RAM inkompatibel mit m4a785TD-V Evo?

powazwerg

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
13
Hey,

wer nicht viel lesen möchte und mir nur die Frage aus dem Titel beantworten möchte, der brauch eigentlich nur bis "Windows 7 64bit stürtzt...." lesen, außer er möchte sich tiefer mit meinem problem beschäftigen.

Ich habe zwei Fragen
1. kann der Bluescreen 7f auch auf eine Inkompatibilität des RAMs hinweisen?
2. Ist mein RAM mit meinem Mainboard inkompatibel?
Ich habe ein asus m4a785TD-V Evo und 4GB GEIL Value Plus PC3-10660 DDR3-1333 CL9 (http://www2.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=38487&agid=1192). Dabei handelt es sich um einen einzelnen 4gb Riegel und auf der Asusseite habe ich nun gelesen, dass mein Board nur folgenden RAM von GEIL unterstützt:
GEIL DDR3-1333 CL9-9-9-24 1024MB SS
GEIL GV34GB1333C7DC 2048MB DS
GEIL DDR3-1333 CL9-9-9-24 6144MB(Kit of 3 ) DS

Sehe ich das jetzt richtig, dass das Mainboard keinen einzelnen 4gb Rambaustein von GEIL akzeptiert und dieser die Abstürze verursacht?
Wollte da nur mal auf Nummer sicher gehen, bevor ich mir jetzt einfach neuen kaufe, um es zu testen.

Windows 7 64bit stürtzt bei mir in letzter Zeit oft während Spielen und seltener im reinen Windowsbetrieb ab. Es sind Bluescreens, Freezes, der Sound bleibt hängen, das Bild wird komplett bunt. Also der Pc stürtzt auf unterschiedenste Arten ab. Leider wird bei den Bluescreens eigentlich nie ein dumpfile erstellt, weil der PC immer beim erneuten Hochfahren nach dem Absturz ein weiteres mal mit Standbild hängenbleibt.
Außerdem kam einmal vor dem Windows start eine Aufforderung: "Enter Setup to recover BIOS settings". Das habe ich dann ausgewählt und danach kam ich wieder in Windows rein.

Einen Dumpfile habe ich nur für einen Absturz. Falls jemand was damit anfangen kann, kann ich diese auch irgendwo hochladen. Die Fehlermeldung die ich bekommen habe ist wie folgt:
Problemsignatur:
Problemereignisname: BlueScreen
Betriebsystemversion: 6.1.7600.2.0.0.256.48
Gebietsschema-ID: 1031

Zusatzinformationen zum Problem:
BCCode: 7f
BCP1: 0000000000000008
BCP2: 0000000080050031
BCP3: 00000000000006F8
BCP4: FFFFF800028BE829
OS Version: 6_1_7600
Service Pack: 0_0
Product: 256_1

Dateien, die bei der Beschreibung des Problems hilfreich sind:
C:\Windows\Minidump\041311-16816-01.dmp
C:\Users\xxxx\AppData\Local\Temp\WER-33165-0.sysdata.xml

7f heißt soweit ich weiß, dass etwas an der Hardware kaputt ist. Deshalb habe ich die Grafikkarte mal gegen eine andere gewechselt und verschiedene Tests mit Seatools gemacht. Grafikkarte und Festplatte scheinen also in Ordnung zu sein. Memtest wurde auch gemacht ohne Fehler, aber ich habe auch in Beiträgen anderer Leute gelesen, dass sie Probleme durch inkompatiblen RAM hatten und memtest keine Fehler angezeigt hat.

Vorhin hatte ich dann einen Bluescreen mit IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL, aber leider wurde mir in Windows wieder keine Meldung angezeigt und kein dumpfile erstellt weswegen ich keine genaueren Infos geben kann.


Wäre schön, wenn mir das jemand beantworten könnte.

Danke im Vorraus!
 
Zuletzt bearbeitet:

Neo4096

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
644
das wird man wohl nur durch Testen mit einem anderen RAM Modul herausfinden. Besorg dir einfach ein anderes und schau ob der Rechner dann stabil läuft.
 

powazwerg

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
13
Bei dem von dir geposteten Stopfehler (Double Fault) und Win7 64-bit - die erste Frage: Was für eine Firewall nutzt du? ZoneAlarm?

