Bericht Im Test vor 15 Jahren: Ein unhörbarer Komplett-PC mit viel Leistung

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.443

R O G E R

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.509
Was damals eigentlich schon genial war, man konnte gute CPUs und GPUs noch passiv kühlen.
Leider geht das bei den heutigen Monstern nicht mehr.
Einen Vorteil gibt es aber heutzutage, durch einen Semi-Passiven betrieb sind heute sogar absolut lautlose schnelle PCs im Idle möglich.
Da die Geräuschquellen von HDD und ODD aus den PC mittlerweile heraus geflogen sind.
 

PietVanOwl

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
220
Das waren noch Zeiten, 186 Watt in 3D Mark, heutzutage zieht ja die Grafikkarte schon fast doppelt so viel. Schade das im Artikel nicht mehr Bilder von dem System sind.
Gleichzeitig wurde die entstehende Abwärme durch insgesamt elf Heatpipes von den Festplatten abgeführt.
Verstehe ich das richtig? Die HDDs hatten Heatpipes dran, is ja auch mal was.
Sollte man vielleicht für moderne NVMe SSDs übernehmen. Ein dicken SSD Kühler der sich um die Graka schlängelt. 🤣MFG Piet
Ergänzung ()

man konnte gute CPUs und GPUs noch passiv kühlen.
Leider geht das bei den heutigen Monstern nicht mehr.
Ich denke mal das hängt auch damit zusammen das die Fertigung immer kleiner wird, die Wärme entsteht ja auf immer kleinerer Fläche. Und natürlich pressen die Hersteller immer mehr Strom durch für die letzten 4% Leistung.
MFG Piet
 
Zuletzt bearbeitet:

RedRain

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
17

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
8.925
Der Abstand Leerlauf / Last war damals nicht hoch. Im Leerlauf mussten die Lüfter deshalb auch ständig laufen, was heutzutage noch nicht mal bei PC nötig ist, die bei Last durchgängig aktiv gekühlt werden. Erschreckend ist der Stromverbrauch im Standby von 6 Watt. Heutzutage darf ein ATX-Netzteil höchstens 0,5 Watt haben.
https://www.computerbase.de/2005-10/test-besser-leise-ultimo-silent-pc/5/
 
Zuletzt bearbeitet:

Obreien

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
313
Schon cool damals der Kabelsalat.

Aber die Papstlüfter waren damals eine Ansage in Sachen Ruhe. Mir früher als Schüler im Verhältnis aber zu teuer und damals auf dem Trip, Technik muss man hören
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
54.401
"unhörbar" ist relativ. sehr leise geht auch heute mit relativ starker hardware problemlos, auch bei spürbar höherem verbrauch als bei der kiste hier. immer vorausgesetzt man bleibt von spulenfiepen verschont.
in meinem rechner laufen durchgehend 8 lüfter und die kiste ist für meine doch recht empfindlichen ohren nur leicht wahrnehmbar wenn ich unter den schreibtisch krieche. auch unter last. 5820K mit NH-D15, undervoltete 1070 GameRock.

angaben zu den RPM der beiden lüfter habe ich hier vermisst. laut verlinktem originaltest ~900RPM, nach längerer volllast im NT auch mal ~1200RPM. finde ich zumindest aus heutiger sicht nicht sonderlich beeindruckend und würde ich, ohne die lüfter zu kennen, eher nicht als besonders leise bezeichnen.

Das waren noch Zeiten, 186 Watt in 3D Mark
wohlgemerkt inklusive verlust im NT. dafür tut der leerlaufverbrauch weh.
 

Cr@zed^

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.786
Ich hatte damals einen Ninja Plus, der ja wie der NCU-2000 von Scythe ist. als Passivkühler im Office PC. Kühlte sogar einen X2 3800+ ohne Lüfter. Dazu war da noch eine passive 6200 TC mit PCIe eingebaut. Die HDD war in einer Bitumenbox ebenso fast unhörbar. Das Ganze war in einem Lian Li PC 7 mit be Quiet Dämmmatten, ziemlich leise damals.
 

