News Sony SXRD: Drei neue 4K-Beamer mit X1-Chip für besseres HDR

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.190
Sony ist einer der wenigen Anbieter nativer 4K-Projektoren mit der vollen Kinoauflösung von 4.096 × 2.160 Pixeln. Für das Heimkino und den professionellen Einsatz hat Sony heute den VPL-VW590ES, VPL-VW790ES und VPL-GTZ380 vorgestellt. Erstmals kommt der aus der TV-Sparte bekannte X1-Chip für besseres HDR zum Einsatz.

Zur News: Sony SXRD: Drei neue 4K-Beamer mit X1-Chip für besseres HDR
 

R O G E R

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.404
Warum sind die Dinger blos so teuer.
Gott sei dank läuft mein Sanyo PLV-Z5 wie am Schnürchen :D
Vor 13 Jahren für 1000€ mit Ersatzbirne gekauft.
 

ToonPhantom

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
50
Ich suche aktuell ein Beamer fürs Heimkino und hätte wirklich gerne einen mit 4k Support, aber solange ich nicht im Lotto gewinne, bin ich nicht bereit solche Preise zu zahlen.
Ich war am überlegen, ob es nicht vielleicht der Viewsonic X10-4K bei mir werden soll. Habe zumindest noch kein anderen annehmbaren 4k Beamer in der Preisklasse gesehen.

Hat ansonsten jemand eine Empfehlung?
 

Scr1p

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.420
Ich lese nichts von HDMI 2.1 ?!
 

engineer123

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.986
HDMI 2.1 halte ich für Beamer jetzt nicht so wichtig,
Gaming ist eh wegen der Latenz zum vergessen.
 

pmkrefeld

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.621
Die Preise explodieren also weiter. Ich habe vor einiger Zeit ein Donwgrade auf einen TV gemacht als JVC den ersten Beamer mit nativem 4k angekündigt hat..... für 30k€. Das Upgrade war mir dann doch zu teuer :(
 

nlr

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.190
@nlr Wieso benutzt ihr das Wort "Beamer"? Es sind Projektoren! Langsam glaube ich, dass dieses furchtbare Wort nie mehr aus unseren Köpfen verschwindet.
Wir benutzen im Text beides, in der Überschrift aber Beamer.
Im deutschen Sprachgebrauch ist das tatsächlich geläufiger als Projektor.
Das zeigt auch eine Suche auf Google und etwas SEO müssen wir ja auch machen.
 

Frell

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
30
Bei Beamern/Projektoren ist es wie bei HiFi wirklich einfach in ein tiefes Loch zu fallen und mit sehr viel weniger Geld oder der Erkenntnis, dass man für sein Budget eh nichts bekommt, wieder heraus zu kommen.

Das stimmt aber nicht, die ersten 70-80% an Qualität bekommt man wirklich inzwischen für 1.000-1.500Euro inzwischen. Ja, native 4k ist geil, Pixelshift ist aber auch ziemlich cool und die höhere Auflösung deutlich sichtbar. Geht für euch durch was genau euch wichtig ist, hohe Lichtleistung, Lautstärke, möglichst gute Farben, kurzer Inputlag und setzt euch dafür ein Budget. Dann wägt einfach ab.

Bei uns ist es so ein 4k Pixelshift DLP Lampen Beamer von Optoma (UHD42) geworden mit (nur) guten Farbraum, dafür aber mit genial kurzen Inputlag der super für Spiele ist (bis zu 240Hz bei 1080p/4k 60Hz mit 16ms) und insgesamt hat er so 1.500 Euro gekostet.
 

fox40phil

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.573
Also dieser Profi Beamer am Ende kostet 80k?
Dass bei denen HDMI 2.1 fehlt ist schon krass... Auch hätte man ihnen DP 2.0 spendieren können?

Ist der letztere genannte auch für Kinos?
Hätte nicht gedacht, dass es für 4k noch solche Preise gibt. Aber na klar, sind eben "Profi" Geräte (vor allem der letzt genannte)
 

Moep89

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.298
Die Preise sind wirklich abartig. Und irgendwie bezweifle ich, dass die Dinger in Sachen Bildqualität an TVs rankommen, die nur einen Bruchteil kosten. Dazu brutal hoher Stromverbrauch und entsprechende Abwärme. (2 kW beim Topmodell! und immerhin über 400W beim kleinsten)
Die haben wirklich ausschließlich den Vorteil der großen Diagonalen.
Wenn man nicht gerade zwingend mehr als 75"-85" benötigt, dann kann und sollte man wahrscheinlich einen großen Bogen um die Dinger machen.

Und fehlendes HDMI 2.1 ist wirklich ein schlechter Witz. Besonders für 80.000€.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

public_agent

Ensign
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
167
Wir benutzen im Text beides, in der Überschrift aber Beamer.
Im deutschen Sprachgebrauch ist das tatsächlich geläufiger als Projektor.
Das zeigt auch eine Suche auf Google und etwas SEO müssen wir ja auch machen.
Auch wieder wahr. Ich hoffe ihr benutzt dann beim nächsten Smartphone Test auch das Wort Handy in der Überschrift. Der SEO wegen.
 
Top