Bericht Im Test vor 15 Jahren: Silverstones HTPC-Gehäuse mit integriertem Display

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.411

DarkerThanBlack

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
1.406
Heute ist ja so ein Gehäuse nur noch schwer vorstellbar. Aber damals hat man ja nichts anderes gekannt und war schon über ein LCD-Display faziniert. Heute müsste es deutlich mehr Design und Oberflächenqualität besitzen mit abgedunkeltem Glas und OLED-Display. Wie sich doch die Zeit und Ansprüche ändern...
 

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
8.277
Heute braucht man nicht mehr so einen großen Kasten.
Abwärme gibt es noch von der APU. Ansonsten sind SSDs meistens die einzigen Laufwerke.
Da reicht auch das SilverStone Milo ML02MX mit lüfterlosem Netzteil.
 

romeon

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.663
Fand ich damals schon interessant, allerdings hatte ich dafür noch keinen Einsatzzweck.
Mittlerweile werden viele HTPC User auf streaming umgestiegen sein und sowas nicht mehr brauchen oder wollen.
 

Hydrogenium

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
70
Das ist an mir vorbei gegangen. Vermutlich weil ich gerade damit beschäftigt war den FSB noch 2 oder 3 MHz stabil anzuheben.

wie es im Text schon richtig heißt, wer bereit dafür war das Geld zu investieren... das war schon ein haufen Geld und dann noch die Einschränkungen... man hatte ja damals auch noch kleinere Fernseher oder Monitore da war man einfach zu nah dran für die Geräuschkulisse...
 
Zuletzt bearbeitet:

bimbo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
450
Aus heutiger Sicht betrachtet, waren die Dinger ja mal richtig hässlich. Wobei, ich fand die schon damals nicht besonders hübsch :)
 

BlaBlam

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
49
Hab das Model ohne Display und in Silber damals für meinen Bruder Verbaut. Hat ihm lange Zeit gute Dienste geleistet :)
 

Pry_T800

Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.025
Damals schon Schick.
Ich habe mir erst 2009 ein HTPC Gehäuse zugelegt, damals von Thermaltake, das DH101. Habe mir dann 2015 das DH102 mit großem Display gekauft und später das Display gegen ein HDMI Touchscreen ersetzt. Bis heute steht dieses Gehäuse im Wohnzimmer auch wenn ich diese größe nicht bräuchte aber so passt es optimal zum AVR!

Ich finde dass diese Gehäuse oft überteuert sind.

Silverstone hatte schon immer außergewöhnliche Gehäuse.


Cu der Pry
 

AppLeYArD

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
958
Heute braucht man nicht mehr so einen großen Kasten.
Abwärme gibt es noch von der APU. Ansonsten sind SSDs meistens die einzigen Laufwerke.
Da reicht auch das SilverStone Milo ML02MX mit lüfterlosem Netzteil.
Ich habe noch immer ein Antec Fusion HTPC Gehäuse im Einsatz, weil die Abmessungen relativ ähnlich zum AV-Receiver sind :) wenn alle Geräte (im Lowboard) unterschiedliche Größen haben, finde ich es einfach nicht schön :D mittig zwischen den beiden genannten Geräten stehen ps4 und Sky Receiver übereinander. Das passt dann alles.

Aber grundsätzlich hast du eigentlich recht, ein HTPC benötigt heute eigentlich nicht mal mehr ein eigenes Gehäuse und könnte iwo versteckt werden.

@Topic:
Schöne Erinnerung als ich noch richtig viel Zeit in die Suche nach dem "perfekten" HTPC Gehäuse für mich investiert habe :)
 

DaRealDeal

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
980
Die Steigerung von "hässlicher" ist nicht wie angenommen "am hässlichsten" sondern "HTPC-"Gehäuse".
 

Klassikfan

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
4.671
Ist das Zufall, daß heute ein Gehäuse von Silverstone das Thema ist, oder gibts da in der Redaktion einen heimlichen Formel1-Fan? ;)
 

HerbertGozambo

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
607
Das Silverstone LC-16B-MR steht immer noch als Media-PC bei mir im Wohnzimmer und hat erst vorgestern das Upgrade auf einen Ryzen 4750Pro erhalten.

Die Aufteilung innen ist aber tatsächlich sehr bescheiden, dadurch das Laufwerk und HDD/SSD-Tray mittig plaziert sind. Nachdem ich auf ein MATX Board umgestiegen bin, musste ich ein Eck des besagten Käfigs wegflexen, sonst wäre der USB-3.0 Anschluss am Board nicht nutzbar gewesen.

