Test RAM für AMD Ryzen im Test: Spiele-Benchmarks mit DDR4-2666 bis -3600

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.713
tl;dr: AMDs Ryzen-Prozessoren zeigen mit schnellem Speicher in Spielen die höchste Leistung. Benchmarks von DDR4-2666 bis -3600 in zehn aktuellen Titeln offenbaren durchaus große Unterschiede, Aufwand und Kosten sind zum Teil aber hoch. Doch auch für wenig Geld gibt es mehr Leistung als offiziell spezifiziert.

Zum Test: RAM für AMD Ryzen im Test: Spiele-Benchmarks mit DDR4-2666 bis -3600
 

yaegi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.424
dasselbe würde mich mal für ein intel system interessieren.
 

Berserkervmax

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.032
Bei Intel bringt RAM nicht so viel wie bei AMD
ob nun 3200er oder 3600er ist bei Intel ziemlich egal.
Bestimmt ist Cl14 oder 16 ein Unterschied aber nicht 3% wie bei AMD
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
26.554

Compu-Freak

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
617
Ich habe oft gelesen, dass man das im 2D-Windowsbetrieb nicht merkt, wenn man schnellen Arbeitsspeicher hat.

Ich habe letzte Woche von DDR4-2400 CL16 auf DDR4-3400 CL16 aufgerüstet. Sogar mein Intel-System ist spürbar fixer in vielen Bereichen geworden wie z. B. im Umgang von Netflix-Inhaltern im Browser.

Es ist alles einfach etwas fixer geworden.

Vor allem wenn ich im ersten 4K-Monitor Netflix schaue und auf dem rechten Monitor World of Warship zocke, dann ist die Bildwiederholrate mit dem 3400er Speicher ständig über 60 hz, mit dem 2400er RAM kam die FPS-Rate öfters unter 60 hz und die Grafik stockte ab und an leicht. Das hat genervt. Das ist jetzt völlig verschwunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chillaholic

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8.891
2666 ist für "Fertig-PCs" aber schon echt überdurchschnittlich.
Oft bekommt man da 2133/2400er Rotz aus alten Restbeständen.
Außer wir reden von Dubaro/Hardwarerat.

Da bringt es im Prinzip nichts, da die CPU anders aufgebaut ist im Vergleich zu Ryzen, Stichwort Infinityband
Das ist Käse, im CPU-Limit profitiert auch Intel massiv davon.
Einige Spieletitel wie Tarkov, BF und ARMA skalieren unglaublich gut.
 

RYZ3N

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
5.623
Super Artikel zu einem super Thema. Danke @Volker.

Glückwunsch @cm87 für die [verdiente] Erwähnung der Ryzen RAM OC Community.

Ich persönlich sehe den Sweetspot bei DDR4-3200 CL14 [G.Skill FlareX] und einem RAM OC auf DDR4-3466 CL14 mit möglichst scharfen Sub-Timings.

Leider fehlen 3466/3533/3600 MT/s mit CL14.

Mit den aktuellen AGESAs ist das mittlerweile kein Hexenwerk mehr.

Ich habe oft gelesen, dass man das im 2D-Windowsbetrieb nicht merkt, wenn man schnellen Arbeitsspeicher hat.
Also eine Anwendung solltest du schon starten. Auf dem Desktop ist ein i9 auch nicht schneller als ein i3.
 
Zuletzt bearbeitet:

cm87

Commodore
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
4.325
Vielen lieben Dank an @Volker für die Erwähnung unserer Community!
Gleichzeitig gebührt auch mein Dank an die fleißigen Helfer in der Gemeinschaft! Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen!

Ich persönlich sehe den Sweetspot bei DDR4-3200 CL14 [G.Skill FlareX] und einem RAM OC auf DDR4-3466 CL14 mit möglichst scharfen Sub-Timings.
Sehe ich auch so - sehe ich da richtig, dass nur bei 3200 die Subtimings angezogen wurden? @Volker
Dabei sieht man ja genau bei 3466CL14 und scharfen Subtimings einen schönen Sprung, sofern man nicht im vollständigem GPU Limit hängt.
Und vielen Dank für deine Hilfe Sven :)

Haben wir wohl doch viel Interesse geweckt :D
Glückwunsch zur Erwähnung im Artikel!
Der Dank gebührt auch dir und deiner Unterstützung :D
 

Dai6oro

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.289
Leider wurde auf Dualrank und Singlerank nicht eingegangen. Zen hatte ja meines Wissens nach aber keinen Benefit von DR RAM während es sich bei Summit Ridge noch bemerkbar machte.

Den guten Speichersupport gilt aber bei Asus wenn dann nur fürs Flaggschiff. Mein Prime war eines der letzten Boards die Agesa 1006 bekommen haben und ich damit endlich meinen DR Speicher auf 3000Mhz laufen lassen konnte. Zugegeben bei 3440x2440p kein wirklicher Unterschied aber muss ja nicht sein.
 

Dandelion

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
876
Eine gute Orientierung und gute Verweis-Möglichkeit wenn mal wieder in einen 500€-Rechner Samsung B-Dies empfohlen bzw. als das "Minimum" in den Kaufberatungen propagiert werden.
Es war schon immer so dass die letzten % Leistung richtig Geld gekostet haben. Der Normal-User kommt wunderbar mit 3000Mhz/CL16 klar. 6% im Schnitt bei FHD und das nur bei vorliegenden CPU-Limit... warum soll dort sinnlos Geld verbrannt werden?

Danke @ CB!
 

Compu-Freak

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
617
Dem Test nach bringt schneller Speicher außer bei einem Titel keine Verbesserung.
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.713
Sehe ich auch so - sehe ich da richtig, dass nur bei 3200 die Subtimings angezogen wurden? @Volker
Dabei sieht man ja genau bei 3466CL14 und scharfen Subtimings einen schönen Sprung, sofern man nicht im vollständigen GPU Limit hängt.
Ja es wurde nur beim 3200er die Probe gemacht, denn wie am Ende schon geschrieben kann man imemr was einstellen - das zeigt ihr ja und deshalb der Link dann zu eurem super Beitrag. Der Test dient halt dazu alle abzuholen, auch die unbedarften die quasi keine Ahnung haben. Also muss man auch beim Fast-Urschleim anfangen. So deckt man nun vielleicht 95% ab, aber noch mehr kostet am Ende nur noch so viel mehr ZEit - da helft ihr denen dann besser ;)
 
Top