News AMD AGESA Combo-AM4 v2: Hersteller machen ihre Mainboards fit für Renoir

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
12.789

CastorTransport

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.994
Jo, kann ich nur bestätigen. Mein " X570 I AORUS PRO WIFI (rev. 1.0)" bekommt gerade dieses hier:

F20a:

Update AMD AGESA ComboV2 1.0.0.2 for 3rd Gen AMD Ryzen XT series processors and New Gen AMD Ryzen with Radeon Graphics processors support
 

lkullerkeks

Vize-Europameister 2012
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.665
Das AGESA-Benennungsschema ist einfach eine Frechheit, wer soll da bitte noch durchsehen?

Wieso gibt man dem denn vier Stellen wie 1.0.0.2, nur um dann alle fünf Wochen doch wieder bei 1.0.0.0 zu starten, anstatt endlich sinnvoll hochzuzählen?

Die aktuelle Version könnte genauso gut 1.6.0.3 heißen, dann wäre wenigstens eindeutig, dass es einen Unterschied zu PinnaclePi 1.0.0.2 (oder so) gibt.

Man kann sich das Leben auch schwer machen... :freak:
 

Picus

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.038
Das erstaunt mich dann doch etwas. Hieß es nicht, dass MSI schneller sei bei den BIOS Updates? Gigabyte wirft man ja öfter vor, dass sie langsam seien.

Hat sich das in letzter Zeit geändert? Das würde mich interessieren, da ich zwischen Gigabyte und MSI schwanke und zügige BIOS Updates neben einem steuerbaren Chipsatzlüfter mit das wichtigste Kaufkriterium für mich sind.
 

T3Kila

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.162
Bei dieser Art der Versionierung könnte ich jedes mal den Kopf auf den Tisch schlagen
 

tstorm

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.067
Moin,

finde ich gut, dass man frühzeitig die neue Version verteilt. Allerdings läuft bei mir alles absolut zufriedenstellend, so dass ich die Zeit bis zum Release (Ryzen 4000) nutzen werde und aus den Erfahrungen anderer User mit dem neuen Bios lernen werde.

Bis dahin agiere ich nach dem alten Prinzip: Never change a running system.
 

Taron

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.933

NMA

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.142
Es wirkt so ein bisschen, mit dem Ganzen Softwareunterbau von AM4 so, wie wenn die gesamte Benennung der Firmware Chronologie, einfach 1:1 aus den Internen Bezeichnungsstandards übernommen wurde.

Der Anwender hat diese jedoch nicht täglich vor Augen, oder damit zu tun, sodass es hier schon angebracht sein kann, eine simplifiziertere Nomenklatur in Erwägung zu ziehen. ^^
 

Darklordx

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.934

Frank G.

Newbie
Dabei seit
März 2014
Beiträge
2
F20a hatte ich auf x570 Elite ausprobiert, und nach 10 Min. wieder runter geschmissen.
Mein Ram wollte unter F20a nicht auf 3200 Mhz laufen, und die Soundkarte war nicht mehr vorhanden, ich sollte eine einstecken wo schon eine steckte.
Eigentlich nehme ich nie das neuste Bios, da es mein erstes Gigabyte Board ist, war ich neugierig . :)


Bleibe beim F12h läuft bei mir am besten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Beatmaster A.C.

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.922
bin bei mein x570 aorus Elite auf F10 und komme gut damit klar. Keine Probleme, bis auf dass mein 3700X nicht den vollen Boost bekommt (sind aber nur ein paar MHz, also nicht spürbar). Das updaten auf F20a spar ich mir lieber.
 

Dai6oro

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.894
Somit sehe ich das Gerücht entgültig entkräftet, dass die APUs lediglich für Systemintegratoren und nicht im Einzelhandel erscheinen. Denn dann würde ein AGESA update ja mal so gar keinen Sinn ergeben.
 

Drakrochma

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
448
Danke für die News.
Dadurch hab ich raus gefunden, dass mein Gigabyte aorus irgendwas auf BIOS F4 ist.
War mir sicher das schon deutlich weiter gehabt zu haben...
Na dann gibt es heute Abend Mal ein Update
 

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.745
Das AGESA-Benennungsschema ist einfach eine Frechheit, wer soll da bitte noch durchsehen?

Wieso gibt man dem denn vier Stellen wie 1.0.0.2, nur um dann alle fünf Wochen doch wieder bei 1.0.0.0 zu starten, anstatt endlich sinnvoll hochzuzählen?
Ich verstehe auch nicht was an Semantic Versioning so kompliziert ist :) https://semver.org
Version 1.0.0, bei einem Patch 1.0.1.
Neue Features: 1.1.0
Breaking Change: 2.0.0

Wenn man dann sagt, auf Mainboard XY kann man nur Version 1 verwenden, dann sieht jeder direkt, dass die Version 1.47.11 installiert werden kann. Und man kann einfach schauen ob man die Version schon hat.

Aber was AMD da macht ist konfus, ich wette intern verwenden sie wieder ein anderes Schema oder brauchen eine Zuordnungstabelle, damit sie selber noch durchblicken was wozu gehört :confused_alt:
 

Obreien

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
284
Na bis ryzen 4xxx kommt ist Gigabyte bestimmt bei V30. x
 

Legalev

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
422
was regt ihr euch auf welche Nummer oder Name vergeben wird?
wegen der Minderheit die sich damit Beschäftigt?
95% der normalen User wissen ja nicht mal wie man ein Bios updatet.
 

guggi4

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.241
Vielleicht war AMD auch einfach nur überrascht, dass plötzlich AGESA und seine Versionsnummer so sehr im öffentlichen Interesse stehen und hat deswegen keine extra kundenfreundlichen Bezeichnungen vergeben. Bei Intel weiß ja auch niemand welcher Microcode oder whatever gerade aktuell ist
 

Neodar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
351
Rein theoretisch ist es doch total egal wie die AGESA Versionen benannt werden . Einfach neueste Uefi version flashen und gut ist . Warum soll man sich so den Kopf daran zerbrechen .
So siehts aus!

Verstehe auch nicht, was das Gejammer soll. Klar ist es bescheuert, die Versionsnummern ständig zurück zu setzen und nicht einfach hoch zu zählen.
Aber letztlich greift man bei einem BIOS Update doch eh einfach zur neuesten Version und fertig. Da ist doch völlig wurscht, wie die AGESA Version nun heißt.
 
Top