Ein lüfterloses Enermax und 3 x 120 mm + 3 x 80 mm Noctua PWM sorgen für ordentlichen, lautlosen Airflow und verhindern Staubprobleme.

Ich mag den Retro-Klopper Look, der gerne für einen AV-Receiver gehalten wird und muss mir halt keinen Extra BlueRay Player deswegen irgendwo hinstellen. Als Soundbar habe ich eine Dali Kubik One dazu, dann braucht es tatsächlich auch keinen Receiver, denn die schmeißt genug Sound.

Zusätzlicher Bonus: Es passen 2 Wohnzimmerpflanzen drauf. Das ist glaube ich die wichtigste technische Spezifikation für ein Gehäuse. Zumindest aus Sicht meiner Frau.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Silou

Ensign
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
144
Vor ein paar Tagen hab ich noch ein Silverstone LC16M für'n Appel und 'n Ei in der kleinen Bucht gekauft. Ich finde den Formfaktor nach wie vor sehr interessant und viele der HTPC Gehäuse auch sehr schick. HTPCs werden heute wohl nur noch von Enthusiasten genutzt. Mein HTPC steckt in einem Silverstone Grandia GD08B und macht einen guten Job in Verbindung mit Kodi und madVR :)
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
22.822
HTPC bin ich auch komplett von weg und nutze nur noch Plex Server auf'm Nas und Plex App am TV, geht super und man hat alle Formate die der TV unterstützt direkt am Schirm, Ink ner Media Center UI. Beim TV war das ständig ein Hick Hack, angefangen damals mit h264 Beschleunigung unter Linux, 4k, 3D iwann, Audio genau das gleiche, dann wieder ne neue Grafikkarte und auf die langsame Linux Treiber Kacke warten, Live TV Integration usw...
Mit Open/Libreelec wurde es etwas besser aber Aufwand bliebt es. Und selbst da dürfte 4k HDR noch so ne Sache sein wie ich diese Treiberwelt kenne...

Aber vor etwa 5 Jahren noch was so ein HTPC einfach ne coole Sache.
 

Cardhu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
11.300
So ein Case hatte ich auch mal. Heute frage ich mich schon, was mich da geritten hat :D
Wobei es im Hifi-Rack gut aussehen würde, aber ich glaub das benutzen auch nurnoch die wenigsten. Aufgetrennte Vor- und Endstufe ist ja nicht mehr so verbreitet, außer in großen Heimkinos bzw., wenn mehr als 9.x gefahren wird.

Schade, leider um ein Viertel Zoll zu klein. ;)
Musst die Seiten abfräßen, weil dann die Plattern innen drin besser durchlüftet werden. Hat schon alles seinen Sinn :p
 

end0fseven

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
568
Solche Gehäuse haben mich früher immer Fasziniert. Gerade die integrierten LCD Displays :)

Heute habe ich aber keine verwendung mehr für einen HTPC.
Das ganze regelt heute mein Android TV. Damit kann ich auf das Filmarichv von der Synology zugreifen.
Damit kann ich mittels Steam App und Xbox Kontroller direkt Zocken.
Und wenn es doch mal eine DVD/Bluray ist, habe ich immer noch mein 2.1 Harman/Kardon System da.

Das ganze ist westentlich runder als ein PC.Beim PC kann man oft nicht alles mit der Fernbedienung nutzen und muss oft den Browser nutzen. Auch das Thema Bluray ist auf dem PC echt mühsam.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

I30R6

Ensign
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
207
Moin,

ich hatte so ein Gehäuse in silber viele Jahre im Wohnzimmer stehen .. nun wird es leer entsorgt da ich keinen HTPC mehr benötige ansonsten schönes geräumiges Gehäuse ..leider aber auch etwas sperrig.

I30R6
 

dermatu

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.935
Lautstärke ist in dem Fall kein Kritikpunkt sonder eher ein no go. Ich hab das nie verstanden wieso man immer an sowas wie den Lüftern spart ...
 

NMA

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.168
Die iMon software, wie auch die dazugehörige Fernbedienung blieben mir gut in Erinnerung.
Leider ist mir der Empfänger abhanden gekommen, sodass die Fernbedienung nun seit Jahren, nutzlos ihr Dasein fristet.

Die iMon Beilage und das Display waren wirklich ein Highlight und machten das Case prädestiniert zum Home PC Center.

Geiles Case.
Ergänzung ()

@I30R6

Das Case wird mit dem Display und der Fernbedienung, samt IR Empfänger entsorgt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top