Mainboards mit i965P im Test : Asus gegen MSI gegen Gigabyte

, 0 Kommentare
Mainboards mit i965P im Test: Asus gegen MSI gegen Gigabyte

Intels Broadwater-Chipsatz ist schon seit geraumer Zeit erhältlich und erfreut sich großer Beliebtheit, da er vor allem in Kombination mit den aktuellen Core-2-Prozessoren als effiziente und kostengünstige Basis gilt. Er kann im Gegensatz zum High-Performance-Chipsatz aus dem eigenen Hause, dem i975X, die neuere Technik aufweisen und zieht aus dieser sogar ein gutes Stück an Mehr-Performance. Zudem kommt er mit einer neueren und besseren Southbridge daher, die für ein Plus an Anschlussvielfalt sorgt. Die theoretischen Voraussetzungen für die fünf geladenen Testkandidaten lassen also einen harten Kampf untereinander und mit dem bisherigen Primus auf i975X-Basis erhoffen.

Trotz des gleichen Chipsatzes könnten die getesteten Mainboards unterschiedlicher nicht sein: Ausstattung, Leistung und Features differieren ebenso wie der Preis der jeweiligen Testkandidaten. Die Tatsache also, auf dem Broadwater-Chipsatz zu basieren, markiert nicht zwingend die Eigenheit, eine der köstlichsten aktuellen Hardware-Kreationen zu sein. So wurden die theoretischen Möglichkeiten des P965-Chipsatzes teilweise nicht ausgenutzt, teilweise wurden jedoch auch delikate Extras hinzugefügt.

Eine dem Test vorangehende Betrachtung der technischen Dokumente zum Broadwater-Chipsatz soll klären, welche Chipsatzvoraussetzungen für alle Testteilnehmer gelten, worin sich die Steppings des Chipsatzes unterscheiden und wie es mit der Zukunftssicherheit aussieht, die ungewöhnlicherweise sogar an einer Eigenschaft festgemacht werden kann: Dem Quad-Core-Support des Chipsatzes. Zudem fehlt natürlich auch die Alltagsbetrachtung der jeweiligen Mainboards ebenso wenig wie auch ein differenziertes Fazit.

Lesezeichen

Da sich im Laufe der Zeit einige Artikel angesammelt haben, die mit diesem Artikel in Zusammenhang stehen, wollen wir diese noch einmal in Erinnerung rufen. Da es mitunter vorkommt, dass im heutigen Artikel auf bestehendes Wissen aus älteren Tests und Technikerläuterungen zurückgegriffen wird, ist es für alle, die etwas „mehr“ wissen möchten, keinesfalls verkehrt, auch einen Blick in unsere älteren Berichte zu werfen.

Auf der nächsten Seite: Details zum Broadwater