Notiz Nvidia GeForce GT 1010: AIDA64 bestätigt „neue“ Low-Cost-Grafikkarte mit GP108

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.596

Taron

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.407
Gibt es in Zeiten immer leistungsfähigerer IGP und APUs eigentlich überhaupt noch eine Daseinsberechtigung für solche dedizierten (leistungsschwachen) Karten?

Außer spezieller Anwendungsgebiete (Computing?) oder Reparatur alter Systeme ohne IGP fällt mir da nichts ein, selbst außerhalb der normalen Consumer-Blase...
 

Mordenkainen

Admiral
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
9.873
Daseinsberechtigung für solche dedizierten (leistungsschwachen) Karten?
Es gibt auch neue Systeme ohne iGPU, z.B. die ganzen Intel CPUs mit F am Ende (10600KF) und auch alle Ryzens ohne G. Also jede Menge. Die brauchen dann ne Graka und wenn du net spielst so wie mein alter Herr bringts halt ne kleine Graka wie bisher die 1030 oder jetzt eben noch kleiner als 1010.
 

Nizakh

Commodore
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
4.578
@Taron Für alte PCs kann sich sowetwas lohnen, weil die Grafikkarte dann mit Hardwarebeschleunigung auch moderne Codecs abspielen kann. Ansonsten gibt es da wahrlich nicht viel Luft für so eine GPU.
 

Taron

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.407
Die brauchen dann ne Graka und wenn du net spielst so wie mein alter Herr bringts halt ne kleine Graka wie bisher die 1030 oder jetzt eben noch kleiner als 1010.
Die meisten Fertig-PCs für Nicht-Spieler (Laptops sowieso!) werden schon der Marge wegen IGP haben, vor allem im unteren Preissegment.

Nutzer die nicht spielen, aber Ryzen ohne G oder Intel xxxxF Prozessoren nutzen, dürften (von wenigen Fertig-PCs) zumindest ebenfalls in der Minderheit sein. Solche User dürften vor allem mit Athlon bzw. Pentium ausgestattet sein, vielleicht sogar Celeron.
Der normale Nicht-Spieler nutzt für alltägliches am PC heutzutage eben vor allem Laptops, die haben sich ja mittlerweile deutlich durchgesetzt.
 

R O G E R

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.861
Es gibt noch genug Systeme ohne iGPU. Die Anzahl ist durch Ryzen auch mehr geworden.
Nicht jeder spielt mit der Kiste. Und wer die Leistung eines 12 bzw. 16 Kerners haben will braucht halt ne Grafikkarte
 

Stunrise

Captain
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.643
Laut Wikipedia ist der NVENC bei GP108 nicht verfügbar, womit diese Karte wirklich vollkommen überflüssig in meinen Augen ist.
https://en.wikipedia.org/wiki/Nvidia_NVENC
Das Teil kann weniger als integrierte Grafiklösungen von AMD und Intel.
 

Gigalodon

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
20
Das Ding ist halt schlechter als Intel UHD Graphics (Xe sowieso) und AMD Vega, also wozu?
 

Der Nachbar

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.777
Bis auf eine defekte GPU als Notlösung wird dieser Low Budget Markt hier klar von jeder APU geschlagen. Die APUs können auch noch mehr und der Preisaufschlag für eine iGPU hält sich heute stark in Grenzen, wenn solche Einsteiger GPUs sicher bei 50€ aufwärts kosten werden.
 

Bard

Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
2.206
Wenn die langsamer ist als die GT 1030 denn versteh ich den Sinn dahinter nicht, aber nvidia macht ja gerne so 10-20€ Schritte pro Karte.
Vielleicht als Zweitkarte zum Streamen und Aufnehmen, je nachdem wie gut der Encoder darauf ist.
 

the_nobs

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.102
Also ich würde sowas benötigen
wir verwenden Simulationssoftware die rein auf CPU geht.
Rein für die Visualisierung wird eine GPU benötigt und die SW unterstützt halt z.B. nur Nvidia
Mit anderer Hardware kann es gehen, oder auch nicht....

Zusätzlich bringt es was, wenn du extra Monitore anhängen willst
oft ist es möglich mehre Karten reinzustecken damit du mehr Monitore betreiben kannst.

Und schlussendlich, gibts oft genug das alte HW kaputt wird. Warum soll ich ein funktionierendes System wegschmeissen/austauschen wenn ich um < 100€ ein neue Graka dafür kaufen kann?


Schätz mal der Markt ist nicht groß
Aber existieren tut er. Ist ja nicht so als ob Nvidia einen komplett neuen Chip entwickelt hat. Das ist ja eher Restverwertung.
 

surxenberg

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
230
Gibt es in Zeiten immer leistungsfähigerer IGP und APUs eigentlich überhaupt noch eine Daseinsberechtigung für solche dedizierten (leistungsschwachen) Karten?

Außer spezieller Anwendungsgebiete (Computing?) oder Reparatur alter Systeme ohne IGP fällt mir da nichts ein, selbst außerhalb der normalen Consumer-Blase...
Ich habe in meinem Rechner (Ryzen 3700X, 32GB RAM, ASUS Pro WS X570-ACE) eine GT1030 drin.

Was willst du tun?
 

deo

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
10.477
Damit kann die GT730/710 ersetzt werden, die schon einige Jahre auf dem Buckel haben. Damit alte PCs die Karte nützen können, muss sie auch legacy BIOS unterstützen.
Bei AMD sind die letzten HD6540/R5 230 verschwunden und die RX550 ist die billigste, erhältliche Karte und passiv gekühlte Karten sind Fehlanzeige. Nvidia hat fast den kompletten Markt bis 100€ für sich alleine.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
14.540
Gibt es in Zeiten immer leistungsfähigerer IGP und APUs eigentlich überhaupt noch eine Daseinsberechtigung für solche dedizierten (leistungsschwachen) Karten?
Wenn du eine (relativ) Low-Budget Rendermaschine brauchst, bzw. generell viel CPU-, aber nicht viel GPU-Leistung, dann nimmst du einen 5900X oder 5950X und brauchst trotzdem noch eine Grafiklösung, da kann dann sowas herhalten.

Für Privat...naja wenn man schon so eine CPU hat, darf man sie ja auch gleich mit ner schönen Grafikkarte kombinieren :D
Außer man hat halt überhaupt keine Verbindung zu Videospielen, solls auch geben.
 

Onkel Föhn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
476

PS828

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
5.461
Die Anschlüsse sehen äußerst schwach aus. Da sind die kleinen radeon pro WX2100/3100/3200 wenigstens anstandslos für viele 4k Monitore geeignet.

Aber das hier ist eigentlich nur für Leute gedacht welche einen Grafikausgang benötigen mehr nicht.
 
Top