Massive Performanceprobleme trotz guter Hardware

Zauberdrache

Newbie
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
5
Hallo ich schreibe im Namen eines Freundes, welcher an seinem im Jahr 2016 gekauften Notebook verzweifelt.

Hier erstmal die technischen Daten:
CPU: i7 6700 HQ
GPU: GTX 965M
RAM: 8 GB
Festplatten: 250 GB SSD, 1 TB HDD

Nun zu dem Problem: Mein Kollege spielt gerne nur hat er seit einiger Zeit enorme Leistungsprobleme. Ein Beispiel ist Overwatch das Spiel müsste eigentlich auf besagtem Notebook sehr gut laufen, nur kommt es bei ihm in der Einstellung Mittel bei Full HD immer wieder zu massiven Framedrops bis auf unter 20 Frames vor allem in Kämpfen aber auch so.

Da ich mich schon etwas mit Computern auskenne habe ich schon einiges probiert um herauszufinden woran es liegt ich zähle mal auf:
- Nach Stromspareinstellungen geschaut: Nicht eingestellt alles läuft auf maximaler Leistung auch im Geforce Treiber kein Akkusparmodus aktiv.
-Hardware Monitoring betrieben: RAM Verbrauch hat noch Puffer daran liegt es nicht. Auffällig ist jedoch das die CPU teilweise bis zu 90 % Ausgelastet ist was bei so einem alten Spiel doch recht viel ist, Was noch auffällt ist das vor allem bei den Framedrops die GPU Auslastung kurz auf 0% fällt. Die Auslastung der GPU schwankt allgemein recht stark und sie ist meist nur zu 70 Prozent ausgelastet. Da der Prozessor für Overwatch eigentlich vollkommen ausreichen sollte und vor allem bei dieser Grafikkarte wundere ich mich. Die Temperaturen sind soweit ich das beurteilen kann für ein Notebook unkritisch meistens Pendeln diese zwischen 75 und 85 Grad.

Ich weiß nun leider auch nicht mehr weiter und wollte hier mal die Community um Rat fragen ob ihr etwas wisst.
 

Zauberdrache

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
5
es müsste ein xmg schenker a516 sein, wenn ich mich nicht irre. Es wurde letztens schonmal aufgemacht um einen Klappernden Lüfter zu tauschen viel Staub war nicht drinne. Nein WLP wurde nicht erneuert Temperaturen sind bei hoher lüfterdrehzahl aber noch im grünen Bereich. nein Windows wurde nicht installiert wäre aber auch die letzte Lösung. 8 GB RAM reichen bei OW vollkommen aus.
 

Keine Geduld!

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.235
Eintrach mal den Staubsauger auf sehr niedriger Stufe an die Lüftungsschlitze halten und den Staub raus saugen. Natürlich im abgeschalteten Modus.
 
Zuletzt bearbeitet:

freshprince2002

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.530
Grafiktreiber aktuell?
Mit den 45x.xx gab es da mit einigen Spielen und einigen Hardwarekonstellationen solche Probleme.
Hatte ich letztens auch in AC Origins mit Treiber 451.xx. Nach Update auf 460.89 keine Probleme mehr.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.995

Keine Geduld!

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.235
Nee, wirklich. Das mache ich regelmässig. Und das seit mehreren Notebooks. Ich schrieb ja allerdings auch, natürlich nicht auf voller Power. 🙃 Natürlich wenn das Notebook ausgeschaltet ist, das ist selbstverständlich.
 

HyperSnap

Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.195
Wenn man das Teil so einfach aufbekommt^^
Mein Acer ist so z.B einTeil wo du schon bissel Mut brauchst und Hebelwekzeug^^
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.995

Keine Geduld!

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.235
Und Euer Tipp?
 

HyperSnap

Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.195
Seh gerade der war schon offen wegen dem Lüfter und so verdreckt war der nicht^^
Eigentlich schade das man dabei nicht gleich die WLP erneuert hat.
 

Zauberdrache

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
5
Wie erwähnt: Das Ding putzen. Optimus funktioniert und die Nvidia-Grafik wird genutzt und nicht die integrierte Intel GPU?
Ja also laut MSI Afterburner wird die NVIDIA Karte genutzt manchmal im Spiel halt drops auf 0% Auslastung
Ergänzung ()

Und Leute wie gesagt wir haben letztens erst einen Lüfter gewechselt und im Innenleben war wirklich kaum Staub der da was hätte verstopfen können.
 

HyperSnap

Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.195
Dann klatsch dir mal nen Tool drauf was die Temperaturen aufzeichnet.
Vieleicht drosselt die Kiste weil die WLP schon Hart geworden ist oder so.
Vielleicht treten ja immer mal paar Temperaturspitzen auf die das Ding so lahm machen.
Mein Alter Läpi war auch immer so bis 80Grad und dann gabs Ausreißer steil auf die 100 zu und das wollte der auch nicht mehr mitmachen.
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
15.114
Und lese dir auch mal den Testbericht zu dem Gerät durch.... https://www.notebookcheck.com/Test-Schenker-XMG-A516-Clevo-N150RF-Notebook.159087.0.html

Die Temperaturentwicklung ist ebenfalls nicht perfekt. Obwohl der Prozessor bei grafisch intensiven 3D-Anwendungen seinen Turbo deaktiviert und unter Volllast zum Drosseln neigt (kurze Sprünge auf 800 MHz), kam die CPU im Stresstest mit den Tools Furmark und Prime auf knapp 90 °C. Okay, das passiert bei zahlreichen Gaming Notebooks, allerdings schaltete sich das XMG A516 nach rund 15 Minuten Tortur einfach komplett ab (wir mussten den Netzstecker für mehrere Sekunden ziehen, um das Gerät wieder zum Laufen zu bringen).

Da muss man sich nicht wundern, das man Performancesprünge hat.


Tips:
  • Wärmeleitpaste erneuern
  • Kühlsystem reinigen (Lüfter vom Heatsink entfernen, Kühllamllen reinigen!!), natürlich von beiden Lüftern !
  • untervolten mit Intel XTU

Und verabschiede dich von dem Gedanken, das es sich um "gute Hardware" handelt. Die GTX965M war schon zu nichts zu gebrauchen, als sie vor fast 6 Jahren auf den Markt gekommen ist. Damals war sie schon eine Grafikkarte der Mittelklasse.
 
Top