News Intel-Offensive: 20 Mrd. USD für neue Fabriken und Foundry-Geschäft

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
16.152
Intels neuer CEO Pat Gelsinger gab am Abend die erste mit Spannung erwartete Ankündigung, wie sich Intel in Zukunft positionieren wird. Ganz vorn steht der Ausbau der Halbleiterproduktion, insgesamt wird Intel 20 Milliarden US-Dollar investieren, zwei neue Fabriken davon errichten und die Fab in Irland auf 7 nm aufrüsten.

Zur News: Intel-Offensive: 20 Mrd. USD für neue Fabriken und Foundry-Geschäft
 

pipin

Ensign
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
144
Da frieren aber wirklich gerade einige Höllen zu.

Letztendlich aber das, was Intel wirklich gefehlt hat:

Commitment zu den eigenen Stärken und mal endlich darauf Geld werfen und nicht in dämliche Aktienrückkaufprogramme.

Jetzt muss sich nur noch zeigen, wie man das umgesetzt bekommt, denn gerade bei einigen Vorhaben in Zusammenhang mit Aufkäufen oder Externen war Intel in der letzten Dekade einfach nur ein schwerfälliger Tanker, der dann auch noch teilweise mehr oder weniger schwer an den eigenen Strukturen gescheitert ist.
 

v_ossi

Captain
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
4.065
Da scheint der gute Mann ja einige große Hebeln in Bewegung zu setzen und an vielen Stellen über den eigenen Schatten zu springen.

Klingt gut. Aber das tun Ankündigungen ja fast immer.

Investitionen in Fabs und R&D Zusammenarbeit mit IBM könnten langfristig besonders wichtig sein.
 

Moep89

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.265
Wow, das ist mal ein Paukenschlag. Intel muss wohl wirklich raus aus der Komfortzone. Sicher nicht zuletzt wegen AMD, aber auch Apple bzw. der ARM Konkurrenz allgemein.

Hoffentlich bringt das insgesamt noch mehr Innovation hervor. Gerade weil die alten Taktiken zunehmend weniger nützen bzw. schwieriger umzusetzen sein werden ist wirkliche Innovation gefragt. Je mehr Firmen da ernsthaft Gas geben, desto besser.

P.S.: Für einen ganz winzigen Moment, so aus dem Augenwinkel, dachte ich doch echt das sitzt der Lauterbach auf dem Bild. Der verfolgt einen aber auch überall :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

borizb

Commodore
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
4.494
Die Ankündigung auch vermehrt in der EU zu investieren finde ich spannend, ob neben Irland Europa noch eine andere Fab von Intel bekommt?
Investition in dem Irland, in dem u.a. auch Dell und Apple massive Tax Evasion betreiben/betrieben haben?
Dennoch, lieber weniger Steuern aus Irland als keine aus China, Israel und USA, wo die anderen Fabs sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

NOTAUS

Commander
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.224

Pinabuzz

Ensign
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
173
Da wird sicher auch einiges aus dem "Buy American" Programm der Biden Regierung fließen, die mit 300 Mrd. US-Dollar Zukunftstechnologien wie Chipfertigung bezuschussen soll. TSMC baut ja schon fleißig an ihrer Factory in Arizona. Hier in der EU kann man nur hoffen, nicht völlig abgehängt zu werden, die prekäre Situation wird sich hier wohl weiter zuspitzen, in unserem Neuland des Internets.
 

Fortatus

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.642
Von 2002 bis 2013 war der CEO von Intel ein BWLer. Brian Krzanich, der CEO von 2013 bis 2018 war, hat einen Bachelorabschluss in Chemie(-ingenieurwesen?). Und von 2018 bis 2021 war Bob Swan als BWLer CEO.

Vllt liegt es also daran, dass Pat Gelsinger als Elektroingenieur mit Masterabschluss mehr von Intels Produkten und Kernmarkt versteht und mehr auf langfristige Sicherung des Geschäfts(-modells) statt auf kurz- bis mittelfristige Gewinne setzt?
 
Zuletzt bearbeitet:

PS828

Prophet
Moderator
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
5.680
Kapazität ist dieser Tage wichtiger als überall Technologieführer zu sein.

