News Wochenrückblick: Intel Coffee Lake ist da, aber kaum zu haben

Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
614
#3
Will Intel an der Spitze bleiben, mußten sie so reagieren.
Bisher haben sie ja nur mit Hinhaltetaktik agiert.
Ich find es gut, das AMD wieder da ist, somit ist Intel
mal seit langem wieder unter Zugzwang.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.016
#4
CL is schon goil, Intel war durch AMD gezwungen mehr Kerne in den Mainstream zu bringen.

Und mit den 8000ern haben sie mal wieder kräftig auf den Sack gehauen und die traditionellen Verhältnisse wieder hergestellt.
Und jetzt ist es so wie immer in den letzten Monaten:

Die einen machen auf "Dankbarkeit" und sehen in AMD die Gutmenschen, kaufen deshalb Ryzen.
Die anderen kaufen halt die CPUs, die die besten sind. Im Mainstream sind das nun eben die Intel 8000er.
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.742
#5
Würde ich aktuell einen neuen PC kaufen und bauen wollen, wüsste ich nicht ob AMD Ryzen 8 Kerner (aus Dankbarkeit dafür das sie den CPU Markt wieder beleben und Intel unter Druck setzten) oder Intel Core 5 oder 7, weil Preis Leistung wohl nun die etwas bessere Wahl ist ?
Ich hätte mir gewünscht, dass Intel noch länger braucht aber sie mussten ja schnell mit einem fast Paperlaunch kontern.

Aber ich denke, ich würde aktuell zu AMD halten und kaufen um weiterhin die Konkurrenz zu stärken. Ohne AMD würden die Intel User noch ne Weile auf die neuen CPUs warten müssen. Man muss auch ein Zeichen setzen, solange P/L ähnlich sind....und echte 8 Kerne sind auch ein 2 Kerne Plus für die Zukunft.
 
Zuletzt bearbeitet:

rob-

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.093
#7
Ich habe mir jetzt erst mal eine 1080Ti geholt und habe aktuell bei Alternate einen weiteren 1500€ Warenkorb. Dann merkte ich, die CPU ist ja nirgends lieferbar.

Wenn dies noch länger dauert, zocke ich halt bis Mitte nächsten Jahres mit dem 3770K weiter. Scheint als ob Intel nur die Chipvorräte verbrennen will, bevor Ice Lake kommt. Leider hat man bei Single Threaded Spielen dann ein Problem :/
 
Zuletzt bearbeitet:

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.389
#8
Die einen machen auf "Dankbarkeit" und sehen in AMD die Gutmenschen, kaufen deshalb Ryzen.
Die anderen kaufen halt die CPUs, die die besten sind. Im Mainstream sind das nun eben die Intel 8000er.
Dann gibt's noch jene, die AMD kaufen aufgrund der faireren und langlebigeren Plattform und aufgrund des günstigeren Preises.
Und es gibt die Fanboys, die einen Intel wider besseren Wissens kaufen, weil die Opfer von Marketing und Werbung geworden sind und es nicht mal merken.

Wann kapieren Kerle wie du, dass es nicht DEN besten CPU-Hersteller gibt, sondern höchstens die beste CPU für jeden Anwendungsfall, Portemonnaie, eingeplante Nutzungsdauer...? Und das kann mal ein Intel sein, mal ein AMD, mal ein ARM, Desktop oder SoC...
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
724
#9
Wollte auch auf den 8700k umsteigen (nur des "Haben wollen" wegen), hatte bei MF bestellt u. bezahlt, plötzlich nicht mehr lieferbar, also habe ich wieder storniert.

