Test Test: Apple iPad 2

Hardware_Junkie

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.463
Wie immer nicht kritisch genug der Test, wenn es um Apple-Produkte geht.
Nur weil du Apple hasst? :freak:
CB hat das iPad in Worten auseinander genommen!
Eine schlichte und strukturierte Kritik, wie sich's bei Tests eben gehört. ;)

@CB
Habt ihr nen Sommerschlaf gehalten? :lol:
Ist ja reichlich spät.

Nun ja, trotzdem ein ausführlicher Test - schade, dass kein "Retina"-Display vorhanden ist, das ist auch der einzige Grund warum ich auf die nächste Generation warte.
 

SaGGGan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
447
Man hätte noch die Helligkeitswerte von Leuchtstoffröhren mit integrieren können, ansonsten ein informativer Test.
 

mdave

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.487
Flash ist schon so lange kein thema mehr für Apple, das müsste doch selbst beim letzten youporn-fan angekommen sein.
Ob das für Apple ein Thema ist oder nicht, ist doch völlig uninteressant.
Für mögliche Kunden ist es sehrwohl ein Thema, und fehlende Unterstützung durchaus ein Ausschlusskriterium.
Genau deswegen gehört es auch in den Test. Der dient nämlich in erster Linie der Information der Interessenten und viel weniger der Unterhaltung des Autoren.
Und so nebenbei: Flash auf eine Pornoseite mit leider eher unterdurchschnittlichem Angebot zu reduzieren ist schon etwas primitiv, hm?

Ansonsten: ordentlicher Test!
Ich kann dieser Geräteklasse allerdings immernoch nichts abgewinnen.
Das wird sich frühestens ändern, wenn ein paar Geräte mit slide-Tastatur verfügbar sind.
 

wop

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.555
mdave
ein sachlicher Kommentar hier in diesem Forum zu einem Apple-Produkt, das ist schon mal ein großes Lob wert!

slide-Tastatur
Apple-Geräte sind IMHO immer für das von Apple vorgesehene Einsatzgebiet optimiert.
D. h., ein portables Gerät ist leicht, kompakt, aufs Nötigste reduziert, und wird niemals Sachen mit sich rumschleppen, die man zuhause gut gebrauchen könnte.
Bei der Tastatur ist das die Bluetooth, Unterwegs die Softwaretastatur.
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
8.048
Apple betreibt mit dem iPad 2 in erster Linie Modell-Pflege
Ich würde es "Abzocke" nennen, wie schon beim iPod und iPhone. Winzige Änderungen entsprechend angepriesen, damit die Käufer des Vorgängermodells nach Ablauf der (warum wohl) 1jährigen Garantie dazu genötigt werden, den "so viel besseren und mit neuen Features ausgestatteten" Nachfolger zu holen, der dann endlich das kann, was die Konkurrenzprodukte zum Vorgänger schon lange können. Das wird dem Kunden zudem noch durch die bekannten Restriktionen wie "Komponentenwechselverbot" (z.B. Akku) und kostenpflichtigen OS-Updates "schmackhaft" gemacht. Und die Käufer sind noch froh darüber oO

Für Erstkäufer ist das Pad allerdings nicht schlecht, man sollte sich nur über die Nachteile im Klaren sein und nicht auf die PR reinfallen ;)
 

Mars2k8

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
319
Eigentlich ist das iPad gar nicht mal uninteressant. Dafür dass es von Apple kommt, mitsamt der im Test auch erwähnten Firmenpolitik und entsprechenden Einschränkungen, ist es mir persönlich jedoch zu teuer.
Auch dass man immernoch dieses .... iTunes braucht anstatt direkt am Gerät zu aktivieren, auf (mangels vernünftiger, integrierter Anschlüsse ohnehin nicht verfügbaren) externe Medien zu backupen, usw. spricht nicht gerade dafür.
Dass Flash fehlt sehe ich gar nicht mal als so schlimm... gibt halt eh oft Apps und es kann für alle nur gut sein, wenn Flash (schneller) vom Markt gedrängt wird.

