News Nvidia-CEO dementiert Übernahmepläne von VIA

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.037
#1
Seit mehreren Monaten machen Gerüchte über eine Kooperation oder sogar eine Übernahme von VIA seitens Nvidia die Runde. Eine Kooperation wurde bereits offiziell verkündet, eine Übernahme schloss Nvidias CEO Jen-Hsun Huang nun aber aus und dürfte damit jeglichen Spekulationen ein Ende bereiten.

Zur News: Nvidia-CEO dementiert Übernahmepläne von VIA
 

MrDesperados

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
1.042
#3
Nicht das nVIDIA da mal einen neuen "Trend" verpasst und nachher in der Entwicklung solcher Hardware Jahre zurückliegt. 3dfx hat es damals auch das Genick gebrochen, dass Sie so langsam in der Entwicklung waren. Naja, man muss abwarten wie sich Larrabee und Fusion entwickeln. Sollten diese Lösungen aber auch für den Gamer Markt interessant sein, so kann ich mir vorstellen das viele eher zu einer CPU mit integrierter GPU greifen, als sich noch eine extra Grafikkarte in den Rechner zu setzen.
 

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
19.199
#4
dass nvidia kein interesse daran haben soll selbst prozessoren zu fertigen, kann ich nicht ganz glauben nach den übernahmeversuchen der vergangenheit:
https://www.computerbase.de/2008-03/baut-nvidia-bald-mainboard-chipsaetze-fuer-via/
es ist wohl eher an den unterschiedlichen preisvorstellungen von via und nvidia gescheitert.

mit ihrer cpgpu-lösung bewegt sich nvidia ja bereits in diese richtung.

wünschenswert wäre ein dritter "großer" cpu-hersteller aus sicht des kunden sicherlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sharkoon05

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.247
#5
Was ich noch nicht ganz Verstehe, sind das nun nur Grafiklösungen (also wie grafikonboard auffn MB) oder gleich Richtige Grafikkarten?
Denn ich glaub nich das man einfach so ne 9800 gtx in einen Cpu mit einbauen kann, von daher dürfte dies CPU + GPU den Gamern nicht viel bringen!?!
 
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
234
#6
larrabee ist doch keine cpu mit integrierter gpu im eigentlichen sinne.

es ist eigentlich eine grafikkarte, die mit x86 instruktionen umgehen kann.

in der low-cost nehalem variante soll eine grafikeinheit integriert sein - das hat aber nichts mit larrabee zu tun ;)
 

Eon-Deon

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
5.507
#8
Bei den integrierten Grafiklösungen geht es auch rein gar nicht um Gamer. Gamer bilden in der Computerindustrie eine Minderheit. Hier geht es um Firmenrechner die lediglich einfache Grafikkarten benötigen. Eine CPU mit integrierter GPU würde eine sehr günstige Lösung sofern die Fertigungsstruktur stimmt und die Ausbeute gut ist.
Damit könnte man extrem kostengünstige und kleine Systeme bauen. Man sollte nicht immer nur aus Gamersicht den Markt betrachten. Computerhersteller verdienen das richtige Geld mit Firmen- und Office Rechnern gemacht (Server mal ausgenommen).

Allerdings kann ich nVidia mit ihrer Strategie verstehen. Dadurch das sie sich nur Partner holen anstatt Firmen auf zu kaufen, bleiben sie flexibel und können jederzeit auf den Markt reagieren. Es gab schon zu oft Fälle das Firmen andere aufgekauft haben und dann nach kurzer Zeit feststellen mussten das diese keinen Ertrag erbringen oder diese nicht mehr benötigt werden.
Die Gefahr dabei ist allerdings das die Partner kurzfristig aussteigen weil sie einen anderen Weg gehen wollen. Grundsätzlich ist beides Riskant, Aufkaufen und als Partner behalten.
 

eharvid

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
27
#9
ich finde das bewertungssystem nicht wirklich gut
aber für solche blöden posts ist es halt nicht schlecht

ps. dein commentar ist genau so sachlich wie mein post
 
Zuletzt bearbeitet:

Sharkoon05

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.247
#10
Danke du hast meine Meinung gefestigt, wäre halt für alles gut was klein ist^^ Handys, subnotebook, und andere kleine geräte.....

Ist nur weil mein Vorredner von Grafiklösung für gamer gesprochen hat!

Danke Eon-Deon!
 
C

captain carot

Gast
#11
Die in die CPU integrierten Grafikeinheiten werden wohl auch keine direkte Gefahr für NV (oder ATI), aber im IGP Markt wird NV sicher auf Dauer daran zu knabbern haben. Larrabee werden die aber sicher nicht mit einem Sculterzucken abtun.
Trotzdem würde ich mich wegen einem einzelnen Dementi seitens Nvidia nicht darauf verlassen, dass sie nicht doch mittel- bis langfristig in den CPU-Markt einsteigen.
 

nWarrior

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
75
#13
Interessiert dich das als Gamer? Wohl eher nicht. Wenn diskrete Grakas immernoch schneller sein werden als CPGPUs, dann werden Spieler auch künftig auf solche Grafikkarten setzen, die bis dahin wahrscheinlich auch schon mehr können als nur Pixeln zu beschleunigen.
 

