Test Test: nVidia GeForce 7300 GS

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
3.908
#1
Das meiste Geld verdienen die Grafikchip-Hersteller im Low-End-Markt. Die neue nVidia GeForce 7300 GS reiht sich in dieses Segment ein. Wir haben die Leadtek-Adaption getestet. Da die Grafikkarte als erster nVidia-Chip im 90-nm-Prozess gefertigt wird, sind wir vor allem auf die Ergebnisse des Stromverbrauches und der Temperatur gespannt. Kann die Leadtek-Karte gegen die Radeon X1300 Pro bestehen?

Zum Artikel: Test: nVidia GeForce 7300 GS
 
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
186
#2
hmm ich weiss ja nicht warum sollte ich 80-100€ für so ein Ding hinlegen wenn ich für 20€ im ebay eine gute alte R9000 oder sonst was bekomme die auch völlig reicht als Office Karte....

*edit Bildqualität und dauertest wie gut sie als Office Karte ist (Texte schreiben) u.s.w wären sinnvoller als Benchmarks von Spielen ...

MFG
 

Fab0r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
294
#3
schöner test, aber ich frage mich wer sowas braucht ...... für 5€mehr gibts eine 6600(non gt) die erheblich mehr Leistet ... :)
 
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.371
#4
Naja, der Test ist mal wieder echt klasse, aber wie schon gesagt, brauchen tut das Dingens keiner, die die mit dem PC arbeiten, also Texte schreiben etc kommen mit ner passiven fx5200 genauso weit, die die spielen möchten für wenig Geld holen die 6600 nonGT...
Einzig vllt. in Laptops könnte die Karte zumindest etwas punkten, sprich Energieverbrauch ist doch recht gering...
 
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
553
#5
AUA!

Im Test ausschliesslich der letzte Platz!
Wer kauft, braucht denn sowas?
Da lohnt sich der Test garnicht :evillol:

Für mich ein heisser Kandidat für
"Hardware Unfug 2006"

natürlich als CB Umfrage:p
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.955
#6
Ich such ne PCI-E Karte fürn Server fürn Windows XP und ab und zu Counterstrike Source auf moderaten Einstellungen. Könnt ihr mir ne Karte ans Herz legen, könnte man bei der 7300 GS oder der X1300 Pro zuschlagen?
 

under.cover

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
276
#7
Auch in meinem Laptop will ich das Ding nicht haben... Habe ne FX 5200 go drin, die leistet anständige Arbeit... Desweiteren würde ich hier nen Benchmark mit äquivalenten Karten vorziehen, als die High-End.

D.h. z.B. Fx 5200, GF 6600 (GT) etc.

unDa
 
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
7.533
#9
Oh mann, 64Bit Speicherinterface und nur 4 Pixelpipes, wer braucht denn sowas? Ich versteh echt nicht, warum nvidia und ATI ihre Lowend-Karten so extrem beschneiden müssen. Aber FORTSCHRITTLICHER 90nm-Prozess:daumen:. Dann lieber eine Gebraucht-Karte oder etwas mehr ausgeben.

Was mich extrem ärgert: die Karte wird dann als Geforce 7xxx in irgendeinem "Gamer-Super-OEM-PC" landen und unters Volk geworfen. Na klasse. Erinnere mich da an DELL, die einem im Dimension 8400 als def. Gamer-PC eine X300 unterjubeln wollten:mad: .(in Kombination mit einem 3,2Ghz P4, dass passt:freak: )
 
Zuletzt bearbeitet:

sloven

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
1.084
#10
Für nen Server kaufe Dir eine PCI-Grafikkarte mit 8 MB für 1-5 €.
Warum ne PCI-E Karte kaufen, wenn es bei dem Server nur darum geht, darzustellen, womit sich der Server gerade beschäftigt.

cu! sloven
 

XRacerX

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
44
#11
Ich seh schon die schagzeile in media markt werbung:

"fastzinierende 3d power für neuste spiele, dank der GeForce 7300GS "

die graka ist doch fürn ar*** , eine 20€ teuere GF 6600 ist warscheinlich fast doppelt so schnell.

Speicherbandbreite : 6464MB/s :evillol:

EDIT: Zum thema stormverbrauch: Eine Onboard graka braucht noch weniger strom und dürfte nicht bedeutend langsamer sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.191
#12
Wers braucht...niemand:lol: da zahle ich 20 ois mehr und habe schon ne 6600. Für server oke aber der preis ist zu hoch. Lieber ne 9600XT kaufen..villeicht 2 jahre älter aber 2mal schneller:D ;)
 

BAD

Commodore
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.332
#14
Wäre der Preis so 30Euro könnte man mit der Karte schon zimlcih was anfangen. Aber für den Preis kauf das teil doch keine sau. Lieber ne gute alte Radeon 9100 für 20Euro bei ebay kaufen.

