News Apple gleicht iPad und iPod mit iPhone und Mac aus

Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.946
#2
Aber Apple geht doch bald pleite ? Und Iphones kauft dich eh keiner. Stagnation , Innovationsmangel etc. Heißt es nicht immer so ?

Wieso dann immer diese massiven Gewinne ?

Man mag zu Apple stehen wie man will , aber Business machen können sie . Vom Marketing erst gar nicht zu reden ...
Bis man keine Verluste sieht , sollte man sich überlegen , welche Äußerungen wirklich Sinn ergeben oder auch nur entfernt realistisch sind.

Apple ist scheisse , wieso ? Foxconn -- Arbeitsbedingungen. Habe ich trotzdem ein iPhone ? Ja . Warum ? Ich bin auch scheisse. Kümmert mich das ? Nicht die Bohne :-) Deal with it .

Und nun , los geht's .

MfG
ssj3rd
 

mac4life

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.170
#3
Naja, noch sehe keine schlechten Zeiten für Apple.

Ja, der iPod ist tot. Wird einfach durch andere Produkte des Portfolios ersetzt. Bis auf die paar Fitness-Leute nutzt das doch kaum jemand.

Aber Smartphones und Laptops können die Chinesen weiterhin gebrauchen.
Noch läuft die Wirtschaft dort und immer mehr arme Chinesen suchen den Wohlstand.
 

LeX23

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
298
#4
Jetzt sind wir also in der Post-Post-PC-Ära.. oder auch in der Post-Tablet-Ära?

Sehr Interessant... Und PC-Verkäufe steigen wieder.. und das obwohl der PC nun oft genug Tod gesagt wurde.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
878
#5
Ich denke Apple wird aufgrund der neuen Führungsriege immer mehr zum Vetriebsprofi statt zum Innovationsprofi. Es werden einfach nur noch die gutlaufende Geschäfte ordentlich produziert und nur noch marktorientiert geforscht. Apple wird da stehen wo Microsoft heute schon steht, als Riese dem Markt hinterher rennen. Mir ist das eigentlich Schnuppe, denn es werden andere Große Unternehmen den Platz einnehmen mit wunderbaren Innovationen =) Das erste Jahrzent nach der Jahrtausendwende gehörte klar Apple, bin gespannt wem dieses Jahrzent zugesprochen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stoosh2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
459
#6
Ich denke, dass Laptops und stationäre Rechner nicht in absehbarer Zeit obsolent werden. Als Arbeitsgeräte sind sie definitiv besser geeignet als Tablets oder hybride. Was Apple bzgl. iPad und Business aber sehr richtig Macht ist Verknüpfung der einzelnen Geräte & dem kostenfreien Angebot von iWork. Eine Präsentation via keynote am Mac erstellt und auf dem iPad beim Kunden präsentiert, coole Sache... Auswertung mit dem Kunden auf dem iPad durchsehen, definitiv ergonomischer als Laptop raus kramen, hochfahren, hoffen dass der Akku durchhält... Somit hat sich das tablet und hier vorallem das iPad, durchaus auch in der Arbeitswelt etabliert... Und das eher als zusätzliches Gerät. Das die Zahlen beim iPad dennoch zurück gehen halte ich für normal, den gerade im privaten Bereich als sofasurf-Maschine ist ein Androide ja auch gut, da musste Apple angesichts der wachsenden Konkurrenz bestimmt Federn lassen.

Was Apple aber von der Konkurrenz abhebt, sie etablieren nach und nach ein komplettes Ökosystem mit Telefon, tablet, Computern und Apple-TV, die ineinander greifen wie ein Rädchen ins andere und die es so für den Kunden sehr attraktiv machen komplett mit allen Geräten zu wechseln (weils einfach funktioniert) und dann auch dort zu bleiben.
 

Battlefield2

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.054
#7
Ich denke, die iPhones machen den größten Teil des Gewinns aus. Vor allem das 64-GB-Modell für 900 Euro, was in der Produktion geschätzt 300 Euro kostet. Außerdem haben sie bei den iPhones noch eine Fülle an neuen Features parat, als Verkaufsargument für die Zukunft. Das ist echt erstaunlich, wie voraussehend die Firma arbeitet.

Und eines gefällt mir am Besten, nämlich das Motto: "Wenn, dann richtig." Wenn Apple etwas auf den Markt bringt, dann sind es keine halbfertigen Produkte. Dadurch können sie sich von der Konkurrenz abheben. Schaut euch nur mal die Samsung-Smartphones an.

Und nein, ich bin Android-User und kein Apple-Fanboy.