Also ich habe auf dem PC keine firewall installiert. Mit Stopfehler meinst du die 7f sache?


Mache bitte noch ein paar Screenshots von CPU-Z (Reiter Mainboard, CPU, Memory und SPD).

Habe ich angehangen. Bei SPD ist - wie gesagt - nur in Slot1 ein riegel. Die anderen sind leer.
 

Anhänge

  • Mainboard.PNG
    Mainboard.PNG
    17,5 KB · Aufrufe: 194
  • CPU.PNG
    CPU.PNG
    26,8 KB · Aufrufe: 201
  • Memory.PNG
    Memory.PNG
    18,7 KB · Aufrufe: 185
  • SPD.PNG
    SPD.PNG
    20,5 KB · Aufrufe: 215
P

Peiper

Gast
Du könntest mal die Command Rate auf 2 zurückstellen.
Das kann manchmal zu Fehlern führen.

Und du könnetst mit Memtest86+ mal den RAM testen.
 

powazwerg

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
13
Memtest wurde bereits durchgeführt wie im ersten Post erwähnt. Die command rate. wo stell ich die um? im bios? und was genau mache ich damit denn? Und warum zurückstellen? Ich hab sie vorher nie umgestellt. Ist 2 der Standardwert?
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.274
Das ungünstige bei dem Board ist, dass im Bios die Command Rate nicht verstellt werden kann.

Setze testweise die RAM Spannung in 0,05V Schritten höher (bis max. 1,65V).

Mache ein Bild vom Bios Menü "Advanced -> Jumper Free Configuration -> Memory Timing and Voltage".
Setze für das Bild den Eintrag "Memory Clock Mode" auf [manual], sowie den Eintrag "DRAM Timing Mode" auf [Both].
 

powazwerg

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
13
Also jetzt wird es langsam unheimlich. Gerade ist der BIOS einfach hängen geblieben als ich mal 2 minuten auf Klo war. Danach ist der Pc nicht mehr gestartet. Er hat zwar Strom bekommen, aber das obligatorische Piep fehlte und beim Bildschirm kam auch kein Signal an. Nach dem dritten fehlgeschlagenen Versuch habe ich dann mal die Steckerleiste ausgemacht und 2 bis 3 Minuten gewartet. Jetzt ist der PC wieder angegangen.

Ich habe es leider nicht geschafft die Command Rate auf 2 zu stellen, weil ich die einstellung im Bios nicht finden kann.

Edit: wie simpel1970 gesagt hat geht das wohl nicht. Ich versteh jetzt aber nicht so ganz warum ich ein Bild vom Bios machen Soll und die Werte für das Bild verändern soll?
Ergänzung ()

Ich finde dort keine Möglichkeit die Voltzahl zu verändern. Wenn iche s auf Both stelle gibt es unzählige Auswahömglichkeiten und bei memory Clockmode kann ich nur die mhz Zahl verstellen.

ich bin echt am verzweifeln. Vorallem frage ich mich warum der PC einfach im BIOS abstürzt
 
Zuletzt bearbeitet:

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Stell das BIOS auf "default" - im BIOS oder per Jumper / Schalter -

Stell anschließend das DATUM / Bootreihenfolge ein - danach versuch es so, wie @simpel1970
es bereits vorgeschlagen hat - die DRAM-Voltage solltest auf den Wert im BIOS einstellen, den der RAM-Hersteller vorgibt - das BIOS stellt hier manchmal bei "auto" nicht die optimalen Werte bereit -

versuchs außerdem mit "8-8-8-24 / 1,6V bei "1333" (667) unter "BOTH"
 
Zuletzt bearbeitet:

powazwerg

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
13
Also habe ich jetzt richtig verstanden, dass ich folgendes machen soll:

Memory Clock Mode auf 667 umstellen
Unter DRAM Timing Mode [Both] folgendes umstellen:
CL: 9
tRCD: 9
tRP: 9
tRAS: 24

Das problem ist nur, dass es nur TCL,TRP und TRAS (also mit großschreibung) gibt. TRAS und TRP sind auch zwei mal vorhanden. Lediglich für tRCD habe ich einen Eintrag tRCD gefunden.

