Test Ryzen Threadripper 2000 im Test: 32 Kerne sind verrückt, 16 sehr gut nutzbar

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.402
#1
Dabei seit
März 2013
Beiträge
2.305
#2
4GHz allcore bei 1,25V und 385W ergeben 6000 Punkte im Cinebench. Das soll Intel doch Mal bitte mit dem 28 Kern Monster machen. Die Ergebnisse um 5700 Punkte sind natürlich einiges interessanter mit nur 240w.

Und ja da hat sich wohl jemand nicht an das Embargo halten können.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.101
#3
AMD ist echt zum Blockbuster geworden wieder :)
Frage ist nur wie lange kann man das noch machen und wird man irgendwann an die Grenzen kommen was Fertigung angeht und dann wie Flashspeicher die Kerne Stapel müssen ^^
 
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
15.072
#5

Simanova

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
1.687
#6
Das P/L und die Gesamtleistung sind beeindruckend. Aber für den breiten Markt leider nix.
Der 0815 Nutzer wird nur auf lange Sicht profitieren. Es fehlt aktuell an echten Performancesteigerungen im CPU Segment (Leistung pro Ghz).
 

yummycandy

Lt. Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.446
#7
Brachial, in jeglicher Hinsicht. Die Gamingbenchmarks sind schon irgendwie witzig. "Ich spiele jetzt mal auf meinem 32kerner"... :D
 
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
5.472
#9
und wir hypen kerne, kerne, kerne...
und dann geben wir zu das zu viele kerne nicht richtig funktionieren.

ein produkt, das niemand braucht.
das wird noch jahre brauchen bis es mal wirklich anständige software dafür gibt.
und trotzdem werden leute dadrauf reinfallen, das neumodische kern-gehype sei dank.
 

crogge

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
552
#10
AMD bietet mittlerweile für alle Gruppen entsprechende Produkte an (Endlich wieder), der 2990WX ist jedoch wie im Test beschrieben nur für spezielle Zielgruppen interessant. Ich kompiliere z. B. sehr große Programme für Server und Visual Studio skaliert dabei fast auf unbegrenzt viele Threads, es wäre interessant zu sehen ob das auf einem 2990WX problemlos funktioniert.

Für den Standardnutzer reichen die normalen Ryzen 2700(X) sicherlich als beste Option aus, ich bin auch auf die neuen Intel CPUs gespannt welche nun dank AMD veröffentlicht werden.
 
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
81
#12
Für den unbedarften Nutzer klingt das alles so ein bisschen nach Flop.
Wenn möglich sollte man dann wohl zum 1950x greifen, der bei gleicher Anwendungsleistung 200 Euro günstiger ist als der 2950x.
Der 1920x mit 12 Kernen für grade mal 400 Euro dürfte interessant sein.
Mit dem 32Kerner ist nichts anzufangen.

Der Test ist aber auch nicht grade die Offenbarung, wenig Zeit?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.792
#13
durchwachsen auf den ersten Blick. Ohne den Gamemode bricht das ja fatal ein, hätte ich so nicht gedacht. Auch viele sonst sehr gut skalierende Benches setzen sich kaum noch ab, zb X265. Auch fehlt der 7980 XE im Test.
 
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
15.072
#14
Es fehlt aktuell an echten Performancesteigerungen im CPU Segment (Leistung pro Ghz).
Na dann solltest du dich informieren wie so eine CPU Rechnet und wissen das es da sowas wie Physikalische Grenzen gibt... denn der Takt sagt direkt aus wieviele Rechenoperationen gemacht werden können.

Ergo ist das eine Harte Grenze die nur durch Sprungvorhersagen sowie intelligenteren/größeren Cache versucht wird zu erreichen.

Genauso schaut es bei dem Takt aus ... ergo ist es richtig das es dahin geht das mehrere Kerne effektiver genutzt werden.

Für den Standardnutzer reichen die normalen Ryzen 2700(X) sicherlich als beste Option aus, ich bin auch auf die neuen Intel CPUs gespannt welche nun dank AMD veröffentlicht werden.
Ja Endlich muss Intel nachziehen und sich nicht auf 6 Jahre alten Sachen ausruhen.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.720
#16
Schon wieder eine reißerische Überschrift auf BILD-Niveau.

Als wenn die Software-Hersteller NIE mehr an der Multicore-Optimierung feilen würden. :rolleyes:
Wir können Wetten abschließen, wie lange es dauert, bis Videos im modernen AV1-Codec von 32 Kernen profitieren. Wo die Leistung gebraucht wird, geht das erstaunlich schnell. Und man kauft seinen PC nicht für "aktuell", sondern für die nächsten Jahre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
691
#17
Der 2950er (16-Kerner) macht sich im Vergleich zum i9-7980XE aber ganz gut.

Das der 32-Kerner für die breite Masse nix ist, war vorher klar. Der Einschnitt des Quad-Channel statt Octa-Channel Interfaces für den RAM ist aber schon heftig, wenn CB hier richtig liegt.

Das heißt im Grunde auch das die Leistung der 32 Kerne gar nicht richtig genutzt werden kann, wenn es um Anwendungen geht die eine hohe Speicherbandbreite benötigen. Auch in vielen klassischen Anwendungen (Games etc.) wird ein 2990WX in zwei Jahren noch hinter einem 2700X oder 9900K hängen, Parallelisierung lässt sich ja nicht einfach nachrüsten.
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
10.445
#18
Das ist eine großartige CPU. Ist alles nur ein Softwareproblem.

Windows behandelt derzeit alle Kerne einfach gleich und schiebt die Threads dann fröhlich hin und her, was natürlich furchtbar für die Anwendungen ist. Das wird gepatcht und dann springen die Threads standardmäßig nur innerhalb eines Dies.
 
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
646
#20
Und hier sehen wir mal wieder das typische Problem von AMD. Sie sind einfach so weit in der Zukunft, dass sie sich selber überholen.
Böse Zungen würde wohl behaupten, AMDs-Produkte reifen erst beim Kunden. ;)
Jetzt sind aber wieder die Softwarehersteller gefragt, ob sie ihre Produkte fixen können.
Bis dahin genügt mir mein 2700X und ich kann genüsslich bis Zen2 in 7nm warten.
 
Top