Die Karte ist wohl genau gleich schnell wie ne 9600 Pro da verstehe ich echt nicht wie man für solch eine Grafikkarte noch so viel Geld verlangen kann. Hätten sie der Grafikkarte eine 128bit Bandbreite verschaft hätte der test wohl schon bedeutend anders ausgesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

alex22

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.153
#15
Leute, man muss ja nicht immer die allerneuesten Spiele zocken. ;)
Für Sachen wie W3, CS oder Dungeonsiege oder ähnliche, heutzutage recht einfachen 3d Spiele reicht die Karte aus.
 

Bolero

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
306
#16
Zitat von mmic29:
Was mich extrem ärgert: die Karte wird dann als Geforce 7xxx in irgendeinem "Gamer-Super-OEM-PC" landen und unters Volk geworfen. Na klasse. Erinnere mich da an DELL, die einem im Dimension 8400 als def. Gamer-PC eine X300 unterjubeln wollten:mad: .(in Kombination mit einem 3,2Ghz P4, dass passt:freak: )
Das Angebot gibt es doch schon :D

Deutschland-PC 7
 
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.331
#17

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
17.806
#18
was soll das ganze gejammer hier über die karte?
arbeitsrechner brauchen nun mal nichts stärkeres
und wenn jetzt einer kommt und sagt ne gf4mx reicht auch ist das kein argument, da diese karten nicht mehr gebaut werden
es werden also neue lowcost chips benötigt, warum also keine neuen bauen, die wenigstens etwas schneller sind?
Zitat von stefan@x700pro:
was für ne entwicklung? lowcost karten gabs schon immer und wird es immer geben

mal zum artikel: ansich nicht schlecht der test, aber für ein vergleich von lowcostkarten ungeeignet
klar interessiert wiedeso keinen wirklich, aber ich hätte vielleicht mal mit ner auflösung von 1024 gebencht, auf die vergleichbarkeit kann man gut verzichten bei dem unterschied(bliebe ja auch bei 1280 erhalten)
dann wüprde man vll sehen das die karte gar nicht mal so schlecht ist für ne runde moorhuhn ;)
eine gf3 wird dieses teil locker abziehen, kommt vll in die nähe einer gf4

Unter Windows benötigt die Grafikkarte maximal 98 Watt aus der Steckdose...
es steht zwar fett das das system gemeint ist, aber dieser satz könnte verwirrung stiften bei flüchtig lesenden


ich will die karte hier nicht verteidigen, würde sie mir nicht kaufen, aber eine daseinsberechtigung hat sie sehr wohl
 
C

Cat Toaster

Gast
#19
Für eine Daseinsberechnung im Business-Umfeld hat die Karte ein entscheidendes Manko: Den Lüfter!

Egal wie leise er ist, je nach Umfeld dreckt er zu, zieht letztlich zusätzlich Dreck ins Gehäuse und gibt über kurz und oder lang immer den Geist auf. Business-PCs die wegen so einem Popelkram Ausfallzeiten verursachen braucht kein Mensch. Wir leben in einer Zeit in der praktisch jede Hardware die Anforderungen ans Texte schreiben auch in fünf Jahren noch erfüllen wird. Ohne neue Killer-Applikationen für´s Office braucht kein Mensch mehr Leistung als es die Intels integrierte Chipsätze liefern. Lüfterlos, Problemlos, Zuverlässig und nicht umsonst Markführer bei Grafik-Chips.

Auch ein Windows Vista wird auf "Klassik-Desktop" einstellbar sein und bis Business-Kunden flächendeckend darauf umsteigen wird der Vista-Nachfolger schon wieder in den Startlöchern stehen.

Interessant ist ausschließlich die Signal-Qualität und ggf. Multi-Monitor-Fähigkeit aufgrund der entsprechend preiswerten Grafikkarten mit zwei Anschlüssen und der günstigen Display-Kurse.

Diese Karte so zu testen wie hier geschehen, ist mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Lob für die Leidensfähigkeit des Testers! ;)

Wer braucht so eine Karte? OEMs die auf Privatkundenfang gehen mit einer GF-Karte der 7. Generation, sonst kein Mensch. Spieler mit kleinem Budget bekommen für ganz wenig mehr Geld erheblich bessere Lösungen, Office-Anwender kriegen für den halben Preis lautlose, wartungsfreie Textanzeiger mit vielleicht sogar besserer Signalqualität an der alten Analog-Gurke.

nVidia wird damit schon seine Bauern fangen.....
 
Zuletzt bearbeitet: (Update)

Kampfgnom

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.066
#20
Ich denke die Karte hat sehr wohl einen Sinn. Sie wird verkauft! Ist den Menschen doch scheiß egal was für eine Grafikkarte sie im PC haben. Habt ihr Geeks schonmal dran gedacht dass ihr ein VERDAMMT kleiner Teil der PC Nutzer seid?
Freunden von mir haben auf ner LAN als ich ihnen den Unterschied zwischen kantengeglätteten Bildern und kantigen Bildern gezeigt habe nur dumm geguckt und kaum was erkannt. Erklär diesen Menschen mal warum sie eine 7800 statt einer 7300 kaufen sollten. Kann man nämlich fast gleich gut mit angeben ;)
 
Top