Soll ich nun die Großgeschriebenen nehmen und TRAS und TRP jeweils zweimal auf 9 einstellen?
Wo man den Volt einstellen kann, habe ich immer noch nicht rausgefunden ;)

Sorry für meine vielen Fragen. Ich bin ein absoluter Laie und vollkommen überfordert.
Ergänzung ()

Die werte auf 9-9-9-24 und 667mhz umgestellt. Da es TCL,TRCD,TRP,TRAS jeweils zwei mal gibt habe ich es bei beiden umgestellt. BFBC2 gestartet und noch im Menü einen Bluescreen mit dxgmms1.sys bekommen. Hab mal gegoogelt und bin auf diese beiden Threads gestoßen:
https://www.computerbase.de/forum/threads/dxgmms1-sys-bluescreen-windows-7-64bit.739354/
https://www.computerbase.de/forum/threads/bluescreen-dxgmms1-sys-nach-start-von-games.737628/

laut denen kann es ja alles sein, z.B. Volt umtsellen, was bei mir wegfällt, weil man die Spannung bei mir wohl nicht manuell einstellen kann im Bios; mainboard austauschen, graka austauschen, ram austauschen ... alles mögliche hat da bei verschiedenen Leuten geholfen.. ich bin echt am verzweifeln.

Teste es jetzt mal mit 8-8-8-24
Ergänzung ()

Okay mit 8-8-8-24 und 667mhz verreckt mit die usbport.sys
In folgendem Thread weist simpel1970 darauf hin, dass auch das auf ein problem mit dem RAM hinweisen könnte: https://www.computerbase.de/forum/threads/bluescreen-usbport-sys-win-7-x64.742176/
Ergänzung ()

Auch wenn hier scheinbar keiner mehr reinguckt gibt es mal wieder ein Update. Diesmal konnte ich 5 Minuten spielen, dann gab es einen Bluescreen bei dem keien datei angegeben war, aber PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA mit einem BCCODE 50.

Laut folgendem Thread hat, dass das Asus P45 wohl immer abstürzt, wenn es mit win7 64bit und 4gb ram betrieben wird. Werde mir dann wohl ein großes RAMPakte kaufen mit mehr als 4gb und dann 2,4,6 und ggf 8 gb Ram durchtesten und sehen was passiert.

Gibt dann ein Update, sobald ich das Ergebnis kenne.
 
Zuletzt bearbeitet:

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.274
Wir schauen hier schon noch vorbei ;) keine Angst. Aber auch wir haben ein Privatleben und machen das hier nur zum Vergnügen ;) Kann also manchmal auch etwas dauern, bis du wieder ein Antwort bekommst.

Die RAM Spannung stellst du im Menü "Jumper Free Configuration" -> "Memory Timing and Voltage" -> "Memory Over Voltage" ein. Standard (Auto) ist 1,5 Volt. Erhöhe hier in 0,05V Schritten. Den Wert daher zunächst auf [1,55V] stellen.

Bei den Timings nur folgende Werte ändern:
TCL: 9 (alternativ 8 bei mind. 1,6V)
TRCD: 9 (alt. 8 bei mind. 1,6V)
TRP: 9 (alt. 8 bei mind. 1,6V)
TRAS: 25 (alt. 24 bei mind. 1,6V)
TRC: 34 (alt. 32 bei mind. 1,6V)

Das müssten im Bios Menü (von oben runter) der 1./2./3./5./6. Eintrag sein.

Das problem ist nur, dass es nur TCL,TRP und TRAS (also mit großschreibung) gibt. TRAS und TRP sind auch zwei mal vorhanden. Lediglich für tRCD habe ich einen Eintrag tRCD gefunden

Darum das Bild vom Bios ;)
 

matze6989

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
726
Ich würde den Speicher einfach mal runter takten und wenn dann alles läuft kannst du bestimmt nicht die 667 Mhz fahren weil den Board leider keine Comandrate von 2 T zulässt.
 
Werbebanner
Top