Was mir im Test noch fehlt ist eine klare Aussage darüber, ob sich der deutliche Aufpreis zum iPad (#1) lohnt
 

Decius

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.345
Nach ein paar Monaten iPad 2 mein Fazit:
- tolles Spielzeug, sehr gute Verarbeitung, super auf der Couch, unterwegs um "das Minimum" mitzunehmen, für Spiele, um mal schnell was nachzuschlagen (weil sofort online/immer startbereit). Anfangs war ich auch der "wer braucht sowas?"-Ansicht, aber wenn man es einmal ein paar Wochen benutzt finden sich dutzende Anwendungen jeden Tag. Trotzdem bleibt es ein Luxus, man kann mit einem Smartphone und Laptop auch alles machen, was ein Tablet machen kann, aber nicht so "bequem". Superschnelle Hardware (für die Klasse), kaum Lags oder Verzögerungen.
- kein Laptopersatz. Dafür sind die Kompromisse zu groß. Als Ergänzung super, aber als Ersatz, nein
- das Display ist super. Leider sitzt es hinter einem Schminkspiegel. Warum es keine matten Displays - oder wenigstens entspiegeltes Glas - gibt, ist mir ein Rätsel
- 512 MB RAM sind hin- und wieder deutlich zu wenig, vor allem wenn man mehrere bildintensive Webseiten offen hat
- die Alurückseite sieht edel aus, ist aber auch sehr rutschig. Die scharfen Kanten sehen schön dünn aus, sind aber bei längerer "Liegendbedienung" (auf der Couch liegend) recht unangenehm
- iOS ist ein Krampf, mit zu vielen Einschränkungen und künstlichen Sperren und Beschränkungen (kein natives UPnP, kein Flash, kein Torrent, SMB nur durch Drittanbieter, wichtige Features gesperrt, nur bei jailbreaking möglich
- Widgets fehlen auf dem iPad noch mehr als auf dem iPhone (auch unter iOS 5)
- starke Abhängigkeit von einem PC (auch mit iOS 5)
- iOS nutzt bei weitem nicht die Möglichkeiten, die die Hardware haben würde
- kein mSD-Slot, (Micro)-USB nur über Dongle, teures Zubehörprogramm
- ältere iPod-Ladegeräte funktionieren nicht, obwohl hardwaretechnisch kompatibel
- iTunes zur Datenübertragung ist die Hölle. Und warum ich Daten Applikationsspezifisch übertragen muss, und es nicht einen übergreifend verfügbaren Datenspeicher gibt kann mir keiner erklären. Design direkt aus den 1980ern. Das ich nicht nativ Daten direkt von einem NAS holen kann, liegt wohl auch eher an Steve Jobs' Dickschädel als an technischen Ursachen.

So toll das iPad ist (vor allem die Hardware), so werde ich beim nächsten Upgrade wohl eher zu Android (oder Win8 falls das wirklich brauchbar werden sollte) greifen. Die Geräteklasse ist nämlich super, der kleinere App-Store der Konkurrenz egalisiert sich mehr und mehr mit jedem Tag.
Die Sperren und Beschränkungen die iOS einbaut sind für mich einfach zu störend. Da mag die Bedienung besser sein als bei der Konkurrenz (und in vielen Teilbereichen ist sie das bei weiten nicht!), aber mich stört es einfach zu sehr, dass mir ein Kerl in den USA vorschreibt was ich tun darf, was ich nicht installieren darf und welche Technologien auf dem von mir erworbenen Stück Hardware benutzen darf.

