News Arbeitsspeicher: PC-RAM soll nochmals 40 Prozent teurer werden

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.475
#1

D708

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.623
#2
Also wenn man sich überlegt ein neues System zuzulegen, dann jetzt...
Vorallem weil wenn jetzt ne neue CPU gekauft wird, muss es definitiv auch neuer Arbeitsspeicher sein. Ein Schlem der da Böses denkt.
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.325
#4
Nein eher vor einem halben Jahr. :evillol:

So funktioniert halt Marktwirtschaft. Schönes Beispiel. Entweder fix kaufen oder bis ins 3. Quartal abwarten.
Zum Glück bleibt mein altes System am Laufen. Spart mir Geld
 
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.253
#5
Oder warten bis wieder Überproduktion vorhanden ist.
Im Vergleich zu letztem Mai sind wir bei ca 100% Mehrkosten beim RAM.

Wird auch wieder fallen...
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
7.836
#6
Wissend, das ich mir zum Monatswechsel ein neues System zulegen würde und die Preise für RAM in der Zeit steigen würden, hab ich vor einigen Monaten noch 32 GB DDR4-2400-RAM für gute 100 Euro zugelegt. War kein all zu schlechter Deal, wie mir scheint ^^

Bei SSDs ja das gleiche Spiel...
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.022
#7
Ohje, jetzt gehts los.

Jeder der einen Ryzen will, wird sich jetzt RAM kaufen und damit erfüllt sich dann auch die Prophezeiung, dass die Preise steigen.

Ok, wir paar Bastler sind dafür natürlich nicht verantwortlich ;-)
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
986
#8
War die letzten Wochen auch am spekulieren.
Warten das Kaby Lake + Z270 Board billiger und RAM teurer wird
oder früher kaufen und das Gegenteil.

Habe dann doch lieber gleich bestellt.
Inzwischen ist der Corsair Vengeance LPX 5€ teurer dafür das MSI Board billiger :rolleyes:
 

v_ossi

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.002
#10
[...]Ok, wir paar Bastler sind dafür natürlich nicht verantwortlich ;-)
Den Smiley kannste glaube ich weg machen. (Es sei denn, ich verstehe/interpretiere den falsch) Was Bastler an RAM verbrauchen dürfte global betrachtet vernachlässigbar gering sein.
Da gehen die Mengen doch eher in Server oder wie im Text berichtet in Smartphones.
 
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
830
#11
Ich lehme mich entspannt zurück und schaue mir diese Ram-Abzocke gemütlich an. Ryzen und Intel lassen mich völlig kalt. Meine CPU reicht noch mindestens für 2 Jahre.
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.500
#13
die Frage ist nur, welchen RAM sollte man für Ryzen bunkern? Ich habe gern den RAM exakt Spec-Konform. D.h. bei meinem aktuellen FX 8350 ist es DDR3-1866. Bei Ryzen ist ja nach wie vor nicht bekannt, was der Controller leistet, oder? Meine Vermutung liegt bei DDR4-2400, aber genaueres weiß man noch nicht. Mich würde jedenfalls beides ärgern, schnelleren RAM zu kaufen, dessen Timings dann ggf. nicht für DDR4-2400 optimiert sind oder langsameren RAM, als eigentlich möglich wäre..
 

Uschi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
419
#14
Dachte ich mir auch gerade.... Schon mal 16GB DDR 4 bunkern und auf Ryzen warten. Der Speicher kommt früher oder später eh zum Einsatz.
Problem ist nur, dass wir noch nicht ganz genau wissen welchen DDR Takt Ryzen maximal unterstützen wird. Also entweder kauft man jetzt auf gut Glück 2133er und lagert den ein oder man wartet auf die Spezifikationen und zahlt dann womöglich mehr. :(
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.569
#16
na ja so ist das halt, wer gedacht hat das die letzjährigen sommer dummping preise ewig so bleibt ist selbst naiv und verdient es nmicht anders jetzt den aufschlag zu bezahlen
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.045
#18
Das ist eine Katastrophe.

Wenn ich jetzt ein neues System kaufe, will ich am besten gleich DDR4 mit 3200MHz, davon erst mal 16GB und das unter 100€.
Wäre vor ein paar Monaten kein Problem gewesen aber mittlerweile...

Aber ich kann ja nicht auf Verdacht kaufen.
 
Top