12/43 Server-Mainboards im Test : Asus SK8N vs. MSI K8T Master1-FAR

, 10 Kommentare

Asus vs. MSI

Obwohl das Asus SK8N seine Herkunft aus der Server-Ecke nicht verheimlichen kann, sprechen OnBoard-Features und Lieferumfang nicht zwingend gegen den Einsatz im heimischen Spiele-PC. Sowohl USB 2.0 als auch Firewire und fünf PCI-Slots gehören schon zum gehobenen Standard. Anders sieht es da beim MSI K8T Master1 aus. Das Board zeigt mit den eigenwilligen Stromanschlüssen nicht nur seine direkte Verwandtschaft zum Master2 - einem waschechten Dual-Mainboard für potente Workstations. Auch Features und Lieferumfang sprechen in erster Linie den nach reiner Leistung und Zuverlässigkeit strebenden "Sys-Admin" an. FireWire und Gameport müssten hier nachträglich realisiert werden. Das Board selber bietet keine Option.

Vergleich
Vergleich

Neben der Einzelauswertung wollen wir den beiden Boards noch einmal eine aussagekräftige Tabelle widmen.

  Asus SK8N MSI K8T Master1
Features
Chipsatz nForce 3 Pro K8T800 
Architektur Ein Chip Zwei Chips
Sockel Sockel 940  Sockel 940 
Hypertransport 3,6 GB/s 6,4 GB/s
Kühlung 3x Lüfteranschluss
passiv auf Chipsatz
2x Lüfteranschluss
passiv auf Chipsatz
und MOSFETS
Stromversorgung 20 + 4 Polig ATX
drei Phasen
24 + 8 + 4 Polig ATX
vier Phasen
RAM-Slots 4 4
AGP 1x AGP 8x 1x AGP Pro 8x
PCI 5 4
USB 6 6 (2 optional)
FireWire 2 -
LAN 10/100 MBit/s 1000 MBit/s
ATA133 2x (+ 1x Promise) 2x
Serial ATA Raid Promise PDC30278 VIA VT8237 
Sound 6-Kanal (ALC650) 2-Kanal (ALC201A)
S/PDIF Digital/Analog Nein
Gameport Ja Nein
Bios gesockelt gesockelt
Preis (Alternate.de)
229.00 Euro 229.00 Euro

Auf der nächsten Seite: Testsystem