News Neue Details zum „Hydra“-Mainboard von MSI

Volker

Ost 1
Teammitglied
Registriert
Juni 2001
Beiträge
18.533
Zum Ende des Jahres will MSI das erste Mainboard mit Lucids Hydra-Chip auf den Markt bringen. Die „Fuzion“ getaufte Platine soll den Mischbetrieb von Grafikkarten ohne den Einsatz von SLI/CrossFire erlauben, dabei darf man ATi- und Nvidia-Lösungen sogar zeitgleich betreiben. Jetzt gibt es weitere Details zur Platine.

Zur News: Neue Details zum „Hydra“-Mainboard von MSI
 
Schade, nachdem ich in der letzten Woche das Promo-Video des Herstellers geschaut habe, dachte ich eigentlich, die Hydra-Lösung sein automatisch mit jeder Anwendung kompatibel, da der Chip die Aufgaben hardwareseitig auf die Karten aufteilt und das Bild anschließend zusammensetzt (in meiner Laiensprache formuliert).
 
Hmm, ich finde da nur 10 Sata Ports. Die 4 blauen, und die 6 unten die rechts neben dem IDE oder Floppy liegen. Wo sind denn die 2 eSata?
 
Hmm, wahrscheinlich hinten am I/O Panel.
 
Ich schätze mal an der I/O Panel wo auch die Usb-Anschlüsse usw sind ist ja externes SATA oder sind die normalerweise aufm Board?

edit
 
Dazu zählt Gigabit-LAN in doppelter Ausführung, satte zehn SATA-Ports, zwei eSATA-Anschlüsse, ein Dutzend USB-Ports, FireWire


Sind ja zehn Stück ;) oder hast du von mehr gelesen? Obwohl, wenn man eine GraKa in den 3. Slot steckt 2 Ports unbrauchbar werden :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Invader Zim schrieb:
Hmm, ich finde da nur 10 Sata Ports. Die 4 blauen, und die 6 unten die rechts neben dem IDE oder Floppy liegen. Wo sind denn die 2 eSata?

Natürlich beim I/O Panel, wo sonst? ;) eSATA macht intern nur wenig Sinn :D

ATI 5xxx stehen gar nicht in der Liste, leigt das daran, dass sie noch nicht komplett offiziell vom Treiber supportet werden?
 
Bin nicht sonderlich begeistert davon. Der Treiber scheint bei weitem noch nicht marktreif zu sein. Zumindest sollten Vista und Seven vollständig und ohne Einschränkungen gleichermaßen unterstützt werden. Danach sieht es nicht aus.

Und dass die Liste der Spiele mit Mixed-Unterstützung so dermaßen klein ist deutet auch nicht auf einen raschen Erfolg hin. Hatte ebenso wie gnomeondope gedacht, dass es sich hier um eine hardware-seitige Lösung ohne massive Treiber-Einschränkungen handeln würde. Das ist wohl falsch.

Im Endeffekt zahlt man 70USD mehr für ein Board, in dem man am Ende fast nur Dual-Lösungen eines Herstellers nutzen kann. Da spare ich doch lieber das Geld und lege mich im vorhinein auf Nvidia oder ATI fest und investiere diese 70USD in leistungsfähigere Karten..
 
Bin auf jeden Fall gespannt wie sich das entwickelt obwohl ich mir erstmal nicht vorstellen kann das sich das für mich lohnt...(msi wird sich das board gut bezahlen lassen, eventuelle treiberprobleme, mikroruckler? schätze ja...,usw...)
 
Gut gut, in der Theorie waren alle Vorschusslorbeeren ja wesentlich bunter, schneller, höher, weiter, als es diese ersten vagen Fakten anzudeuten imstande sind.

Sprach man vormals von DER Lösung für Multi-GPU-Computing, schrumpft die Sache nun auf eine mittels Treiber überlebensfähig gemachte Bastelei zusammen.

Ich freue mich auf die CB Tests und die daraufhin eintretende Ernüchterung der Massen :D.
 
Ich bin echt auf Benchmarks bzw. Funktionstüchtigkeit überhaupt gespannt. Einen Test hier auf CB wird es hoffentlich geben.

MSI, schickt bitte ein Testmuster an die CB Redaktion!

Und eins an mich.
 
Mich würde interessieren ob ein mischbetrieb mit 3 gpus möglich ist, 2x ATI und 1 kleine nVidia für physiX
wenn das funktioniert ist das schonmal sehr interessant
 
ehrliche meinung zu hydra? bastelstunde für reiche und hardwareverliebte freaks. für den standarduser die nächsten jahre wohl vollkommen uninteressant.

schicke sache aber sinnlos... bis denne...
 
@dirty_window: Mikroruckler sollten eigentlich nicht auftreten, da die Bilder von allen Karten zusammen berechnet werden und nicht abwechselnd wie bei SLI oder CF. Aber erst mal abwarten...
 
hm was mich ineressieren würde ist ob eine Nvidea und eine ATI Karte zusammen dann noch immer 3D Vision ermöglichen.

Seit dem ich 3D selber erleben durfte möchte ich 3D selber haben nur muß ich sagen soll mein nächster Rechner weider auf AMD und ATI basieren da das P/L absolut wieder ok ist und ich an und für sich auch immer mehr auf Marktgrößen achte und weniger auf den direkten P/L (will kleine unterstützen).
Allerdings scheint ja an Nvidea kein weg vorbeizuführen wenn man 3D Vision haben möchte.
 
Gerade Spiele die sowas nötig hätten werden nicht unterstützt... Crysis, Cryostasis, ArmA 2 usw...
 
Bin auch etwas enttäuscht von der etwas mageren Umsetzung auf Spiele, aber viele hier scheinen n paar kleinigkeiten zu übersehen ;)

1. sind beide ersten PCIe Slots mit 16x voll unterstützt solange keine 3. Karte eingebaut ist, wodurch nicht wie bei Standard-Lösungen der 2. PCIe auf 8 Lanes gedrosselt wird.
2. Ist die Technik noch am Anfang der Entwicklung und ich wette mit kommender Zeit werden neue Treiber kommen welche auch mehr Spiele/Anwendungen unterstützen

Aud jeden fall ein sehr innovativer Schritt und ich denke auch das aus der Technik noch so einiges werden kann.


MfG ShadowVision

PS: Redet nicht jede neue Technik schlecht wenn sie noch nicht ganz rund läuft, das Rad war ganz am Anfang auch nicht ganz rund ;)
 
Zurück
Oben