Ich werde jetzt auch auf die 10nm warten, im Dezember oder Januar kaufe ich keinen 14++ nm Schruz mehr. Und warten ist wahrlich überhaupt nicht mein Ding.
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.894
#10

G3cko

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
832
#12
Schöner Paperlaunch unter Zugzwang. Dass das eigene HEDT Portfolio unter Druck gerät wird gerne übersehen. Mal sehen welche Knaller AMD nächses Jahr raushaut. Zen in der ersten Ausbaustufe hat ja schon mal für mächtig Wirbel gesorgt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.847
#13
Habe bei 5 Händlern den 8700k bestellt. Mal gucken wer als erstes liefert :D <von 395€ bis hin zu 420€. Hoffentlich der 395er :D
 
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.752
#14
dass es nicht DEN besten CPU-Hersteller gibt, sondern höchstens die beste CPU für jeden Anwendungsfall, Portemonnaie, eingeplante Nutzungsdauer...? Und das kann mal ein Intel sein, mal ein AMD, mal ein ARM, Desktop oder SoC...
Es gibt ihn noch, den Käufer mit Grips und nüchternem Blick über dem ganzen Markengesabbel! :)

Meine Vermutung zur Knappheit bei CL:
Da Intel ja den Markt für OEMs ganz anders durchsetzt hat als AMD, werden sich jetzt die OEMs (von Dell Alienware bis MifCom usw) schön ihre Chargen gesichert haben, damit es bald den "Aurora GaMoR XTX" Fertig-PC und wie sie nicht alle heißen für den Massenmarkt gibt.
Was wir in so einem Forum immer mal gern vergessen, ist, dass wir "draussen" als Retailkäufer und Selbstschrauber die absolute Minderheit darstellen und die Masse sich an Fertig-PCs bedient.
Und diese Masse fliegt leider ohne nachzufragen auf die Marke "Intel", also werden von den Fertigkisten auch genug über die Theke wandern.
Wäre dumm von Intel, seine OEMs hinten anzusetzen: Die bekommen natürlich die ersten Chargen, so wie bei uns in der Firma den Großkunden auch der Hintern gewischt und anschließend poliert wird. ;)
Dass dabei in der ersten Zeit ein Paperlaunch für den Retailkäufer entsteht, ist ein Nebeneffekt des "großen Fressens" am OEM-Markt.

edit:
Das halte ich für Käse (sry). Man kann sich auch was einreden, damit es schön klingt.
Es wird (leider) so sein, dass Intel die CPUs von den OEMs aus den Händen gerissen werden. S.o.
Gerade jetzt, wo AMD wieder richtig gute Prozis baut, polt der Massenmarkt nicht mal eben fix um.
 
Zuletzt bearbeitet:

cypeak

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
893
#16
Und jetzt ist es so wie immer in den letzten Monaten:

Die einen machen auf "Dankbarkeit" und sehen in AMD die Gutmenschen, kaufen deshalb Ryzen.
"gutmenschen" ist so ein unwort das in der letzten zeit sehr oft um sich geschmissen wird, ohne dass den leuten klar ist was es für eine (unsägliche) bedeutung hat.
da hätte ich also schon gerne eine erklärung was hier damit gemeint ist...
 

Moriendor

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.661
#17
Das halte ich für Käse (sry). Man kann sich auch was einreden, damit es schön klingt.
Es wird (leider) so sein, dass Intel die CPUs von den OEMs aus den Händen gerissen werden. S.o.
Gerade jetzt, wo AMD wieder richtig gute Prozis baut, polt der Massenmarkt nicht mal eben fix um.
Völlig korrekt. Die ersten Chargen werden jetzt so kurz vor dem Weihnachtsgeschäft direkt an die großen OEMs wie Dell, Lenovo, Acer, HP & Co. verschifft. Da bleibt an "Standalone CPUs" für den Handel zunächst wenig übrig und die paar CPUs, die es an den OEMs vorbei schaffen, werden bei der hohen Nachfrage sofort umgesetzt.
Wie man an der Ankündigung des Medion-PCs sieht, scheint es ja auch keine generellen Engpässe zu geben. Die legen solche PCs schon in ordentlichen Stückzahlen auf.
Auch bei anderen Ketten, PC-Herstellern wird man vor Weihnachten sicherlich noch eine große Vielfalt an CFL Systemen zu sehen bekommen. Wer unbedingt kurzfristig einen CFL haben MUSS, kann ja einen PC kaufen, die CPU ausbauen und den Rest wegwerfen (so etwas traue ich einigen Konsumzombies leider sogar 1:1 zu :D ).
 