Was Apple aber von der Konkurrenz abhebt, sie etablieren nach und nach ein komplettes Ökosystem mit Telefon, tablet, Computern und Apple-TV, die ineinander greifen wie ein Rädchen ins andere und die es so für den Kunden sehr attraktiv machen komplett mit allen Geräten zu wechseln (weils einfach funktioniert) und dann auch dort zu bleiben.
Was genau meinst du? Andere Produkte können durchaus auch "ineinander greifen wie Rädchen". Außerdem sehe ich dieses Ökosystem kritisch.

Man kann z.B. nur unter iPhones über Bluetooth Dinge austauschen. Oder für ein iPhone ist zwingend iTunes notwendig. Oder gibt es FaceTime und iMessage nur bei Apple.

Wenn du das o.g. mit "Ökosystem" meinst, dann würde ich das nicht als eine Abhebung von der Konkurrenz bezeichnen. Es sind viel mehr Exklusiv-Features, die ihre volle Funktionalität nur zusammen mit anderen Apple-Produkten entfalten. Somit werden die Kunden zum Kauf von noch mehr Apple animiert. Das ist zwar eine gute wirtschaftliche Methode, aber mich nervt es.
 
Zuletzt bearbeitet:

trk001

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
316
#8
Also ich bin nicht iTunes gebunden :D ich kriege Dateien auch so rauf und runter auf mein iPhone inzwischen gibt es da viele wege.
 
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.946
#9
Ja , aber ITunes muss halt herhalten als Kritikpunkt für die Leute , die immer noch nicht gecheckt haben , dass es auch ohne geht ... Und ich rede nicht von Alternativsoftware !

MfG
ssj3rd
 
1

123peter

Gast
#10
Dann kläre uns doch auf denn ich sehe itunes auch als kritikpunkt an.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

basilisk86

Gast
#12
Dann kläre uns doch auf denn ich sehe itunes auch als kritikpunkt an.
Was aufklären? Es gibt seit der Einführung von iCloud keinen iTunes zwang mehr!

Und sogar zum Synchronisieren braucht man nicht zwingend iTunes, ausser man möchte die Daten Lokal aufm Rechner haben, dann benötigt man natürlich eine Software zum Ein-/Ausspielen vom Backup.

Hat die Konkurrenz denn nicht sowas, wie Kies oder Zune?

Schon mal Kies benutzt??? *würg*
 
Dabei seit
März 2012
Beiträge
223
#13
Außerdem haben sie bei den iPhones noch eine Fülle an neuen Features parat, als Verkaufsargument für die Zukunft. Das ist echt erstaunlich, wie voraussehend die Firma arbeitet.
So vorausschauend kann aber der potentielle Kunde auch sein. Ich bleibe z.B. beim iPhone 4S. Die seit dem dazu gekommenen Features und Mehrleistung sind zwar nice-to-have, aber (für mich) noch kein Argument für einen Neukauf.
 

bensel32

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
5.313
#14
schon erstaunlich wie ein unternehmen mit einer super werbeoffensive weltweit soviele menschen an sich binden kann obwohl es doch erstaunlich viele alternativen zu dessen produkten gibt. oft sogar bessere alternativen.
aber mir gefällts :D konkurrenz belebt das geschäft. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

bensel32

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
5.313
#16
ja, ist echt erstaunlich, wo doch diese funktion durch jedes smartphone abgedeckt wird ;)
 

bensel32

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
5.313
#18
das könnte natürlich einer der gründe sein.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
15.661
#19
Bei vielen ersetzt das Smartphone über große Strecken den PC, das Notebook oder das Tablet. Und große Smartphones verstärken das noch. Daher bringt Apple demnächst größere iPhones um genau in diese Kerbe zu schlagen.

@Ökosystemzwang: Ich kenne zig Leute, die besitzen von Apple genau ein Produkt, das iPhone. Sie haben noch nie etwas bei iTunes oder im App Store gekauft und auch kein iTunes auf dem Computer installiert. Man wird also zu nichts gezwungen.
 

Nussratte

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
309
#20
ja, ist echt erstaunlich, wo doch diese funktion durch jedes smartphone abgedeckt wird ;)
da sie aber bis auf das telefonieren dem iPhone gleich sind, sind es schöne Geräte um apps zu testen, da sie deutlich wengier kosten sind das interessante Geräte für Entwickler von Apps und deren Tester

@Ökosystemzwang: Ich kenne zig Leute, die besitzen von Apple genau ein Produkt, das iPhone. Sie haben noch nie etwas bei iTunes oder im App Store gekauft und auch kein iTunes auf dem Computer installiert. Man wird also zu nichts gezwungen.
dann brauchen sie auch kein iPhone, da würde dann auch ein 08/15 Nokia Handy reichen, das iPhone ist erst durch die Apps wirklich sinnvoll
wer das nur für telefonate und SMS nutzt hat den Sinn nivht verstanden
 
Top