Aber das ist etwas was einen Großteil der Käufer und Nutzer absolut nicht betreffen wird, denn die wollen ein paar Spiele spielen, ein paar Mails lesen, im Internet surfen und Videos anschauen - und all das macht das iPad fast perfekt. Nur sobald man mehr und vor allem technische Sachen machen will, stößt man leider zu schnell an die (künstlichen) Softwaregrenzen.

nicht nur noch mehr sondern komplett ;)
Es ist gar kein PC/Mac mehr nötig.
Nicht wirklich. Du kannst das iPad zwar ohne iTunes aufsetzen, aber sobald du irgendwas draufspielen willst, was du nicht über iTunes erworben hast (Fotos, Filme, PDFs, Dokumente, Musik...), musst du trotzdem auf iTunes zurückgreifen. Theoretisch kannst du zwar mit Dropbox arbeiten, falls die Applikation damit umgehen kann, aber das können nicht alle, nicht jeder hat Dropbox (oder will diesen recht unsicheren Dienst benutzen).
 
Zuletzt bearbeitet:

Genoo

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.406

BadLuck

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.185
Danke für den Test.

Wirklich ein interessantes Gerät. Leider fehlt mir im Moment noch der Sinn/Zweck eines Tablet, ähnlich wie beim Chrome OS.

Wenn ich mir mal etwas mittelfristig von Apple zulegen werde, dann höchsten ein I-pad oder ein Mac Book Air. Zum Surfen unterwegs sind Smartphones nicht nach meinem Geschmack, auch wenn wieviele Websites schon eine mobile Version anbieten, bleibt das Display einfach zu klein. Tablets sind dafür dann einfach das bessere Produkt. Man brauch es nicht, auch wenn mich das Booten meines Laptops zum "Schnell mal was nachgucken" nervt, aber das alleine ist kein Kaufgrund.

Es isind wie Decius sagt schöne Spielzeuge - und dafür sind sie für mich (ledier) viel zu teuer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
23.054
naja alle die hier gegen das IPad flamen hatten noch nie wirklich eins in Benutzung...

Prinzipiell richtet sich der Hass wohl eher gegen die Erfolgsfirma Apple als gegen das Produkt an sich welches von CB hier an den passenden stellen zurecht nicht übertrieben kritisiert wird denn für mich ist die Kamera mit Abstand das Unwichtigste an einem Tablet.
Apple konzentriert sichs aufs Wesentliche. Und das macht man gut. Sicher, wer Spezialdinge tun will sollte sich bei den Androiden umschauen, wer aber eine etwas intuitiver und bequemere Bedienung haben will, macht mit dem IPad 2 noch lange kein Fehlkauf.

Ich für meinen Teil benutze mein IPad 1 wirklich recht selten, ab und an als HTPC Fernbedienung, mobilen MusikPlayer wenn ich iwo unterwegs bissle Mucke aufleg (jeder andere Player seitens Android stinkt hier total gegen Apple ab) und ein Tablet muss ich vorallem auch mal in die Ecke lege können ohne mir jeden Tag Sorgen machen zu müssen ob es nun leer ist und vor Gebrauch geladen werden zu müssen.

Zum Test würde ich eben dieses StandBy noch interessant finden. Also Gerät, WLAN ein, Push Mail + vllt nen Push Nachrichtendienst wie NTV, was das Gerät an Akku verliert in 5 Tagen.
Genau so liegt mein IPad 1 in der Ecke und verliert da weniger als 1% am Tag und wär sogar nen Monat später noch in 1 sec an ohne direkt ans Netzteil zu müssen.

Das hat mich am Meisten überrascht.

Ich muss klar sagen. Man stellt sich zu Beginn sicher 100 Einsatzmöglichkeiten vor. Wer vielleicht jeden Tag damit in der SBahn surft okay, wer aber ohnehin nen PC zu Hause hat wird kaum täglich noch vorm Pad sitzen. Ich nehme an in den meisten Fällen wird es weniger häufig benötigt als zuvor angenommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sanders

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.171
@Decius
Ganz ehrlich, neben dem Test ist dein Post hier definitiv das einzig sinnvolle. Es gibt max 2-3 andere Posts hier die noch als Neutral bzw. ansatzweise Objektiv durchgehen. Aber was du schreibst ist mehr und mehr der Text den man von Leuten Hört die von iOS zu Android wechseln.

