News Ohne SMR: Toshiba stellt erste 16-TB-HDDs der MG08-Serie vor

Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.168
#2
Ist ja schön, dass es weiter voran geht. Denn Speicher kann man nie genug haben. Wobei mich schon überrascht, dass es ohne SMR geht.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.819
#3
Sehr cool Toshiba! Bin ja gespannt, wie viel sie dafür verlangen wenn schon die 14TB Variante mit 600€ zu Buche schlägt...
 
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.926
#4
Es ist echt Absurd, wieviel die Herstellern für die grösseren HD so alles verlangen.
Wenn der Preis in Relation zur Grösse Proportional erhöhen würde, dann könnte man dies noch Akzeptieren, aber die Absurden Preisaufschläge für die jeweilige nächst grösseren HD ist eine Unverschämtheit!
 
Dabei seit
März 2018
Beiträge
741
#5
Die Platten sind wohl eher nicht für den Ottonormalbürger gedacht.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
49.104
#7
Die Platten sind wohl eher nicht für den Ottonormalbürger gedacht.
Eben, die MG Reihen sind die Enterprise Nearline Platten von Toshiba, also die von den Spezifikationen und Anwendungsmöglichkeiten her höchste Kategorie der 3.5" Platten und daher kann man deren Preise auch nicht mit denen der untersten Kategorie der einfachen Desktopplatten wie der Seagate Barracuda (none Pro), Toshiba P300/X300 oder WD Blue vergleichen.
 
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
221
#9
Technologische Innovation ist sowas von aufregend. Denkt doch mal, zwei solche 16 TB Boliden als Datengrab...:daumen: (Ein Smiley mit einem dicken Herz fehlt hier noch!)
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
49.104
#10

Hot Dog

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
627
#11
Wie sieht es denn inzwischen in puncto Helium aus?
Ist das inzwischen so stabil, dass dies kein Nachteil darstellt oder kann es nach einiger Zeit zu Lecks kommen und das Helium diffundiert?
Ich habe mir zumindest selbst versprochen, niemals auf Helium zu setzen, aber kp ob dieses Credo noch berechtigt ist.
PS: jaja ich weiß, ist keine Konsumerplatte, aber dennoch wollte ich mal nachfragen ;)
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.580
#12
Geht schon in die richtige Richtung. Und das Nischenprodukte deutlich teurer sind ist wohl kein Wunder. Oder wie viele potentielle Käufer für 16TB kennt ihr so?
Das ist auch eine Preisfrage. Bei etwa 150 EUR dürften schon einige Privatanwender zugreifen, bei 800 EUR wohl kaum einer.

In diesem Fall macht der Preis die HDD zum Nischenprodukt.
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.506
#13
Dann sollten 6 oder 8 TB endlich mal im Preis ordentlich gesenkt werden.
150 - 180 EUR sind bei mir pro Platte auch die innerliche Schmerzgrenze.

Die Platten sind wohl eher nicht für den Ottonormalbürger gedacht.
Alleine meine Steam Spiele sprengen 2 x 4 TB da sie alle offline bereitstehen ... zudem wird nichts mehr weggebrannt und eine Cloud kann mir gestohlen bleiben, sondern es wird alles auf dem Rechner gelagert ... das Problem ist dass dann Backups zunehmend länger dauern ...
 

CPU-Bastler

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.432
#14
Wenn die so weiter machen, dann können wir bald auf eine micro-SD mehr speichern als auf herkömliche HD und das zu niedrigeren Kosten und deutlich schneller.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
559
#15
Alleine meine Steam Spiele sprengen 2 x 4 TB da sie alle offline bereitstehen ... zudem wird nichts mehr weggebrannt und eine Cloud kann mir gestohlen bleiben, sondern es wird alles auf dem Rechner gelagert ... das Problem ist dass dann Backups zunehmend länger dauern ...
Und wie viele Spiele spielst du gleichzeitig? Max 500Gb brauchst du da. Neu installieren dauert dank dicker Leitung auch nur noch 5-10 Minuten. Dicke Festplatten braucht in Zeiten von Breitbandinternet doch keiner mehr. Vielleicht noch die Semi-Profis die 4K Videos drehen oder mit 4K Überwachungskamera, aber sonst...? Auf jeden Fall nicht um im Notfall 200 Spiele offline zur Verfügung zu haben 😅
 