Catera

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
10
#18
und wundern sich dann warum AMD kein Geld verdient und die nächsten CPUs von Intel wieder nur 5-10% mehr Performance durch Taktsteigerung liefern :rolleyes:
Wer von den beiden Firmen Geld verdient kann Dir/Ihm/Uns ;) doch völlig egal sein...hast ja pers. eh nix von....und wenn Intel den nächsten Step wieder nur 5-10% Mehrleistung bringt...kann Dir das doch recht sein...dann kannst dein altes System noch 1-2 Jahre behalten....es sei den natürlich du willst bei jedem neuen Launch der Held sein und mit dem neusten Zeug angeben....
aber der PC Markt ist nunmal wie der Handymarkt auch langsam am Cap angekommen und es gibt nur noch kleine Sprünge....
 

Beitrag

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
5.301
#19
Vorgestern habe ich einen Freund zum PC-Upgrade beraten. Er hat jetzt einen 1600X bestellt. Kam ihn wesentlich billiger als ein i5 8400, weil 30€ Rabatt und er kann seinen Alpenföhn Sella weiternutzen.
Wenn Intel liefern könnte und es kein Paperlaunch gewesen wäre, wär der 8400 natürlich auch in Betracht gezogen worden aber so war der Ryzen gesetzt. ¯\_(ツ)_/¯

Ich muss sagen: So stark und krass wie die neuen CL-CPUs auch sind: Wenn man mal ehrlich ist, bietet AMD vorerst immer noch das bessere P/L. Der 8400 ist im Anwendungsbenchmark noch knapp hinter dem 1600x und in Spielen erträgliche 14-11% vorne. Wenn man den 1600 OC nimmt, hat man auch die Leistung für etwas weniger Geld und sowieso bekommt man den 8400 z.Z. gar nicht.
Ich sehe zwischen den beiden CPUs einen Gleichstand.
Wenn man sich dann den 8600k und 8700k ansieht, muss man zugeben, dass diese richtig geiler Sh*t sind, aber solange die nicht geliefert werden können, geht der Punkt vorerst weiter an AMD.

Ich persönlich hoffe ja, dass Ryzen nicht wieder in den Schatten gestellt wird und auch bei vielen anderen noch in Betracht kommt. Wenn AMD genug gekauft wird, können sie auch technisch weiter am Ball bleiben und das einzige, was an Ryzen gegenüber der Konkurrenz verbessert werden muss, sind die Taktraten und ggf. ein wenig IPC.

Ich wünsche AMD viel Erfolg und hoffe, dass Intel möglichst lange möglichst wenig liefern kann. :evillol:
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
855
#20
Die einen machen auf "Dankbarkeit" und sehen in AMD die Gutmenschen, kaufen deshalb Ryzen.
Die anderen kaufen halt die CPUs, die die besten sind. Im Mainstream sind das nun eben die Intel 8000er.
Oder man hat sowas wie ein begrenztes Budget und schaut auf Preis/Leistung, wobei man eben auf nen gescheiten Kühler, ne beständige Plattform(AM4) und günstige Boards achtet. Dann sind die Ryzens R5 um 200€ sehr wohl ne Überlegung wert wenn man denn rational an die Sache rangeht.

Davon abgesehen: Die Leistung der CL ist nicht zu verachten, aber wenn ich Intel kaufen will würde ich bis IceLake warten, dann bekommt man auch mal n 8-Kerner im Mainstream zu hoffentlich guten Preisen.
 
Top