Es wird immer die Beschränkung auf iTunes und einschränkung von Flash angesprochen.
Sicher sind dies Gründe die für den einen oder anderen gegen iOS sprechen. Aber es gibt DEUTLICH schwerwiegendere Gründe die dummerweise immer wieder vergessen werden.
Einige hast du bereits genannt. Dummerweise wird den meißten Käufern dies erst bewusst wenn sie bereits das Geld verschossen haben. Und gekauft wurde primär wegen der Lobehymnen der anderen Apple Fans.
Aber nicht zu unrecht hört man ständig "Ähm ne, das geht nicht" oder "Ne, das muss ich erst umwandeln bzw. an den Rechner"

Für mich ist iOS in der Entwicklung stehen geblieben seit etwa 2 Jahren.
Neben den fehlenden Features wie Widgets und an meine Bedürfnisse anpassbare Menüs (was für den einen oder anderen sicherlich noch zu verschmerzen ist) sind es andere Dinge die ganz klar ein NoGo für mich wären. Einige hast du bereits genannt. Und weiter könnte man die Liste führen über das Thema Email Anhänge und Sinnvolle Dateiverwaltung sowie einfach Netzwerkzugriff.

Ich finde das iPad2 Hardware und Verarbeitungsmäßig spitze. Keine Frage. Und es sucht sicherlich in einigen Disziplinen seines gleichen. NOCH IMMER!
Aber das OS bzw. die damit verbundenen Restriktionen sind einfach langsam peinlich. Und ich werde niemals von etwas SO EIN FAN das ich anfange mir das schön zu reden um nicht zugeben zu wollen das ich mit meiner Investition nicht ganz glücklich bin. Nebenbei gab es in meinem ganzen leben bisher höchtens 2 Technische Produkte die mich für den Preis voll und ganz zufrieden gestellt haben ;)


P.S.:
@Krautmaster
Muss dir in einem Punkt auf jeden Fall zustimmen. Wer nen Rechner hat (muss ja schon bei iOS) bzw. besser ein Schleppi wird sich dabei ertappen wie er meißtens zum PC greift um zu "Arbeiten". Zum spielen würd ich mir sowas nie zulegen. Das ist es mir nicht wert und spielen tu ich eh kaum. Ich SCHAFFE lieber dinge als meine Zeit zu verdödeln. Und DAS packt heute noch KEIN Tablet sinnvoll.
Und nur zum iNet Surfen und Co ist ein Tablet allgemein den meißten wohl auch zu teuer. Sprich der "Mehrwert" wird nicht geboten.
Und nur als Fernbedienung find ich die Kohle auch etwas happig :D

Nebenbei hab ich das iPad2 hier 2 Wochen Leihweise zu hause gehabt. Wie auch damals das WeTab und dieses Jahr aus reinem Interesse noch 2 weitere. Und ALLE, ohne ausnahme, haben mich nach 1-2 Wochen gelangweilt.
Wenn meine Prio nicht gerade darin liegen würde n paar tausender vorm Winter ins Haus zu stecken hätt ich vielleicht irgendeins behalten (zumindest ne Zeitlang). Aber selbst mir als Technikfreak ist es die Kohle einfach nicht wert. Da freu ichmich eher auf mein neues Lenovo W510i :D
 
Zuletzt bearbeitet:

NMB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
433

fieserfisch

Ensign
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
155

Sharangir

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.440
Vielleicht hatte CB Angst, dass sie von Apple verklagt werden, falls sie gleich zu release einen kritischen Test bringen?

Der Verfasser musste sich nun ein halbes Jahr lang mit den Patenten und Geschmacksmustern von Apple auseinandersetzen, bevor er sicher gehen konnte, dass er gegen nichts verstösst.



Das Bildschirmformat mag für Filme etwas unglücklich sein, aber bis vor "kurzem" hatten wir ALLE noch ein 5:4 Gerät daheim stehen :)

Ich finde den Formfaktor für meine Zwecke (Betrachten von Photos) besser, allerdings warte ich auf Archos' 80 G9, das dem iPad in absolut jeder Hinsicht überlegen ist :)
(Es hat auch keine unnötige Kamera zum Knypsen!)