Intel hat die Größe und das Gewicht eigene fabs auch weiterhin zu betreuen. Für alle anderen am Markt lohnt es sich wenig da andere auftragsfertiger gute Arbeit machen auch wenn man dann durch deren Kapazitäten begrenzt ist
 

w0mbat

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.118
Im zweiten Quartal dieses Jahres soll die erste 7-nm-Lösung für den Desktop, Meteor Lake, ihr Tape-out feiern. Der Chip nutzt den letzten und neuen EUV-Fertigungsschritt mit zusätzlichen Scannern von ASML von Intel und basiert auf Compute Tiles. Er wird bereits seit einiger Zeit als Nachfolger von Alder Lake genannt. Sofern sich der Zeitplan als passend herausstellt, soll er 2023 zur Verfügung stehen.
Das stimmt so nicht, sollte aber auch bei der Zeitlinie auffallen. Wenn Meteor Lake im Q2 2021 sein tape-out haben sollte, kann man mit Produkten Mitte 2022 rechnen. Es braucht ca. 1 Jahr vom tape-out zum launch.

Intel schreibt aber von einem tape-in im Q2 2021, und vom IP tape-in bis zum finalen tape-out braucht es noch etwas. 2023 macht also wieder Sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.214
Na, das ist mal ein Fahrplan. Und super interessant. Vor allem jetzt von Meteor Lake zu hören inkl Datum.

Auch QC, Apple etc. hören diese News sehr gerne. Aber man sieht es bei Samsung und TSMC, die Nachfrage ist riesig, man muss sich öffnen.
 

Otsy

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.870
Eine Richtungsentscheidung, die sich mittelfristig als wegweisend entpuppen könnte. Auf die konkreten Details werden wir warten müssen, aber der Basisgedanke dahinter ist nur zu begrüßen.
 

Ganjaware

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
838
Intel eigene 7nm Produkte ab 2023 als Vorankündigung?
Da verkauft Apple & ARM-Snapdragon bereits in 3nm,
AMD sollte dann 5nm in hoher Ausbeute liefern können.

Turbolente Zeiten, volles Risiko viel Glück.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
42.643
Intel eigene 7nm Produkte ab 2023 als Vorankündigung?
Wobei Intel bei diesen Marketingzahlen ja etwas zurückhaltender ist und 10nm schon etwa den 7nm von TSMC entsprechen sollte (wenn es denn funktionieren würde...)

Aber die Ankündigungen haben mal Hand und Fuß und für den Markt ist es eigentlich nur zu begrüßen das Intel nach vorne schaut und weiter macht, ein AMD Monopol wäre genauso schlecht (in wie weit ARM und Apple da in Zukunft mitspielen werden ist auch noch offen)
 

xexex

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
15.297
@Volker
Diese Aussage ist meinen Augen etwas ungenau!
Im zweiten Quartal dieses Jahres soll die erste 7-nm-Lösung für den Desktop, Meteor Lake, ihr Tape-out feiern.
The compute tile for Meteor Lake, a breakthrough 2023 client processor, will tape in next quarter.
Es betrifft nicht ganz Meteor Lake sondern nur die CPU Dies. Bekanntlich wird Meteor Lake aus verschiedenen Tiles bestehen und der GPU und IO Parts werden vermutlich in anderen Prozessen oder extern gefertigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Paradox.13te

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.667
Intel eigene 7nm Produkte ab 2023 als Vorankündigung?
Da verkauft Apple & ARM-Snapdragon bereits in 3nm,
AMD sollte dann 5nm in hoher Ausbeute liefern können.

Du musst das Kleingedruckte lesen
Ab 2023 soll ein breiter Produkt-Mix nicht nur intern, sondern auch von externer Fertigung verfügbar werden. Das schließt eindeutig Core- und Xeon-Prozessoren ab dem Jahr 2023 ein, erklärte Intel – ebenfalls ein Novum.

Schon mal drüber nachgedacht einen Xeon in 5nm bei TSMC fertigen zu lassen falls der eigene Prozess nicht soweit ist? Genau diese Option mit externer Fertigung hält sich Intel nun offen. Diese Entscheidung war wegweisend für die Zukunft.
 
Top