News Twinmos kündigt DDR2-667 an

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
Auf der CeBIT hat beinahe jeder Speicherhersteller die Gelegenheit genutzt, um seine DDR2-Module für die kommende Mainboard-Generation zu demonstrieren. Auch Twinmos hat sich diese Gelegenheit vergangene Woche nicht entgehen lassen und kündigt entsprechende Module nun offiziell an.

Zur News: Twinmos kündigt DDR2-667 an
 

QUT-Clan

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
1.723
Preie nennte Twinmos zwar....

Müsste das nicht Preise heißen? Obwohl, mich interessiert der Preis auch rein garnicht, denn man kann die Dinger doch sowieso in den ersten Tagen nicht bezahlen, und außerdem sind die Mainboards noch nicht sorichtig ausgereift.
 

dermitderATI

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
615
? Wo soll das hinführen ?!?
Ich meine 667er Speicher....so weit kann man doch kaum übertakten ?!?
 

Ömerich

Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
2.063
CL4? (<--- Wenn ichs dürfte würden da jetzt 4 oder 5 Ausrufezeichen stehen. :D)

Wieso sind die Latenzzeiten da sooo niedrig?

Hat das nen speziellen Grund?

Ich mein SDR- bzw. DDR-Ram gibts ja auch mit CL2 oder 2,5, die normalen mit CL3....
 

hellfire86

Ensign
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
174
das is ddr2 ned ddr1, da is ein ganz klitzekleiner unterschied ^^
 

Skully

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
561
nur weil ddr2 der nachfolger ist, heißt es nicht das es besser ist.
ist ähnlich wie bei p3 zu p4. "pro-takt-leistung" scheisse aber dafür können die neuen höher takten.
naja ddr3 is ja auch schon in der mache
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.341
Bei DDR-II liegt der Flaschenhals momentan noch bei den Chipsätzen, was Timings angeht. Grantsdale und CO. liefern einfach nicht schnellere Timings, weshalb die Speicherhersteller demzufolge auch konservativ ihre Module spezifizieren, um große Probleme was Kompatibilität angeht zu vermeiden.
Das wird sich in den nächsten Monaten noch ein wenig relativieren.

Außerdem besitzen DDR-II auch einen internes(!) Prefetch von 4 Bits pro Takt, statt DDR-I mit 2 Bits pro Takt.
Extern werden aber wie bei DDR-I auch nur 2 Bits pro Takt übertragen. Durch das längere interne Prefetch steigen auch die Latenzen.
Im Prinzip wäre auch der Ausdruck "DDR400 CL2" sachlich falsch. Richtig wäre durch die Architektur auf dem Steuer- und Adressbus "DDR400 CL4".

Aber überlegt mal. Aktuell wären 667MHz auf DDR-I auch nicht mit besseren Timings als CL4 drinne. :/
 

muh2k4

Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
3.047
also ich für meinen Teil weiss nur eins...
nie wieder twinmos...
hatte mal 2 512er PC400 fürn P875er geholt, lief nicht...
dachte ich tausche mit den 400er Infineons vonnem Kumpel... bei dem liefen die Riegel aufm NForce 2 auch nicht....
als ich sie dann zum Händler zurückgebrachte hatte der nur schief gelächelt und mir ne Kiste gezeigt, wo die Retourware des akt. Geschaeftstages drinlag, darunter 9 weitere Riegel von TwinMos...darauf hin hatte ich mir halt auch 2 400er von Infineon mitgenommen...
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
Bei mir liefen die Twinmos Winbond RAM astrein @FSB222 mit CL2-2-2-5 über sechs Monate! @2,8 Volt

Zu DDR-II muss ich sagen. Solange AMD das nicht in deren Speichercontroller integeriert wird es für die meisten sehr uninteressant sein, ob DDR-II da ist oder nicht :-|

@dermitderATI

Das ist doch Quatsch! AMD Speichercontroller wird damit schon umgehen können. Das hat nix mit OC zu tun, wenn die CPUs bald noch höhere FSB haben werden.

CL4 ist echt lächerlich, aber das ist erst am Anfang. CL3 wird bestimmt bald kommen.

Ich muss aber Skully zustimmen. Das scheint so eine typische Intel mache zu sein. Effektivität ist scheißegal, aber Hautpsache Taktrate, gell!? Ich mag diese Intel Strategie ganz und gar nicht.
 

Brot!!

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
2.007
Kann mich dem nur anschließen, dieses Taktraten gemehre ist doch wirklich lächerlich.

Meine 2 x 256MB TwinMOS PC3200 CL2,5 laufen auch wunderbar. Nutze diese, aufgrund meines FSB des Prozessors, zwar nur mit 333MHz, jedoch liefen sie auch mal Testweise auf 400MHz un dass mit Latenzen von CL 2-3-3-6. Mehr wäre sicher auch drin gewesen und das sind keine Winbond Chips, sondern die neueren. Das zeigt was für ein Potenzial die TwinMOS-Rams haben. Ich werde vorerst nur noch zu TwinMOS greifen, da diese für den Preis eine sehr gute Leistung bieten. 41eu für ein 256MB Riegel. Ein Corsair hätte mich 80eu gekostet und das sehe ich nicht ein. :D
 

muh2k4

Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
3.047
Ich hatte bisher eigentlich nur infineons...
und klar sind die preise i.O., deswegen habe ich ja mit den TwinMOS geliebäugelt...
wurde eines besseren belehrt :(
 
Top