News Jonsbo UMX4 Plus: Mehr Lüfter, Platz und Material in gleicher Form

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
828
#3
Dann muss ich jetzt doch schon zugreifen. Schließe mich an, ohne Fenster ganz geschlossen wäre toll, wie beim Vorgänger. Ich find's klasse, dass es das Case auch in Silbern gibt, da alleine hebt sich schon von den grau bis schwarzen monotonen Monolithen ab.
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
914
#4
Bin ich blind? Wo kommt denn da das NT hin? Im Grunde aber ein echt schickes Gehäuse, wenn auch ein bisschen klein für meinen Geschmack.
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.746
#5
@Muffknutscher : Das Netzteil wird dort platziert, wo frueher die 5,25" Schaechte waren.
Keine Ahnung wie du bei E-ATX von 'bisschen klein' sprechen kannst :daumen:
 

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.955
#6
Für mich hat gerade die geringe Größe bei voller ATX-Board-Unterstützung einen großen Teil des Charms des UMX4 ausgemacht. Beim Zusammenbau mit Wakü hätte ich noch einen Zentimeter mehr Platz für Kabelmanagement begrüßt, aber ansonsten finde ich es sehr gelungen. Die Vergrößerung lässt es meiner Meinung nach aber mehr zum Standard-Midi-Tower werden. Die Plus-Version ist nicht mehr mein Fall.
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.991
#7
Schönes Gehäuse, das einzige was mich stört ist auf der Rückseite dieses Bienenwabenmuster beim Lüfterauslass. Das ist aber auch wirklich meckern auf hohem Niveau.
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
914
#9
@Axxid Danke für den Hinweis! Naja, habe im Moment ein Nanoxia DS 6, ich glaube da passt das Gehäuse zwei mal rein. :-)
 
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
3.833
#10
habe kürzlich den kleineren bruder davon verbaut, das U4. der innere aufbau war etwas altbacken, aber die qualität der materialien hervorragend. lackierung war mittelmäßig, aber das gehäuse besteht ohnehin zu 2/3 aus extrem dickem eloxiertem alu und glas. so eine wandstärke hätte ich vielleicht bei 150€ aufwärts erwartet - aber das ding hat nur 75€ gekostet.

bin wirklich positiv überrascht gewesen von jonsbo, war mein erstes.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.366
#11
Sieht ganz nett aus, frage mich nur, wie gut die Belüftung wirklich funktioniert, wenn man da heiße Komponenten einbaut (z.B. Custom Vega 64 plus einen 9900K / Threadripper etc.)

Die Luft Zu- und Abfuhr wird da doch sehr eingeschränkt.
 

Isaac42

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
21
#12
Überlege mir schon seit längerem das normale UMX 4 zuzulegen, da es entgegen der anderen Hersteller ein wirklich minimalistisches und elegantes Design bietet und zudem auch noch recht kompakt wirkt. Bin mir nur unschlüssig, ob die Belüftung auch passt. Doch ich erwarte mit Spannung, was noch von Jonsbo kommt. Komischerweise findet man sie nicht allzu häufig in irgendwelchen Foren oder Videos. Jemand der es hat kann mir ja gerne mal berichten, ob die Belüftung etwas taugt :)
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
937
#14
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
78
#16
Sieht ganz nett aus, frage mich nur, wie gut die Belüftung wirklich funktioniert, wenn man da heiße Komponenten einbaut (z.B. Custom Vega 64 plus einen 9900K / Threadripper etc.)

Die Luft Zu- und Abfuhr wird da doch sehr eingeschränkt.
Ich habe im UMX4 eine R9 290X @1,12GHz und einen I7 3820@4,3GHz betrieben, ohne Probleme.
Die Qualität war besser als bei meinem InWin 904
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.694
#17
Interessiere mich auch stark für das UMX4 (Plus) und mir kommt der vertikale Luftstrom sehr entgegen. Aktuell kühle ich in einem SilverStone TJ09, einen i5 2500k mit einem Scythe Orochi semi passiv und möchte im Januar endlich auf einen i7 9700k umsteigen. Die breiten Kühlrippen und Einbaulage des Orochi´s sind perfekt für den vertikalen Luftstrom und auch der Lüfter hinten passt sehr gut.