MarcoMichel

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
532
Ein unhörbarer Komplett-PC?
Festplatten: 2 x Samsung SP2504C, 250 GB, SATA II :lol:
 

sethdiabolos

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.896
Naja, die Festplatten bewegten sich auch im fast nicht im hörbaren Spektrum. Generell hatte ich selbst nie laute HDDs in meinem Gehäuse, selbst die aktuellen WD Blacks sind recht angenehm. Es gibt immer mehr Leute, die denken, dass die HDDs laut sind, sich nur noch SSDs kaufen aber gefühlt 20 Lüfter im Gehäuse haben. :freak:
 

Fighter1993

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.814
Wenn man sich die verlegten Kabel anschaut, und wie gut das heute gelöst wird der Hammer 👍
 

brabe

Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
2.258

mTw|Marco

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
460

floq0r

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
940
Ich denke mal das hängt auch damit zusammen das die Fertigung immer kleiner wird, die Wärme entsteht ja auf immer kleinerer Fläche. Und natürlich pressen die Hersteller immer mehr Strom durch für die letzten 4% Leistung.
MFG Piet
Was damals eigentlich schon genial war, man konnte gute CPUs und GPUs noch passiv kühlen.
Leider geht das bei den heutigen Monstern nicht mehr.
Natürlich geht das, ich würde frech vermuten es gibt heute Ultrabooks mit >= der selben Leistung von diesem Silent PC. Die Leistung von Chips für den Consumer-Markt wird ja unter Anderem durch die (breit) verfügbaren Kühllösungen limitiert. Man geht also mit der Leistung so weit, dass man es noch kühlen kann. Ich gehe davon aus, dass man viele CPUs und Grafikkarten mit Undervolting und FPS limiting praktisch fanless betreiben könnte.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.346
Das waren noch Zeiten, 186 Watt in 3D Mark, heutzutage zieht ja die Grafikkarte schon fast doppelt so viel.
Aber dafür auch 111W Verbrauch im Idle, das finde ich ganz schön viel. Heutzutage takten sich die Chips bei wenig Last entsprechend runter und brauchen viel weniger Strom.

Ein System mit passiven CPU und GPU Kühlern wäre auch heute noch möglich, aber kaum notwendig.
Ich höre meinen Rechner gar nicht, so lange ich Office-Arbeiten erledige, nur beim Spielen wirds hörbar, und das finde ich jetzt auch nicht so schlimm.
Das mit Abstand lauteste im Gehäuse waren am Ende die Festplatten, deshalb mussten diese auch weichen. Ich denke ne SSD hätte diesem System hier auch gut gestanden, leider war man damals noch nicht so weit. Jedoch wundert mich dass diese hier schon auf Sata setzen und nicht auf IDE. Somit ließe sich eine SSD auch nachrüsten wenn man heute noch so ein System sein Eigen nennt.
Ergänzung ()

ich würde frech vermuten es gibt heute Ultrabooks mit >= der selben Leistung von diesem Silent PC.
Ach, wahrscheinlich hat ein Raspberry Pi 4 schon mehr Leistung. Diese alten Single Core CPUs sind echt lahm muss man sagen. In Vergleich zu heute schlechte IPC und geringer Takt und nur ein Kern...da ist nicht viel zu holen.
Während man mit einem Zweikerner mit moderner Architektur selbst heute noch ganz gut zurechtkommen kann.
 

Fritzler

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.460
Es gibt immer mehr Leute, die denken, dass die HDDs laut sind, sich nur noch SSDs kaufen aber gefühlt 20 Lüfter im Gehäuse haben.
HDDs verursachen auch mit Entkopplung immernoch das gewisse Brummen.
Mit Gehäusedämmung wirds auch nicht viel leiser, das blockt eher die Zugriffsgeräusche.
Viele Lüfter auf 5V sind sehr leise und sorgen trotzdem für viel Lufstrom auf eine große Fläche verteilt.
Denn auch viel Luftstrom auf einer kleinen Fläche sorgt für Geräusche, da kann auf dem Lüfter noch so viel Silent draufstehen.
 

PietVanOwl

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
220
Top