News Spieleklassiker: THQ Nordic erwirbt Rechte an Outcast

Conqi

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
578
#2
Aus der Reihe der vorherigen Übernahmen, zuletzt etwa erwarb THQ Nordic die Rechte an Carmageddon sowie das Studio Bugbear Entertainment (FlatOut, Wreckfest), sticht der Kauf von Outcast heraus. Erworben wurde keine brachliegende Marke
Finde ich etwas komisch formuliert. Bugbear ist doch auch in keinster Weise brachliegend. Wreckfest wurde 2018 erst offiziell veröffentlicht.
 

hamju63

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.848
#3
An dem Ding wäre ich extrem interessiert.
Scheint ein sehr unterschätzter Titel gewesen zu sein und in modernem Gewand ... sehr gern.

Grundsätzlich finde ich es eigentlich relativ spannend, dass das Genre der Computerspiele inzwischen so erwachsen geworden ist, dass halt auch alte gute Titel tatsächlich Remakes bekommen, die auf die aktuelle Hardware angepasst sind.
Warum auch nicht.
Ein Spiel, welches vor 20 Jahren ein gutes Spiel war, wird auch heute ein gutes Spiel sein - angepasst auf die aktuellen technischen Möglichkeiten.
Und es wird halt auch immer schwieriger, sich wirklich etwas NEUES einfallen zu lassen.

THQ Nordic scheint da entweder einen Trend oder aber wirklich in Zukunft auf dieses Geschäftsmodell zu setzen.
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.148
#4
War Voxel damals wirklich noch so revolutionär? Hatte nicht viel früher der Heli Simulator "Comanche" nicht schon Voxel basierende Grafik? Und das muss so 1992 rum gewesen sein!

greetz
hroessler
 

werpu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
414
#5
War Voxel damals wirklich noch so revolutionär? Hatte nicht viel früher der Heli Simulator "Comanche" nicht schon Voxel basierende Grafik? Und das muss so 1992 rum gewesen sein!

greetz
hroessler
Nein war es eh nicht, im Prinzip hatten schon einige Lucasrts Spiele in den frühen 80igern Ansatzweise bißchen Voxelgrafik (Rescue on Fractalus, Koronis Rift, The Eidolon nutzen alle Höhendarstellungsvoxel, also 2d bitmaps die auf 3d mit blöcken hochgezogen wurden und die Blöcke wirden bei Rescue on Fractalus halt mit einer Fraktalberechung als Pseudo Zufallsgenerator berechnet).

Outcast war hat das erste Openworld Spiel mit Story dass eben Voxelgrafik umsetzte.
Davor wurde es eben nur von Simulationen für die Landschaftsdarstellung von Hügeln etc.. genutzt.

Eigentlich schade, dass dieser Ansatz ein eingeschlafen ist, ich fand ihn immer einfacher und natürlicher als Polygone, wär interessant was moderne Grafik Rechenwerke mit 8Gig+ draus machen könnten. Es krankte ja meist einfach nur am Speicher damals um sowas hochauflösender umzusetzen und heute können genug Polygone gerechnet werden dass man kaum noch bis gar keine Kanten mehr sieht, womit der Druck auf Voxel umzusteigen auch nicht mehr da ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.596
#6
War Voxel damals wirklich noch so revolutionär? Hatte nicht viel früher der Heli Simulator "Comanche" nicht schon Voxel basierende Grafik? Und das muss so 1992 rum gewesen sein!

greetz
hroessler
Es war nicht Revolutionär, es war halt nur anders. Und hat, da komplett über CPU berechnet viele Systeme überfordert. Allerdings war eine große offene Welt in klassischer Polygon Grafik damals gar nicht möglich.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.042
#7
THQ Nordic Kaufrausch Part 7 :evillol:
 
Dabei seit
März 2007
Beiträge
3.184
#9
comanche, armored fist, delta force.... diese spiele haben voxel eigentlich berühmt gemacht und auch von ihr gelebt. mit keiner technik konnte man besser landschaften darstellen zu dieser zeit, und das war für sims damals der knackpunkt. man man .... die zeit rast. schöne erinnerungen...
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
181
#10
An dem Ding wäre ich extrem interessiert.
Scheint ein sehr unterschätzter Titel gewesen zu sein und in modernem Gewand ... sehr gern.
Falls du mit dem "Ding" das Remake meinst: Ist schon seit längerem verfügbar und ist wie ich finde eine super alternative Outcast in modernem Gewand zu spielen. Unter Outcast: Second Contact bei Steam und GoG zu finden für ein paar Mark.
 

Shagrath

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
16.685
#12
Das Remake lohnt, wenn man das Genre allgemein mag. Und die Version 1.1 wohl hauptsächlich, wenn man damals das Original gespielt hat.