Hot Dog

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
627
#16
Und wie viele Spiele spielst du gleichzeitig? Max 500Gb brauchst du da. Neu installieren dauert dank dicker Leitung auch nur noch 5-10 Minuten. Dicke Festplatten braucht in Zeiten von Breitbandinternet doch keiner mehr
Aber nicht jeder hat im Neuland Deutschland bereits Breitbandinternet. Ich dümpel momentan auch nur mit 16 Mbit rum. Bin daher auf jeden Fall auf der Seite von Postman und wünschte mir ebenfalls, dass die Platten für mein NAS endlich günstiger werden. Nächstes Upgrade sieht 6x10 TB im Raid 5 vor ;). Vorzugsweise ohne Helium und ohne SMR und mit so wenig Plattern wie möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

RYZ3N

Commodore
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
4.421
#17
(...) aber die Absurden Preisaufschläge für die jeweilige nächst grösseren HD ist eine Unverschämtheit!
Ja, dass das ärgerlich ist, ist keine Frage.

Aber ...

das derzeit höchste Speichervolumen für herkömmliche Festplatten im 3,5-Zoll-Formfaktor.
... das nennt sich dann Alleinstellungsmerkmal und dafür zahlt man immer kräftig drauf.

Egal ob für 1-2 TB mehr [HDDs], 100-200 MHz mehr [CPU] oder die letzten paar CUDA-Cores [GPU], die letzten 5% Leistung und Kapazität kosten in der Regel 20-50% Aufpreis.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.636
#18
Und wie viele Spiele spielst du gleichzeitig? Max 500Gb brauchst du da. Neu installieren dauert dank dicker Leitung auch nur noch 5-10 Minuten.
Dicke Leitung :grr: wir sind hier immer noch im Hightechstandort Deutschland, nicht in Südkorea oder sonst wo mit bezahlbaren GBit-Leitungen.
Games wie FF XV mit knapp 150 GB sind mittlerweile keine Seltenheit mehr, das mache er mir in 10 Minuten mal vor.
[zumal dann immer noch die eigentliche Installationszeit hinzu kommt]
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
49.104
#20
Wie sieht es denn inzwischen in puncto Helium aus?
Ist das inzwischen so stabil, dass dies kein Nachteil darstellt
Gab es denn je Probleme mit dem HDDs die mit Helium gefüllt sind? Mir wären keine bekannt, dies war nur immer die Sorge viele Leute hier, aber die Deutschen sind ja in der Welt dafür bekannt sich über alles Sorgen zu machen, vor allem wenn es was Neues ist (bei die Heliumfüllung gar nicht neu ist, schon früher hatten fette Enterprise HDDs sowas) und eben offenbar wieder mal total unbegründete Sorgen. Von höheren Ausfallraten als bei HDDs ohne Heliumfüllung haben ich jedenfalls noch nichts gelesen.
Wenn die so weiter machen, dann können wir bald auf eine micro-SD mehr speichern als auf herkömliche HD
Dies in dem Thread einer News zu einer 16TB HDD zu schreiben ist schon seltsam, wäre es die News zu einer 16TB micro-SD so hätte ich das ja noch verstanden, aber so? Auf den Tag wo diese Vorhersage wahr wird, werden wir wohl sehr, sehr lange warten dürften, bei den NANDs ist nämlich das Potential für die Steigerung der Datendichte auch immer kleiner geworden und nun stapelt man schon Dies aufeinander und kontaktiert durch um noch mehr Layer zu bekommen, statt nativ mehr Layer auf ein Die zu bringen. Dies erhöht dann zwar die Kapazität pro "Die", senkt aber kaum die Kosten, weil man dann eben für 96 Layer zwei Dies zu je 48 Layern bauen muss.
und weiterhin keine 4tb non flash in 2,5/9,5er bauhöhe ...........
Diese Bauhöhe scheint auszusterben, wie schon zuvor die 12,5mm Bauhöhe. Die Notebooks müssen heute eben immer schön flach sein und wenn überhaupt noch 2.5" Laufwerke reinpassen, dann eben nur noch die mit 7mm Bauhöhe, wie sie auch bei 2.5" Consumer SSDs üblich ist und bei den externen Platten spielen auch die zusätzlichen mm Bauhöhe der Gehäuse für 15mm hohe HDDs keine Rolle, wenn man die größere Kapazität will. Für die Ausnahmen, vor allem Besitzer älterer Notebooks, scheint es sich ja nicht einmal zu lohnen die alten Modelle wie die M9T (die einzige die es damals mit 2TB gab) weiterzubauen, geschweige denn neue Modelle zu bringen.
 
Top