News Oculus VR: Aus Project Santa Cruz wird Oculus Quest

Criamos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
366
#1
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
4.968
#2
Da bin ich ja Mal gespannt.

Vor allem auch auf die Neuentwicklungen bei Windows Mixed Reality. Beim Tracking ohne Sensoren sind die ja bisher Vorreiter / die ersten auf dem Markt gewesen.

Würde Oculus nicht zu Facebook gehören, hätte ich einen Kauf der jetzigen Oculus eher in Betracht gezogen...

Lg
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
86
#4
Nicht mehr lang, und wir haben ein Vollwertiges Holodeck aus Star Trek :D
 

Sardaukar

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
91
#5
Ich stecke in dem Thema nicht so drinnen und ohne signifikante Verbesserung beim FOV und Auflösung, beides sehe ich bei diesem Spirlzeug nicht, wird das auch so bleiben.
 

DanyelK

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
106
#6
Ich befürchte da zu wenig Power hinter. Hätte lieber die zusätzliche Möglichkeit das Ding „klassisch“ mit nem ordentlichen PC zu befeuern bzw. direkt ne rift 2.0.
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
22.901
#7
Hi,

kann man schon etwas zur vermutlichen Hardware sagen? Welches mobile SoC befeuert denn 1.600×1.440 Pixel pro Auge mit ansprechenden Bildwiederholraten und vernünftigen Grafiksettings? Kann mir das gerade nicht so wirklich vorstellen. Gibt's da irgendwie Näheres?

VG,
Mad
 
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
604
#8
bei dem preis, selbst wenn es irgend wie quersubventioniert wird, kann ich mir eigentlich eine klassische x86 hardware nicht vorstellen...

wird wohl irgend ein arm dingsbums mit ordentlich takt werden.

mfg
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
22.901
#9
Hi,

naja, aber ein "ARM Dingsbums", das die Leistung hat zwei solche Displays mit (vermutlich mindestens) 60 Bildern pro Sekunde zu befeuern, akzeptable Grafiksettings zu gewährleisten und dabei den Akku nicht in 5 Minuten leerfrisst schüttelst du dir ja auch nicht aus dem Ärmel!

VG,
Mad
 

werpu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
343
#10
Geil, aber noch immer ein Zwischenschritt.

Ich denke ich werde dieses Teil überspringen, es ist das erste Oculus Teil was ich bisher übersprungen habe.
Der Grund ist es behebt nicht die Hauptprobleme der Oculus, der FOV ist noch immer viel zu klein.
Mal abgesehen davon die Standalone headsets haben allesamt das Problem dass der verbaute Prozessor zu schwachbrüstig ist. Für wirklich gute VR Spiele braucht man ein High End PC Setup. Was evtl. ginge wäre Spielestreaming vom PC wenn das eingebaute Wlan mitmacht.

Ad FOV:

Da wäre die Pimax 5k/8k besser aber das würde bedeuten, dass ich mein gesamtes Setup ändern müsste.
Naja wieder mal Geld gespart. Ich hoffe dass Oculus mit der nächsten Desktop Version ihrer Brillen dann das Thema FOV ernsthaft angeht, der FOV derzeit ist gelinde gesagt eine permanente Taucherbrille.
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
3.935
#11
Kann mir schwer vorstellen dass das ohne highend PC tolle Spiele haben wird :heilig:.
Zudem haben wir wie @Sardaukar geschrieben hat noch keine Ahnung vom FOV. Ich nehme an es wird nicht viel besser sein.

Aber generell begrüße ich den Schritt zu gutem inside out Tracking und Wireless !
 
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
604
#12
Hi,

.....den Akku nicht in 5 Minuten leerfrisst schüttelst du dir ja auch nicht aus dem Ärmel!

VG,
Mad
nun ja, das teil ist ja noch nicht mal in der endfertigung, nehme ich an. da kann man den markt noch ein wenig sondieren und wenn man sich die neuen arm deimos und hercules anschaut, da gibt es schon ordentlich bums für unter 5watt.

https://www.computerbase.de/2018-08/arm-deimos-hercules-cpu/

in 7nm oder ab 202x in 5nm geht halt wirklich so "einiges". verrückt wie sich die zeit von 2012(45-32nm) zu 2022 (7-5nm) verändert hat/ wird. :D

mfg
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.634
#14
"Der Rasenmäher Mann" lebt :D
 

KittyFatz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
256
#15
Liest sich nicht schlecht ich wette da wird sowas wie ein Tegra x2 mit 15 Watt drin sein, an den Displays wurde ja gespart sind nur LCD aber dafür bessere Auflösung (1600x1440 Pro Auge) als Rift(1080x1200 Pro Auge) selber.
Wen die Akkus 2-3 stunden halten und sachen wie Robo Recall und The Climb ohne abstriche laufen dann werd ich es mir kaufen.
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
235
#16
SoC ist von Oculus wohl als Snapdragon 835 bestätigt. Ich gehe aber davon aus, dass es noch einen eigenen Zusatzchip für Tracking etc. geben wird.
Ebenso darf man davon ausgehen, dass wieder wie be der Go fixed foveated rendering genutzt wird, was die Hardwarebelastung doch auch deutlich runterschrauben kann.
 
Dabei seit
März 2016
Beiträge
967
#17
Ich stecke in dem Thema nicht so drinnen und ohne signifikante Verbesserung beim FOV und Auflösung, beides sehe ich bei diesem Spirlzeug nicht, wird das auch so bleiben.
Die Auflösung ist um einiges höher wie bei der alten oculus Rift und Vive. Sie entspricht
einer Vive pro, die ohne tracking und controller 879€ kostet. Mit Tracking und Controllern über 1300€.
 

KittyFatz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
256
#18
Snapdragon 835 VR reference design;
  • Same high-quality lenses of Oculus Go;
  • FOV around 95°-100°;
  • 1600×1440 per eye resolution;
  • Adjustable IPD;
  • 4 GB ram
  • 64 GB memory in its base $399 version;
  • Integrated audio (with better bass than Oculus Go integrated audio);
  • 6 DOF inside-out tracking of headset thanks to 4 integrated cameras (you will need to setup no camera in your room);
  • 6 DOF tracking of both controllers thanks to the cameras of your Headset.
Ist also der extra für VR entwickelte 835.
 
Dabei seit
März 2016
Beiträge
967
#19
Der eingebaute Soc wird ja total ausgereizt und die ganze Software dafür optimiert.
Da geht einiges.
Wer hätte ganz am Anfang gedacht, was mit dem soc einer ps4 alles möglich sein wird.
Oder dem soc einer Switch.
 
Top