19/20 Stromsparende NAS im Test : QNAP TS-219P, SS-439 Pro und Synology DS409slim

, 44 Kommentare

Lautstärke

Für die Messung der Lautstärke bedienen wir uns Voltcrafts SL100-Schallpegelmessgerät, welches den anliegenden Schalldruck in einem Bereich von 30 bis 130 Dezibel nach den bekannten A-Bewertungskurven ausgibt. Da die Messungen unter Nicht-Laborbedingungen in einem normalen Arbeitsraum stattfinden, können die erzielten Ergebnisse lediglich als ungefährer Anhaltspunkt dienen. Die Messungen erfolgen in einer Entfernung von lediglich 30 Zentimeter zum NAS-Server. Im Server wird stets die maximal mögliche Anzahl einsetzbarer Festplatten betrieben. Neben der Unterscheidung, ob auf die Festplatten zugegriffen wird oder nicht, wurden die Messungen sowohl mit maximaler als auch minimaler Lüfterdrehzahl durchgeführt.

Lautstärke
Angaben in dB(A)
    • Grundpegel
      30,0
    • TS-109 – kein HDD-Zugriff
      30,6
    • TS-109 Pro II – kein HDD-Zugriff
      30,7
    • TS-219P - 3,5" - Standby
      31,0
    • TS-219P - 2,5" - Standby
      31,1
    • TS-109 Pro II – HDD-Zugriff
      31,8
    • TS-109 – HDD-Zugriff
      31,9
    • SS-439 Pro - Standby
      31,9
    • DS409slim - Standby
      32,0
    • TS-219P - 2,5" - Lüfter-Min + kein HDD-Zugriff
      33,4
    • DS409slim - Lüfter-Min + kein HDD-Zugriff
      34,1
    • TS-219P - 2,5" - Lüfter-Min + HDD-Zugriff
      34,5
    • DS409slim - Lüfter-Min + HDD-Zugriff
      34,5
    • SS-439 Pro - Lüfter-Min + kein HDD-Zugriff
      35,0
    • DS409slim - Lüfter-Mittel + kein HDD-Zugriff
      35,4
    • TS-209 Pro – Standby
      35,5
    • SS-439 Pro - Lüfter-Min + HDD-Zugriff
      35,5
    • TS-209 Pro II – Standby
      35,6
    • DS409slim - Lüfter-Mittel + HDD-Zugriff
      35,7
    • TS-209 Pro II – Lüfter-Min + kein HDD-Zugriff
      36,0
    • TS-209 Pro – Lüfter-Min + kein HDD-Zugriff
      36,1
    • TS-219P - 3,5" - Lüfter-Min + kein HDD-Zugriff
      36,6
    • TS-209 Pro II – Lüfter-Min + HDD-Zugriff
      36,8
    • TS-209 Pro – Lüfter-Min + HDD-Zugriff
      36,9
    • TS-409 Pro – Standby
      38,2
    • TS-209 Pro – Lüfter-Max + kein HDD-Zugriff
      40,5
    • TS-409 Pro – Lüfter-Min + kein HDD-Zugriff
      40,6
    • TS-209 Pro – Lüfter-Max + HDD-Zugriff
      40,6
    • TS-209 Pro II – Lüfter-Max + kein HDD-Zugriff
      40,6
    • TS-209 Pro II – Lüfter-Max + HDD-Zugriff
      40,8
    • TS-409 Pro – Lüfter-Min + HDD-Zugriff
      43,6
    • TS-219P - 3,5" - Lüfter-Min + HDD-Zugriff
      45,3
    • SS-439 Pro - Lüfter-Max + kein HDD-Zugriff
      46,9
    • SS-439 Pro - Lüfter-Max + HDD-Zugriff
      46,9
    • TS-219P - 2,5" - Lüfter-Max + HDD-Zugriff
      47,6
    • TS-409 Pro – Lüfter-Max + kein HDD-Zugriff
      47,7
    • TS-219P - 2,5" - Lüfter-Max + kein HDD-Zugriff
      47,7
    • TS-409 Pro – Lüfter-Max + HDD-Zugriff
      48,0
    • TS-219P - 3,5" - Lüfter-Max + kein HDD-Zugriff
      48,1
    • TS-219P - 3,5" - Lüfter-Max + HDD-Zugriff
      49,7

Vorweg: Von der Lautstärke der drei getesteten Systeme sind wir im Praxisbetrieb angenehm überrascht. Einzige Ausnahme stellt der TS-219P beim Einsatz von 3,5"-Festplatten dar, denn in diesem Fall ist der Unterschied zu 2,5"-Festplatten subjektiv enorm. Zwar sind die Systeme bei maximaler Lüfterdrehzahl durchaus als laut zu bezeichnen, während unserer Tests schalteten die Systeme jedoch kein einziges Mal in diesen Modus. Die Ergebnisse bei maximaler Drehzahl sollten in der Praxis deshalb nur in den aller seltensten Fällen von Bedeutung sein. Im normalen Betrieb – selbst über einen ganzen Tag im Testeinsatz – verblieben sämtliche Systeme angenehm leise. Der Einsatz von 2,5"-Festplatten wirkt sich somit spürbar positiv auf die Lautstärke aus und zumindest aus diesem Gesichtspunkt sollte man 2,5"-Festplatten stets den Vorzug geben.

Beim DS409slim können die Lüfter in der aktuellen Firmware nicht manuell geregelt werden, weshalb wir nur einen Wert bei niedriger und einen bei mittlerer Drehzahl präsentieren können. Nach kurzer Dauerlast schaltet der Lüfter des DS409slim einen Gang höher, was zwar wahrnehmbar aber nicht störend ist. Fällt keine Arbeit mehr an, schaltet das System direkt wieder einen Gang runter in den langsameren Modus. In einen noch schnelleren und lauteren Modus konnten wir das System während unserer Tests nicht treiben. Synology preist den DS409slim zwar damit an, dass sich bei normalem Betrieb der Lüfter gar nicht erst einschaltet, in der Praxis konnte dieses Versprechen zumindest beim Einsatz von vier Festplatten jedoch nicht gehalten werden. Zwar schaltet sich der Lüfter nach dem Start des Systems tatsächlich aus, nach fünf Minuten hat sich das System dann jedoch so weit erwärmt, dass der Lüfter anspringt und auch nicht wieder deaktiviert wird. Diesen Modus bietet theoretisch auch QNAP über die manuellen Einstellungsmöglichkeiten der Lüfter, in der Praxis sind die hierbei für ein Deaktivieren des Lüfters einstellbaren Grenzen jedoch auch nicht zu erreichen.

Auf der nächsten Seite: Fazit