Aufgrund des dickeren Materials und der gestiegenen Größe, schaue ich schon eher auf das UMX4 Plus und habe eine Frage an alle UMX4´ler. Wie sind die Temperaturen des Netzteils bei euch? Ich benutze ein Seasonic semi-passiv Netzteil und hab gelesen, die Einbauposition im UMX4 sorgt für hohe Temperaturen.

Wie ist euer allgemeiner Eindruck zur Silent-Tauglichkeit des UMX4 (Plus)? Viel Masse ist schonmal sehr gut und ich werde wohl nur wenige und sehr langsam drehende Lüfter verbauen.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.366
#18
@derneuemann Das 904 ist auch eine mittlere Katastrophe! Sieht gut aus, aber thermisch ziemlich mies. Ich habe das 303, was schon mal etwas mehr luft zulässt, als das 904, aber auch nicht gerade toll ist.

Mit einer übertakteten Vega und dem stark übertakteten 3930K (dürfte in etwa die Abwärme von einem mittleren Threadripper haben) ist das echt am Limit. Werde es deshalb auch bald austauschen. Von der optik mag ich die Inwins ja echt sehr, aber zumindest das 303 kann ich keinen weiterempfehlen, der da dicke Hardware einbauen will. Und ein modulares Netzteil ist pflicht. Am besten hat man darin auch nicht zu viele Laufwerke.

Werde mir das weiße O 11 Dynamic holen. Sieht super aus und ist funktional.
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
937
#19
Wie sind die Temperaturen des Netzteils bei euch? Ich benutze ein Seasonic semi-passiv Netzteil und hab gelesen, die Einbauposition im UMX4 sorgt für hohe Temperaturen.
Ich hab bei mir den Hecklüfter einblasend und CPU nach oben ausblasend montiert, oben nochmal 2x120mm als Abluft, unten 2x120 als Zuluft für die GraKa und hatte bislang noch keine Probleme obwohl die CPU Abluft ja eigentlich direkt ins NT strömt. Sofern dein PC nicht 24/7 Volllast fährt funktioniert das schon.
Wie ist euer allgemeiner Eindruck zur Silent-Tauglichkeit des UMX4 (Plus)? Viel Masse ist schonmal sehr gut und ich werde wohl nur wenige und sehr langsam drehende Lüfter verbauen.
Hab die mitgelieferten Jonsbo Sirenen durch BQ ausgetauscht, die laufen eigentlich nie über 30%. Vorteil von Vollbestückung. Sind aber halt mal eben 100€ für Lüfter. Muss man wollen und können.
Wirklich gehört hab ich das Gerät nur in synthetischen Benchmarks als es noch um Lüfterkurven anpassen und OC Stabilität ging und mal eben 2 Stunden Vollast gefahren wurden.

Wirklich negativ find ich eigentlich nur folgendes:
- Staubfilter im Boden sorgt bei höheren Drehzahlen für nervige Geräusche und bremst den Airflow. Wer daheim regelmäßig Putzt sollte keine Probleme bekommen.
- Das "Gitter" im Boden vibriert bei hohen Drehzahlen (>1000 U/Min). Kann man aber zur Not weg dremeln.
- Der Preis dürfte gerne bei <120€ für das Modell ohne Fenster liegen.
- Mit großen Händen oder Wurstfingern ist es doch sehr eng. Teeny tiny Trump hands sollten aber keine Probleme haben.
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.694
#20
Danke für die Antwort.

Beim UMX4 Plus scheint das Netzteil die Luft von vorne anzusaugen und nicht aus dem Gehäuse. Scheint ein guter Kompromiss zu sein und müsste das Netzteil eigentlich kühler halten.

In meiner Konfiguaration werden es ausschließlich drei sehr langsam drehende 120 mm Lüfter sein, die alle nach draußen blasen. Zwei nach oben, Einer nach hinten. Die Frischluft wird dann durch die Seitenöffnungen ins Gehäuse gesaugt. Mal sehen, wie das klappt.

Das be quiet Silent Base 801 ist auch noch mit im Rennen, scheint mir aber für mein Setup nicht so geeignet. Der Scythe Orochi ist speziell und ich vermute der Luftstrom des UMX4 Plus ist tatsächlich besser.
 
Top