Thermaltake Smart 430W besser als Cougar?

Laut dem in Geizhals verlinkten Test ist das Thermalright vergleichbar mit dem Cougar: vom Innenleben minimal besser, dafür in der Effizienz schlechter.

@badjack:
Solche Posts sind immer wieder super. "Soll ich mit das NT für 40€ oder das für 35€ kaufen ?" - "Kauf dir das für 70€!"
 
das kostet aber wieder doppelt soviel^^
Ich möchte da nicht übertreiben, habe selbst 5 Jahre lang ein 30 Euro gehäuse mit eingebautem 430W gelebt und es ging prima :)

@Axxid, danke :)
was heißt vom innenleben besser?
Hat es bessere Komponenten?
 
HIER ist der Test der auch in Geizhls verlinkt ist. Im Fazit steht, das Cougar von den gemessen Werten besser ist und das Thermaltake nicht immer mit der Effizienz mithalten kann.
In Schulnoten ausgedrückt: 80PLUS ist eine 2. Cougar hat eine 2+, Thermaltake eine 2-. Gut sind beide Netzteile.
 
Also am NT würde ich am wenigsten sparen...
 
In dem Test steht auch das dass Thermaltake von HEC ( = Cougar) gefertigt wird, trotzdem wird es Unterschiede geben.
Cougar bietet in Garantiefall eine D. Ansprechparthner & Anlaufstelle, bei Thermaltake steht dazu nix auf der seite

Alternativen http://geizhals.at/de/871343 http://geizhals.at/de/614763
 
Sowohl die aktuelle Fassung des Couga A 400W als auch das Thermaltake Smart 430P 430W verwenden die
gleiche CompuCase/HEC xxxTB-Platine in den selben Eigenschaften etc., wobei einge Komponenten beim A 400W
(nur die Kondensatoren) besser sind, aber letztenendlich gibt es zwischen denb beiden elektrisch kaum Unterschiede.

Und dass das Smart 430P 430W von Thermaltake preiswerter als das A 400W ist, liegt nicht nur an den
Service bzw. Garantiebedingungen, sondern auch an der Anzahl der Stecker, der Kabelsleeves, dem Lüfter, usw.
 
Zurück
Top