News Intel: CPU-Upgrade per Software für 50 US-Dollar

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.112
Relativ unbemerkt hat Intel ein Upgrade-Programm eingeführt, über das die niederländischen Kollegen von Hardware.info gestolpert sind. Passend zu dem Thema sind in den USA in Shops die ersten Upgrade-Karten aufgetaucht, so dass dem Kunden fortan eine eher ungewöhnliche Möglichkeit bereitsteht.

Zur News: Intel: CPU-Upgrade per Software für 50 US-Dollar
 

totesschaf™

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.078
an sich ja ganz interessant- nur wenn der kopierschutz bei spielen nicht klappt, wie solls dann hier sinnvoll sein bei leistung, was alle gruppen anspricht...
 

aivazi

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.008
haha ich seh schon jetzt kommen wie key generatoren geschrieben werden um CPUs upzugraden xD :D
 
N

noman_

Gast
50$? Was für ein Wucher. Ich hoffe mal das verschwindet sang- und klanglos wieder vom Markt.
 

Thane

Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
7.909
Erinnert irgendwie etwas an IBM. Dort muss man ja manches auch "freischalten", obwohl die Hardware bereits vorhanden ist.
Wenn der Preis noch angepasst wird, wäre das für manchen Aufrüster eventuell sogar interessant.
Oder sie bauen in bestimmten Serien nur noch eine Hardware, die nur über diese Software angepasst wird.
 

[grueni]

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.286
Da bis jetzt jeder Kopierschutz oä. geknackt wurde, würde bei einer weiten Markteinführung es sicherlich nicht lange dauern, bis man diese Optionen auch kostenlos "upgraden" kann
 

Lesh

Ensign
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
139
Das kann ja wohl nicht wahr sein. Wenn ich Hardware kaufe möchte ich doch ohne jegliche finanzielle Mehrleistung das maximale an Features und Leistung nutzen können, ich habe ja immerhin bereits bezahlt.

Abzocke!

LG
 

Fipsi16

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1.079
früher oder später wird auch die software gehackt sein. Aber ansich eine witzige sache, nur der preis ist etwas hoch.
 
M

MC BigMac

Gast
Erinnert irgendwie etwas an IBM. Dort muss man ja manches auch "freischalten", obwohl die Hardware bereits vorhanden ist.
Wenn der Preis noch angepasst wird, wäre das für manchen Aufrüster eventuell sogar interessant.
Oder sie bauen in bestimmten Serien nur noch eine Hardware, die nur über diese Software angepasst wird.
Naja gute Idee nur dann muss der Grundpreis stimmen, im allgemeinen finde ich die Idee von Intel eher negativ, als positiv.
 

Euphoria

Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.339
Da ist mir die Freischaltung bei AMD lieber.
Das hier ist schon etwas merkwürdig.
Für die kleinen Verbesserungen find ich das aber schon etwas teuer. Mich wundert sowieso, wieso bei den kleineren diese Features nicht freigeschaltet werden, wenn die anscheinend verbaut wurden und also alle Tests bestanden hätten.

Bald gibt es dann CPUs und für nur 666$ kriegt man Upgrade auf Extreme Edition.
 

Thane

Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
7.909
Mit (kostenlosem!) Übertakten erreicht man bestimmt mehr Performance...
Das mag sein, aber das tun nur sehr wenige auf den gesamten Markt gesehen. Und viele möchten ihren PC auch nicht aufschrauben und den Prozessor, WLP und Co. ausbauen, tauschen und wieder einbauen.

Naja gute Idee nur dann muss der Grundpreis stimmen, im allgemeinen finde ich die Idee von Intel eher negativ, als positiv.
Auch das ist richtig, aber wenn nur eine Hardware vorhanden ist, sinken eventuell die Kosten, gute Yields vorausgesetzt.
Wer weiß, ob der Hersteller überhaupt so weit geht.
 

phoenix018

Ensign
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
152
Ich dachte ja erst an einen Aprilscherz:freaky:

Aber da die meissten Leute wohl nicht selbst am Rechner schrauben können oder es auch nicht wollen finde ich es für die ne dolle Sache.

Macht mir weniger Arbeit:D
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.298
wenn das Erfolg hat, dann gibt es in ein paar jahren nur noch 3-4 Verschiedene CPUs welche man dann entsprechend Freischalten kann.

na ob das ein Fortschritt ist?
 

Complication

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
4.277
Meine Fresse - in welcher Abteilung ist der Hinriss wohl entsprungen?
Vor allem für Laien soll das gut sein? Ja klar - die blicken nicht dass sie doppelt über den Tisch gezogen werden.
130,- € kostet ein AMD Phenom II X4 955 Black Edition
 

Thane

Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
7.909
Vor allem für Laien soll das gut sein? Ja klar - die blicken nicht dass sie doppelt über den Tisch gezogen werden.
130,- € kostet ein AMD Phenom II X4 955 Black Edition
Stimmt, aber ein Großteil der Kunden kauft Fertig-PCs bei Media-Saturn und Co. und schraubt nicht selber.
Außerdem wissen viele Kunden auch nicht über aktuelle Preise für einzelne Prozessoren bescheid.
Viele wollen es einfach möglichst einfach haben, unterschätzt das nicht.
 

VisualVelocity

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
408
Is schon wieder April, oder was?
 

Olunixus

Commodore
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
4.561
lol, die wollen auch aus jedem scheiss geld rausholen. das kaufen doch wirklich nur die dümmsten der dümmsten -.- ... intel geht definitiv den falschen weg...
 
Top