News Samsung: Faltbares Smartphone soll 2018 auf den Markt kommen

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.615
#1
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.805
#3
Dass wir preislich sicher jenseits von Gut und Böse oder um am Zahn der Zeit zu bleiben: oberhalb des neuen iPhones liegen...

Ich finde die Idee des faltbaren Smartphones mit Display auf beiden seiten gut, nur bin ich nicht bereit die Preise zu zahlen, die man aktuell für "Top Smartphones" verlangt.
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.528
#5
Ich sehe da ein großes Problem:
Das Display kann nicht mit Glas geschützt werden.
Plastik zerkratzt sehr schnell...

Sicherlich ein interessantes Projekt, aber von einem realen Erfolg bin ich alles andere als überzeugt.
 
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.510
#6
Da bin ich mal gespannt :)
Ich möchte es auf jeden Fall mal antesten, wenn die Zeit gekommen ist :)
 

D708

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.623
#7
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
871
#8
Interessante Idee. Ich finde es gut, dass es in einem Atemzug mit der Galaxy S-Serie und der Note-Serie genannt wird. Dann ist davon auszugehen, dass die Hardware state-of-the-art ist. Häufig wird bei solchen experimentellen Smartphones eher zweitklassige Hardware verwenden.
 

Ramschladen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
319
#9
Sollte ich nun ganz schnell Patente / Produktmarken anmelden? Galaxy S Foliant / Switch / Folder Edition usw? :D
 
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
83
#10
Ansich schon sehr interessant.
Jedoch sehe ich dafür noch keinen Sinn und welchen Vorteil bringt mir das große faltbare Display?
Aber wenn jemand Vorschläge hat, wie man das Display sinnvoll nutzen kann, ich bin offen für technische Spielereien :D
 

Mardock

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
259
#11
Ich sehe da ein großes Problem:
Das Display kann nicht mit Glas geschützt werden.
Plastik zerkratzt sehr schnell...

Sicherlich ein interessantes Projekt, aber von einem realen Erfolg bin ich alles andere als überzeugt.
das sollte doch kein problem sein aufgeklappt kommt es ja nicht in die tasche und wenn es zugeklappt ist kann ja eigentlich nichts passieren
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.597
#12
Ich habe noch keinen Prototypen gesehen, wo ich gesagt hätte "Das macht aber Sinn." Die meisten der gezeigten studien boten kaum einen wirklich Mehrwert.

Ich denke nicht, dass das in der kommenden Galaxy S oder Note Serie Standard ist. Wahrscheinlich wird man wie beim NNote Edge eine Sonderserie damit rausbringen.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
137
#13
Aktuell gebe es noch ein paar technische Hürden zu nehmen[...]
Ja, das glaube ich.
Die Stelle, an welcher das Display geknickt wird muss hart genug sein, um nicht zu verkratzen und weich genug sein, um sich verbiegen zu lassen. Das ganze darf sich gleichzeitig nicht zu schnell abnutzen und muss zu allem Überfluss auch noch gut (und transparent!) aussehen.

Mit denjenigen, die das umsetzen sollen, will ich nicht tauschen.

PS: Ich schlage selbstregenerierende Polymere vor.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.250
#14
Ist dass diese Sollbruchstelle, von der immer geredet wird ?
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
721
#15
Mein konkreter Anwendungsfall wäre: Ich brauche nur ein Gerät, ich hoffe die machen es so, dass man es auch zugeklappt normal als Smartphone nutzen kann, dann hat es eben die Standartausmaße, wenn man es möchte, klappt man es auf und hat ein Tablet, um besser damit surfen zu können, wenn man zB irgendwo wartet oder auf Reisen. Also ein Gerät statt 2. Geht jedoch nur, wenn man es auch zugeklappt nutzen kann und dann müsste das Display im zugeklappten Modus außen sein und hier hat man dann das Kratzerproblem.
 

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.102
#16
Alle Jahre wieder... das kommt doch alle zwei Jahre, auf dem Markt hat man davon nichts gesehen...
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.057
#17

gidra

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.030
#18
An der Stelle wo es geknickt wird, muss das Display aber ein sehr kleines Radius haben. Geht das den überhaupt ohne eine Falte zu produzieren ? Nach wie vielen auf und ab ist das Display nicht mehr gerade im ausgeklappten Zustand ? Wird er den nach dem Aufklappen stabil genug sein um ihn vernünftig festhalten zu können ? Stelle mir das ohne Verriegelung ziemlich unhandlich vor. Telefonieren während das Smartphone aufgeklappt ist, wird es wohl auch kaum möglich sein.

ps: ich kenne kein Kunststoff der nach dauerhaften auf und zu knicken kein dauerhaften Knick an der Stelle bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

LaZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.399
#19
Alle die abends mit ihrem tablet auf der coach sitzen und darüber konsumieren werden son ding nutzen, die jenigen die auf dem smartphone serien, filme, spiele, surfen etc konsumieren werden immer mehr, der bedarf für ein device für alles wird immer größer imo.

Also ein smartphone, mit 6“ display is ja schön, aber ich nutze zum surfen lieber den desktop einfach wegen der display größe.

Wenn mein phone jetzt plötzlich keine klapphülle aus leder mehr brauch, sondern ein klapp display hat wäre ich sehr glücklich, die einhand bedienung ist für mich kein kriterium, sondern die usability in multimedia ist topkriterium.
 
Top