YforU

Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
2.965
#14
Für diese Kleinstgeräte (Handys, Subnotebooks, Settopboxen etc) sind eher CPUs wie der Intel Atom gedacht.

GPU on CPU (on Package bzw on Die) ist die logische Weiterentwicklung der heutigen IGPs im Chipsatz.
(mit Nahelm wandern auch bei Intel große Teile des Chipsatzes in die CPU)
Das hat zur Folge das weder bei Intel noch bei AMD in Zukunft im Bereich der Office Desktop bzw Notebook Systeme mit IGP seperate Chipsätze mit IGP nötig sind (also die größten Absatzmärkte). Die Aufgabe des Chipsatzes beschränkt sich damit auf die einer I/O Bridge.
Daher vermutlich auch Nvidias Kooperation mit Via denn in absehbarer Zeit ist der IGP Markt für Nvidia auf den großen Platformen nicht mehr vorhanden.

Langfristig will Intel mit Larabee in den diskreten GPU Markt womit es dann neben AMD noch einen zweiten Hersteller gibt der alles aus einer Hand liefern kann.
Dieser Vorteil, der für OEMs durchaus wichtig ist (Rabatte im Einkauf, geringerer Aufwand) wird Nvidia Marktanteile im diskreten GPU Markt kosten selbst wenn ihr Produkt die bessere Leistung bietet. Hier zählt das Gesammtpaket und das kann Nvidia ohne eigene X86 Platform mit CPU nicht liefern.

Meiner Meinung nach ist es nicht die Frage ob sondern wann (die Entwicklung einer Platform ist kein heute auf morgen Projekt) es mit Nvidia eine 3. Platform geben wird. Ohne diese dürfte es in Zukunft schwierig werden die enormen Entwicklungskosten zu finanzieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

R4yd3N

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
305
#15
Du meinst Nvidias _G_PGPU Lösung.

Die zielt allerdings in eine ganz andere Richtung als x86 Prozessoren.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.628
#16
Ich könnte mir vorstellen das Nividia schnelle CPUs bauen könnte und vorallem sehr gute für Gamer. In Verbindung mit den Grafikkarten von denen und den Chips auf Motherborads könnte Nvidia den "Konsolen Pc" bauen und sicher das Gamersegment neu verteilen. Mal sehen was so noch alles kommt.
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.030
#17
Das nervt jetzt mal bald, kapiert es doch endlich. Admins, greift doch endlich mal ein.
PS: das ist kein Kommentar auf die Sache, um die es hier geht, sondern eine Antwort auf deinen *dummen* unsachlichen Kommentar.

Lass es einfach, es nervt wirklich.
Hoffentlich kommt endlich mal einer und bant euch für ein paar Monate.
Das du das System nicht gut findest, gehört in einen anderen Thread. Aber nicht hier her.

Admins, erlöst uns doch endlich. (Das soll ein Hilfeschrei sein, damit diese Sch**** endlich aufhört. Führt doch endlich Strafen ein. ;) )
 

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
19.199
#18
ja, sry, die war gemeint^^

es stimmt dass es keine x86-architektur ist, ich meinte auch viel mehr damit, dass nvidia damit in richtung aufgabenbereich der cpu entwickelt. eine kombination mit einer x86-cpu dürfte imo sehr interessant werden und in einigen bereichen zu einer ordentlichen leistungssteigerung führen.
ich nehme an, das intels larabee auch auf diesen bereich abzielt. und bei amd wird man mit dem fusion auch ins gleiche horn stoßen können. darum wäre imo eine x86-cpu für nvidias gpgpu-konzept eine sinnvolle ergänzung und wohl auch erforderlich, um in dieser richtung nicht den anschluß an intel und amd zu verlieren.
eine zusammenarbeit mit via und ibm ist sicher eine option, aber nvidia bleibt damit abhängig. wobei so ein gemeinschaftsprojekt sicherlich auch seine reitze hat...
 
Zuletzt bearbeitet:

JJJT

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
770
#19
wenn man sich anguckt was cpus und Gpus für sich alleine an abwärme produzieren, dann denke ich ist noch sehr viel entwicklungsarveit nötig, um beides in eins zu packen. (zumindest wenn es sich um eine highend cpu mit integrierter highend gpu handelt)
 

kasmo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
100
#20
Ist nachvollziehbar das NV keinen "2 Fronten Krieg" mit Intel anfangen will. Die kooperieren einfach mit Via erhalten somit auch was sich wollen, brauchen sich auf der anderen Seite keine Sorgen um den Absatz von CPUs machen.

Denn Intel kommt auch mit der Atom CPU und wird Via kräftig Konkurenz machen, zudem plant Intel in den GPU Markt einzusteigen, das reicht NV anscheinend erstmal um sich ganz auf GPUs und GPGPU zu konzentrieren...
 
Top