König CPU Kupfer WLP kennt die jemand

P

phelix

Gast
Wärmeleitpaste ist Wärmeleitpaste, viel wichtiger ist, dass sie vernünftig aufgetragen wird. Der maximale Unterschied zu einer "High-End" Wärmeleitpase beträgt maximal 2-3 Grad, total vernachlässigbar.
 
P

phelix

Gast
Dann kannst du die anderen Sachen wieder vergessen. ;)
Das einzige, was wirklich eine verbesserte Kühlleistung bringt, sind liquid MetalPads.
 

radoxx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
383
bei den Standard Pasten schwankt die Wärmeleitfähigkeit von Standard und High End zwischen 2 (Silikon) und 10 W/m² °Kelvin (z.B. Prolimatech PK1) (zum Vergleich Artic Silver 5 ca. 5 W/m² °Kelvin).
Ein Wärmeleitpad aus Metall startet da gleich mal bei 80+ W/m² °Kelvin.

In der Praxis bedeutet das in der Regel 2-4 Grad bessere Temperaturen im Vergleich zu einer konventionellen Paste. Hirt gibt es kaum noch Verbesserungspotential, außer einer absolut planen CPU und Kühler ohne Paste oder Pad.

Wegen 2-4 Grad geben manche Leute einige 100€ für neue Hardware aus (Radiator, High End Kühler, ...). Ein Metal-Pad ist also definitiv NICHT umsonst.

Ich nehme nicht an, die Wärmeleitfähigkeit bzw der thermische Widerstand wird konventionelle High End Pasten stark überbieten. Auch der Preis ist hier im oberen Segment angesiedelt.
Sollten Tests der Paste gute Eigenschaften (Wärmeleitfähigkeit, Verstreichbarkeit, elektr. Leitfähigkeit, ...) bescheinigen - warum nicht.
 

radoxx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
383

radoxx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
383
ich war schon am überlegen ob ich nicht das http://www.caseking.de/shop/catalog/Coollaboratory-Liquid-Ultra-Reinigungsset::14061.html kaufen soll. Ist zwar mit vorsicht zu genissen aber das non plus ultra
Die Paste ist natürlich ein Hammer aber sei vorsichtig wenn du in Sachen WLP und Kühler ein Laie bist. Die ist nämlich wirklich schwierig aufzutragen...

Ein Metallpad der selben Firma ist wesentlich einfach handzuhaben und bietet annähernd die gleiche Leitfähigkeit (und ist damit ebenfalls Welten besser als Paste)
Ich habe die Pads und bin sehr zufrieden, das entfernen ist allerdings etwas schierig ohne den Heat Spreader zu zerkratzen..
Bin darum jzt auf Prolimatech PK1 - Nano Aluminium umgestiegen, die imho dzt die Speerspitze der Pasten darstellt (10,2W/m²°Kelvin)


UND ACHTE DARAUF: COOLLABORATORY FLÜSSIGMETALL DARF NICHT MIT ALUMINIUM IN BERÜHRUNG KOMMEN!!!111elfelf
 
S

Sp3cial Us3r

Gast
Daran habe ich eben gerade auch Gedacht , obwohl der Standartmäßig schon recht gute Paste MX-2 drauf hat , das maximale meiner gemüte habe ich ihm mal artic silver 5 zugetraut :D
 

Dionysos808

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.755
Dein CPU-Kühler kostet nicht einmal doppelt soviel wie diese Wärmeleitpaste. Der ist in Ordnung, ich hab' ihn ja auch, aber wenn Du wirklich bessere Temperaturen willst, solltest Du da vielleicht ansetzen.

Edit: Etwas langsam... das kommt davon, wenn plötzlich das Telefon klingelt...
 

Lönni

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.684
radoxx

Die Paste ist natürlich ein Hammer aber sei vorsichtig wenn du in Sachen WLP und Kühler ein Laie bist. Die ist nämlich wirklich schwierig aufzutragen...
ne ne Laie schon seit 1985 nit mie. Ich hab schon CPUs gesehen die richtig gegrillt wurden weil die deppen null plan hatten.

Der hammer war en Kumpel von mir... :lol: der hat sich ein neuen Kühler mit Lüfter besorgt und hat diesen nicht aufs MB bekommen ( andere Bauform) und ist hingegangen... das ist jetzt echt war...kein scherz... hat den neuen kühler + lüfter auf den alten geschraubt... frag mich nicht wie das geht aber der hats gemacht.
Das zum thema Laie.... gibt User die haben das ganze Jahr Grillsaison...:lol:
 

Ork

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.628
Viel Spass beim säubern von dem Liquid, den das Teufelszeug kriegst du so gut wie gar nicht runter.
Da musst du es schon weg schleifen.
 

radoxx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
383
LOL :D nja.. ich werd da ach regelmäßig erschüttert weil ich glaubte alles schon gesehen zu haben ^^

Auf jeden Fall empfehle ich dir die Wärmeleitpads der Firma Coollaboratory, die dürfen imho glaub ich auch mit ALU in berührung kommen (hab nicht nachgesehen ob die alu vertragen, da ich nen vernickelten Wasserkühler drauf hab :p)
Die sind tatsächlich messbar besser als Paste und relativ einfach aufzutragen. Blöd isses nur bei großen Kühlern, bei welchen du kaum nachjustieren kannst, z.B. Grafikkarte. Nur die Entfernung is ziemlich doof, da musst du echt fast schleifen.
Ansonsten empfehle ich dir die Prolimatech PK1 Nano Aluminium

http://www.tomshardware.de/CPU-Warmeleitpaste-Kuhlung,testberichte-240376-7.html
 

Ork

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.628
Ich habe die Erfahrung mit Coollaboratory Liquid Pro gemacht und das habe ich vom Zalman 9700 LED nicht runter bekommen deswegen ist auch ein Schleifpad dabei ;)
Mir ist es egal wer es verwendet, ich werde es auf jeden Fall nie wieder nehmen.
 

Lönni

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.684
Also obwohl ja etliche über den Freezer ihre meinung haben die ja nicht grade gut is , kann ich nur sagen das ich mit dem sehr zufrieden bin.

Temp laut Everest PC1

Leerlauf 22°
Last 48°

PC2

Leerlauf 36°
Last 53°

und beide Freezer nicht zu hören. Da machen sich die Graka / Gehäuse Lüfter eher bemerkbar.

Zocke C.O.D & Crysis & Assassin's Cred & BFBC 2 & Arma 2 & Wolf2 & S.T.A.L.K.E.R-Cop mit PC1
 
Zuletzt bearbeitet:
Top