7/22 Windows XP 64 Bit für Spieler : ATi und Nvidia auf einem Athlon 64 im Vergleich

, 72 Kommentare

3DMark05

  • Der 3DMark05 ist das neueste Produkt aus dem Hause Futuremark und liegt technisch auf sehr hohem Niveau. So kommen große Texturen mit der Auflösung 2048x2048, gemischt mit der Benutzung des Shader-Model 3.0, 2.x oder 2.0, zum Einsatz. Das letztes Jahr erschienene Programm setzt auf komplexe Lichteffekte, dynamische Schatten, aufwendige Bump Mapping-Effekte und benötigt vor allem eine hohe Geometrieleistung. Im Ergebnis spiegelt sich allerdings nur die Geschwindigkeit der Grafikkarte wieder, da diese selbst bei aktueller Hardware immer den Flaschenhals darstellt. Der wohl größte Nachteil beim 3DMark05 sind die weitläufigen Treiberoptimierungen aller aktuellen Grafikkartenhersteller. Diese gehen soweit, dass sich die Endergebnisse je nach Treiber im zweistelligen Prozentbereich verändern, somit können qualitätsmindernde Optimierungen nicht ausgeschlossen werden. Zudem basiert der synthetische Benchmark auf keinerlei Spieleengine, weshalb er keine reale Situation darstellt. Weitere Details zu diesem Programm gibt es in einem unserer ausführlichen Artikel.

  • Download: 3DMark05
3DMark05
Angaben in Punkten
  • 1024x768:
    • ForceWare 66.93 (32-Bit)
      4.965
    • ForceWare 66.96 (64-Bit)
      4.724
    • ForceWare 61.76 (32-Bit)
      4.107
    • ForceWare 61.76 (64-Bit)
      4.075

Im 3DMark des Jahres 2005 gibt es zum ersten mal größere Differenzen, allerdings liegen diese bei den nVidia-Treibern größtenteil in der Verwendung des Shader-Model 3 begründet und an einer aufwendigen Treiberoptimierung für die Applikation, da Futuremarks neuester Benchmark zu einem der beliebtesten der Szene gehöhrt. Beide 61.xx-Treiber für Windows XP und Windows XP-64 liegen gleichauf, die beiden neueren Treiber können sich dagegen um minimal 600 Punkten absetzen, was wie bereits erwähnt an der Aktivierung der Shader 3.0-Einheiten liegt, welche in den 61.76-Versionen noch nicht angesprochen wurden. Der ForceWare 66.93 kann sich dabei mit 250 Punkten knapp gegen den 66.96 durchsetzen.

3DMark05
Angaben in Punkten
  • 1024x768:
    • Catalyst 5.2 (32-Bit)
      6.012
    • Catalyst 5.1 (32-Bit)
      5.919
    • Catalyst Beta 3 (64-Bit)
      5.714
    • Catalyst Beta 4 (64-Bit)
      5.714

Auf den Seiten von ATi gibt es zwar ebenfalls Bewegung im Testfeld, allerdings fallen diese deutlich geringer aus als die der Konkurrenz. Diesmal kann sich der Catalyst 5.2 mit 100 Punkten leicht von seinem Vorgänger absetzen. Dieser wiederum liegt 200 Punkte vor dem Catalyst Beta 3 und Beta 4, welche genau punktgleich die Zielgerade erreichen.

Auf der nächsten Seite: Codecreatures