Ausserdem ist das iPad 2 völlig überteuert und verkauft sich nur, weil die Leute, die, aus unerfindlichen Gründen, Apple haben MÜSSEN, keine Alternative angeboten bekommen.
 

Kengel

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
133
Ausserdem ist das iPad 2 völlig überteuert und verkauft sich nur, weil die Leute, die, aus unerfindlichen Gründen, Apple haben MÜSSEN, keine Alternative angeboten bekommen.
:rolleyes:

Zum Test:

Ein ordentlicher Test, aber ich hätte jetzt keinen Test mehr für das iPad 2 unter iOS 4 gemacht. Die Mühe hätte ich mir gespart, noch ein paar Wochen gewartet und dann gleich den Test unter iOS 5 angeboten. Dann hätte man auch Neuigkeiten für den Leser gehabt.
 

Matzegr

Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.458
Überdies ist das iPad 2 für Spiegelungen im freien weniger anfällig als mancher konkurrent.
Echt, es geht noch schlimmer? Ich saß letztens bei bedecktem Himmel mit einen iPad2 im Garten, ich fand die Spiegelungen furchtbar. Das ist jetzt keine spezielle Kritik an Apple, weil es alle so mache. Aber warum gibt es die Dinger nur mit spiegelndem Display? Nur damit es edler aussieht?
 

Sasan

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
@ Verspätung: Ja, das tut uns auch leid. Wir haben - ganz simpel - einfach nirgends ein Testgerät auftreiben können. Trotzdem war es natürlich wichtig, den Test zu machen und nachzureichen. ;)

@ Galaxy Tab: Wegen der aktuellen Querelen haben wir noch kein Testgerät, es wird aber definitiv auch zu diesem Gerät einen Test geben.

@ iOS 5 / 1080p: Ich werde einen entsprechenden Hinweis einfügen.

@ Mars2k8: Wenn es ein iPad sein soll, würde ich schon zum Zweiten greifen.

@ Bio-Apfel: Das Flash schon "lange kein Thema mehr ist" würde ich nicht unterschreiben. Aber diese Diskussion wollten wir im Multimedia-Abschnitt gezielt vermeiden. Fakt ist: Die fehlende Flash-Unterstützung macht sich im August 2011 definitiv noch bemerkbar - das muss man erwähnen.

@ DaDare / foxX: Schaut mal in den Abschnitt Laufzeiten. Das iPad 2 ist der erste Testkandidat, der sich bei der 720p-Dauer-Wiedergabe beweisen muss. Zukünftig werden das alle Geräte - auch Smartphones - tun müssen. Man wird also sehen, wie beispielsweise das neue Galaxy Tab, oder zeitnaher auch das HP TouchPad, hier abschneiden.

@ Mr. Chillout: Was für Zahlen fehlen dir denn?

@ Takato: Erfinder ist nicht unbedingt Pionier. ;) Man kann schon objektiv sagen, dass Apple den Tablet-Massenmarkt effektiv erschlossen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

cYgNoS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
402
naja, ich würde mir kein iPad2 holen, habt ihr schon mal gesehn wie ein Li-Po Akku explodiert? Da reicht vielleicht ein Sturz vom Tisch oder so ähnlich bzw, ein kleines Loch. Schaut mal YouTube, ist echt heftig. Das ist mir zu gefählich.
 

f1f1

Ensign
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
227
Jo, dann kauf dir doch nen Handy mit Kurbel dran?!

Ganz im Ernst, dann dürftest du ja auch kein Notebook nutzen, da das Netzteil anfangen könnte zu brennen (ist mir vor einem Monat passiert!!)
 

Sun_set_1

Captain
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
3.534
Was ich persönlich schade finde ist, wieso wird auf die herausstechenden Browserbenchmarks nicht weiter eingangen bzw. wie werden die teils enormen Unterschiede trotz der vermeintlich gleichen Webkit Engine erklärt`?

- Ich kann mir denken, dass es an der Javascript Engine liegt aber ich denke das Groß der Leser eher nicht.

Grüße
 
Top