News O2-Chef: Alle Funklöcher schließen ist kaum möglich

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.052
#1
Selbst wenn der Breitbandausbau im Mobilfunknetz voranschreitet, sind Funklöcher teilweise sogar noch in Städten ein Problem. Ein flächendeckendes Mobilfunknetz wird jedoch auch in Zukunft nicht möglich sein, erklärt nun Telefónica-Deutschland- und damit auch O2-Chef Markus Haas im Interview mit der Welt am Sonntag.

Zur News: O2-Chef: Alle Funklöcher schließen ist kaum möglich
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
2.157
#2
vom bloßen reden gehts nicht. das ist mal klar.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.783
#3
Das ist doch Käse. Allein vom Gewinn der großen Telefonanbieter könnte man problemlos innerhalb ganz weniger Jahre ganz Deutschland ausbauen.

Im Handelsblatt stand mal, dass eine flächendeckende 4G/5G Netzabdeckung weniger als 20 Mrd. kosten würde. Das ist der Gewinn der großen Mobilfunkanbieter von 2-3 Jahren.

Der Kunde wird gemolken, das ist alles.
Außerhalb von Deutschland geht das doch auch, mit besseren Leistungen zu einem deutlich niedrigeren Preis.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.046
#5
Wieso muss eine Bundesstraße oder Autobahn besseres Netz haben als eine Bahnstrecke mit viel Personenverkehr? Das ist doch völliger Quark. In Autos kann man das Handy deutlich weniger nutzen, weil der Fahrer immer rausfällt. Und viele Menschen sind alleine im Auto unterwegs. Im Zug jedoch kann quasi jeder das Handy (oder Tablet, Notebook etc.) benutzen. :freak:
 

cc0dykid

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
464
#6
Antennen aufstellen ist leichter gesagt als getan. Nicht überall können Antennen aufgestellt werden. Diese Dinge sind nicht unbedingt klein. Ihr könnt in euer Stadt und Umgebung mal überlegen, wo denn so ein Mast hingebaut werden kann. In einer Großstadt sowieso schwierig, auf dem Land will kein Bauer irgendein Mast mitten im Feld haben und Naturschutzgebiete sind Schutzgebiete. Wie im Artikel schon erwähnt hätte man hier früher besser planen müssen.

Ich frage mich, ob man denn auf Hochhäusern, Kirchtürnen u.Ä. hohe Gebäude irgendwelche Antennen installieren kann und ob die Antennen gewisse Auflagen erfüllen müssen, sodass sie eben nicht dort installiert werden können.
 
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
867
#7
O2 und deren Netzabdeckung sind so ansptechend wie deren Support.

In einer 150000 einwohnerstadt mitten im Gespräch jetzt weg.
Reproduzierbar
Dann wieder willkürlich.
Mitten in der Navigation, Datenverbindung weg
Ich war ständig besetzt
Und bei anderen war ständig besetzt.
Im Schnitt habe ich 3-4 versuche pro Telefonat gebraucht.
45 Minuten warten in einer Hotline, Problem gerade erklärt, Zack Gespräch weg.

Hilfestellung 0

Rechtsschutz sei dank da raus gekommen. O2 drecks netzt nie nie wieder.
 
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
667
#8
Als einen der Gründe nennt er die Versäumnisse in der Vergangenheit. Lange Zeit wäre Deutschland zu skeptisch gegenüber der Technologie gewesen. Das räche sich nun. [...] Vor 15 Jahren habe niemand Antennen in seiner Nähe gewollt.
Na klar, die schlechte Abdeckung in ländlichen Gebieten hat nur damit zu tun, dass damals bei geplanten Sendemasten, die aufzustellen sich die Netzbetreiber sehnlichst gewünscht hätten, die nicht vorhandenen direkten Anwohner opponiert haben, ganz offenkundig.
 
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
867
#9
Antennen aufstellen ist leichter gesagt als getan. Nicht überall können Antennen aufgestellt werden. Diese Dinge sind nicht unbedingt klein. Ihr könnt in euer Stadt und Umgebung mal überlegen, wo denn so ein Mast hingebaut werden kann. In einer Großstadt sowieso schwierig, auf dem Land will kein Bauer irgendein Mast mitten im Feld haben und Naturschutzgebiete sind Schutzgebiete. Wie im Artikel schon erwähnt hätte man hier früher besser planen müssen.

Ich frage mich, ob man denn auf Hochhäusern, Kirchtürnen u.Ä. hohe Gebäude irgendwelche Antennen installieren kann und ob die Antennen gewisse Auflagen erfüllen müssen, sodass sie eben nicht dort installiert werden können.
Also ich will keine Mikrowelle auf dem Dach haben.

Ach Moment die Strahlung sei ja ungefährlich, immerhin wurde das ja an Holz bewiesen.
Ach die testende Institutionen sitzt mit der Lobby gar unterm selben Dach ( Wort wörtlich)
Ach so ein Zufall aber auch
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.425
#10

cc0dykid

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
464
#11

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.966
#13
Vor 15 hat niemand Antennen in seiner Nahe gewollt? Ich bin weder vor 15 noch vor 10 oder 5 Jahren überhaupt mal gefragt worden! Außerdem kann man
solche Antennen auch problemlos auch heute noch aufstellen. Die Wahrheit ist doch, dass die gelgierigen Drecksäcke das gar nicht wollen, weil es eben Kosten verursacht. Und so bleibt das Netz auch in Zukunft zumindest dort, wo man nicht entsprechend viele Kunden abholen kann weiterhin dünn.
 
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
867
#14
Schon einmal unterhalb einer Mobilfunkantenne gewesen? Dort hast du kein Netz. Merkst du was?
Die Strahlen breiten sich nicht nach unten aus.
Ich hatte mich präzisier äußern sollen.
Im Umkreis von rund 400 Metern möchte ich keine Antenne.

Die Dinger strahlen übrigens im ähnlichen Muster wie ein atimzeichen aussieht.
Deshalb gibt es selbst im strahlbeteich Orte wo kaum Strahlung ist
Ergänzung ()

Das denken viele und deshalb hast du in deiner 150.000 Einwohner auch keinen Empfang. Das ist nicht o2s Schuld.

Wenn du keine Lösung hast oder bereit bist, Kompromisse einzugehen, dann lebe mit abbrechenden Datenverbindungen. :evillol:
Komisch das ich das mit d1 nicht habe
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.129
#16
Bei O2 wundert mich nix mehr :D

Darum bin ich bei Vodafone :D
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.425
#17

nille02

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.421
#18
Funklöcher sind nicht schön, aber alte Technik auch nicht. Bei mir im Ort gibt es weiterhin nur EDGE (Wenn der Mast mal nicht wieder Monate lang ausfällt. Erst seit Heute habe ich wieder Empfang nach 3 Monaten) und LTE geht auch nur mit einer Hausantenne und wenn ich 2G deaktiviere.

Selbst in der Stadt gibt es kein LTE, höchstens überlastetes UMTS.
 

cc0dykid

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
464
#19
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.545
#20
Top