Test Asus GeForce RTX 2070 Strix im Test: Kleiner Turing gegen GTX 1080 GLH und RX Vega 64 Nitro+

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.681

Berlinrider

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.054
Danke für den Test!
 

BorstiNumberOne

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.659
"Die Asus GeForce RTX 2080 Strix hat zahlreiche Vorteile"
Hier ist sicher die RTX2070 gemeint, über die es im Test ja geht oder?
 

CastorTransport

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.755
Gleichzeitig enteilt sie einer guten Radeon RX Vega 64 um zehn Prozent.
"enteilt"... Witzige Wortwahl... Beim Preis "enteilt" sie aber mehr als nur um zehn Prozent :D (man man man... echt kein weiterer Kommentar!)

EDIT: nur mal so, preislich "enteilt" die Asus der Vega um weit über >40% :D :D :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Berlinrider

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.054
Sehr Gute 2070-Interpretation, muss sich preislich klar unter einer RTX 2080 einfinden und dann passt es.

Ist halt schwierig weil es in Schlagweite immer die "billig-2080-Standardkarten" geben wird und die würde ich dann persönlich vorziehen.
 

till69

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.714
Ihr könntet eure Tests mal etwas aufwerten, indem Ihr das Lüfterverhalten etwas beschreibt, vor allem wie lange eine Karte passiv bleibt, oder ob es eine brauchbare Hysterese gibt. Wesentlich interessanter als reine Temperatur-Angaben.
z.B.
Asus 2080 ti Strix: Bei 55° Grad ein, aus bei ?
MSI 2080 ti Duke: Bei 63° ein, unterhalb 60° wird die Drehzahl langsam wieder bis null reduziert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zotac2012

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
6.907
Ach ja, die Asus GeForce RTX 2070 Strix OC ist doch die Grafikkarte, die fast 700,00 Euro kostet, da legt man doch lieber 50,00 Euro drauf und kauft gleich eine RTX 2080! Zum Glück bietet Nvidia ja auch RTX 2070 Grafikkarten für etwas über 500,00 Euro, bei denen man dann künstlich durch das Powertarget und dem schlechteren Chip bezüglich OC, ausgebremst wird.

Das ist ja das Schöne bei der RTX Turing Serie, dass selbst innerhalb der Serie nur die mit mehr Leistung belohnt werden, die dann doch tiefer in die Tasche greifen und 100 bis 150,00 Euro mehr investieren. So kann man es auch machen!
 

qappVI

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
353
ich find's interessant, dass die Asus ROG Strix 2070 übertaktet relativ nah an ne 1080 Ti rankommt :D
 

Wolfgang

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.681
Ihr könntet eure Tests mal etwas aufwerten, indem Ihr das Lüfterverhalten etwas beschreibt, vor allem wie lange eine Karte passiv bleibt, oder ob es eine brauchbare Hysterese gibt. Wesentlich interessanter als reine Temperatur-Angaben.
Karten ohne Hysterese gibt es mittlerweile zum Glück kaum noch. Die Strix hat eine, da passt das Lüfterverhalten.
Die Lüfter drehen ab 58 Grad los und schalten sich bei etwa 50 wieder ab.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.247
Gutes Leistungsplus. Und wenn man mal die Temps betrachtet, ginge noch einiges mehr in Sachen Lautstärke. Das ist nicht ohne.
 

Begu

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.199
Nette Karte, leider aufgrund von P/L völlig indiskutabel. Ganz groß.
Was dieses Teil bei der Anschaffung mehr kostet, holt sie nie wieder über den geringeren Stromverbrauch wieder rein.
 

Motorpsycho

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
23
Teste hier gerade von einer GTX 970 kommend die Vega 64 Nitro+ und war noch so ein wenig am Zweifeln, ob ich sie behalten soll. Aber ich glaube, einzige Alternative für mich wäre die 2080 Ti wegen 4K. Die finde ich aber preislich extrem unattraktiv, auch wenn man da vielleicht dann erst mal lange wieder Ruhe hat. Nein, das ist mir zuviel Geld fürs Daddeln. Meine GTX 970 hat damals 375 Euro gekostet, da für ein Upgrade eine 1 vorschreiben? Nein Danke.

Aber diese 2070er hier, sind ja völlig unattraktiv. 200 Euro mehr für 10% Mehrleistung? Nö.

Bleibt für mich allenfalls noch die Frage, ob ich nicht doch noch weiter mit meiner GTX 970 das nächste Jahr verbringen sollte. Dieser Test macht mir (abgesehen vom Stromverbrauch) die Nitro+ aber deutlich schmackhafter.
 

Zotac2012

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
6.907
Dafür kostet die Asus GeForce RTX 2070 Strix OC auch fast 700,00 Euro, da leg ich doch lieber noch 50,00 Euro drauf und habe eine RTX 2080, die bei den RTX Features deutlich weniger beschnitten ist. Und gerade bei den RTX Features, kann man alles gebrauchen, was man bekommt, bei dem Leistungshunger mit Raytracing! :daumen:
 
Top