Notiz Umbenennung: Aus Oculus Research wird Facebook Reality Labs

Blaexe

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.498
#2
Oculus, das Unternehmen hinter dem Virtual-Reality-Headset Oculus Rift, benennt seine Forschungsabteilung in Facebook Reality Labs um.
Oculus Research wird mit Building 8 fusioniert, was etwas komplett anderes als eine reine Umbenennung ist und auch etwas anderes impliziert.

The lab’s focus on the future hasn’t changed, the company says, although the new name reflects a new role the R&D group plays “not only at Oculus, but also across Facebook’s AR/VR organization, which includes Building 8, Camera, and Social VR,” an Oculus spokesperson told Road to VR.
https://www.roadtovr.com/oculus-research-becomes-facebook-reality-labs-creating-faster-leaps-ar-vr/

Auch wurde die Oculus Go nicht auf der F8 enthüllt, sondern veröffentlicht. Die Enthüllung passierte auf der Oculus Connect 4.

edit: Naja, scheint CB egal zu sein falsche Informationen zu verbreiten ¯\_(ツ)_/¯
 
Zuletzt bearbeitet:

HerrRossi

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
5.768
#3
"...400 Millionen US-Dollar in bar..."

:o Ernsthaft?

Ich verstehe nicht, warum die Entwicklung bei VR so langsam geht, bei dem vielen Geld, was da reingesteckt wird. Ist das denn wirklich so kompliziert?
 

Bart S.

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.327
#4
@HerrRossi

Da wurden mit Sicherheit keine Geldkoffer ausgetauscht;) Sowas erfolgt per Überweisung. Mit "bar" ist nur gemeint das es sich um keine Firmenanteile oder vergleichbares handelt.
 
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
162
#5
Ich verstehe nicht, warum die Entwicklung bei VR so langsam geht, bei dem vielen Geld, was da reingesteckt wird. Ist das denn wirklich so kompliziert?
Langsam? Die Oculus Rift als erste größere Veröffentlichung wurde im März 2016 als Consumer Version auf den Markt gebracht. Neues Medium, neue Möglichkeiten, aber auch neue Herausforderungen. In gerade einmal zwei Jahren ist schon viel passiert und es hat sich ein breites Ökosystem um die Technologie an sich gebildet.
 

HerrRossi

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
5.768
#6
@Bart S.: Wohl eher ganz Paletten :D Aber deine Erklärung macht natürlich Sinn.


Langsam? Die Oculus Rift als erste größere Veröffentlichung wurde im März 2016 als Consumer Version auf den Markt gebracht.
Finde ich schon. An der Rift wird doch schon ewig entwickelt, ich meine vorgestellt wurde die auf einer Spielemesse in 2012, 2013 gingen dann die ersten Kits an die Entwickler. Das sind mittlerweile 6-7 Jahre, da hätte ich schon gedacht, dass das schneller geht und wir mittlerweile weiter wären. Der richtige Durchbruch auf dem Massenmarkt fehlt imho auch noch.
 

Blaexe

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.498
#7
@HerrRossi:

Die Rift von damals und heute ist 0 vergleichbar. VR (in heutiger Form) gibt es erst seit zwei Jahren. Wie lange hat es für den PC, den TV und die Smartphones denn gedauert bis zum Durchbruch? In einer ähnlichen Kategorie befinden wir uns hier.

Außerdem ist das ganze Geld was facebook für die Forschung bereit stellt fast überhaupt nicht in die Entwicklung mit eingeflossen. Das werden wir erst mit der Rift 2 sehen.
 

anexX

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.635
#8
Ist doch immer wieder witzig - sobald ne Firma mal irgendwas mit Potenzial auf die Beine stellt dauerts nicht lange und die Herren mit den dicken Koffern voll Geld von Facebook oder Google kommen um es sich einzuverleiben.
 

SchlitzerHZ

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
63
#9
Wenn man weiss, was dem gemeinen Nutzer alles stört, kann man diese Probleme auch angehen.
Ich hab keine Ahnung, wieviele DK1 oder DK2 es gab/gibt, aber ich vermute der Testlauf mit der CV1 erbrachte indes einiges mehr an Erkenntnissen, wo denn der Schuh klemmt. Auflösung, Tracking, Kabellos, Sichtfeld, etc. Sind alles Dinge, die einzeln abgehandelt werden und schlussendlich in ein grosses ganzes Endprodukt verbaut werden. Der ganzen Probleme war man sich wahrscheinlich zur Einführung der CV1 bewusst, aber man musste liefern. Mehr Zeit in die Entwicklung kostet mehr Geld. Ergo erstmal was raushauen, um neues Geld für die Entwicklung zu ziehen und ganz nebenbei ein grösseres Testfeld zu haben.
 
Top