Am Ende ist es die Spielwelt mit ihrer Story, den Details und natürlich der Vertonung, die mich immer wieder überzeugen. Eines der Spiele ganz weit oben auf meiner persönlichen Ewigkeitsliste. ;)
 

Aslo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
477
#13
Weiss jemand ob sich das remake lohnt? Bietet das game mehr als nur für damalige Verhältnisse gute Grafik?
Habe früher nur die Demo wegen der Grafik gesuchtet^^
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
848
#14
Oh eins meiner ersten richtigen PC-Spiele überhaupt, für die ich ein neuen Rechner gekauft habe. Fand ich damals mehr als genial als junger Bub^^ Das Remake habe ich jetzt noch nicht gespielt, aber muss nicht sein, hab da noch gute Erinnerungen dran, aber ein neuer Teil würde mich doch sehr reizen
 

Powell

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
469
#15
Oh eins meiner ersten richtigen PC-Spiele überhaupt, für die ich ein neuen Rechner gekauft habe. Fand ich damals mehr als genial als junger Bub^^ Das Remake habe ich jetzt noch nicht gespielt, aber muss nicht sein, hab da noch gute Erinnerungen dran, aber ein neuer Teil würde mich doch sehr reizen
ja musste man nicht sogar eine Alien Sprache Lernen um auf dem Planeten klarzukommen? für damals echt Super!

Ich fand die Voxelgrafik damals echt Super. Solche "runden" Gebirge bzw. Hügel waren damals nur so darzustellen. Ich werde nie vergessen wie ich in Commanche durch den ersten Canyon fliegen konnte. Vorher war ja alles flach.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
848
#16
Ich hatte damals einen Informatiker im Treppenhaus, der dann auch immer hochkam, um sich die Grafik anzuschauen :D

Einige Begriffe der Aliensprache kenn ich sogar noch und sogar ein ganz tolles Lied, dass man glaube ich in der richtigen Reihenfolge nachsingen musste. Ulukai kes okaah blaaa :daumen:
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
181
#17
Weiss jemand ob sich das remake lohnt? Bietet das game mehr als nur für damalige Verhältnisse gute Grafik?
Habe früher nur die Demo wegen der Grafik gesuchtet^^
Das Remake ist zwar von den Umgebungen her genau angeglichen an das Original, hat aber keine Voxelengine mehr zur Grundlage und wurde in irgendeiner aktuellen Engine (Unity oder UE4 o.ä. kann das gerade nicht verifizieren) erstellt. Es sieht für heutige Verhältnisse vielleicht nicht nach AAA Supergrafik aus, hat aber durchaus seinen Charme und es gab ab und an Screenshotreife Szenen.

Das Gameplay ist manchmal etwas altbacken, klettern bspw. funktionierte zum Release des Remakes nicht zuverlässig, aber es hat mir in 17-20 Stunden ordentlich Spaß gemacht. Zudem kann ich mir vorstellen, dass man länger braucht, wenn man das Original damals nicht gespielt hatte. An vielen Stellen wusste ich in etwa wo ich hin muss und was zu tun ist. Die neue Grafik macht viel aus, zudem steuert sich das Spiel mit Maus und Tastatur sehr gut, mit Controller geht es sicherlich auch.

Die Tonspuren sind noch die gleichen und klingen manchmal ein bisschen schlechter aufgelöst als heutzutage Standard ist, das war für mich aber überhaupt nicht schlimm.

Es gibt übrigens keinen neuen Content im Remake aber dafür wurde eben jeder Stein und jedes Detail (+ ein paar zusätzliche szenische Elemente je nach Gebiet) aus dem Grundspiel in die neue Engine übertragen und auch jede Textur und jedes Model neu erstellt. Man merkt auch, dass die Hauptfigur etwas moderner daher kommt als damals und das Equipment ein bisschen zeitgemäßer und futuristischer gestylt wurde.

Es wirkt nicht wie ein HD Texture Pack!

Meiner Meinung nach lohnt es sich definitiv, wenn man damals das Spiel schon gespielt hat oder auch es lediglich interessant fand und die dazu gekommen ist/nur die Demo kennt um jetzt einzusteigen und sich den Klassiker in frischem Gewand zu gönnen.
 
Zustimmungen: Aslo
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
3.428
#18
Ein Spiel, das irgendwie gut zu THQ Nordic passt, wo wohl wieder der Dukatenesel angeworfen wurde :D.

Interessant auch die WccfTech-Nachrichten, dass sich Bungie (mit der Destiny Marke) von Activision-Blizzard scheinbar losreissen wird (noch so eine Verfallserscheinung bei Activision-Blizzard?).

Wird Bungie dann wieder neue Halo Teile fuer Microsoft machen?

In jedem Fall positiv, dass Bungie nicht mehr nach Activisions neuer Maximalprofit-Pfeife tanzen will und wohl noch die Spielerschaft und Spielerlebnis im Vordergrund sieht und nicht nur wuchernde Mikrotransaktionen :).
 
Zuletzt bearbeitet:

JMP $FCE2

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.844
#20
Hoffentlich lassen sie auch die Entwickler des Originals den Nachfolger machen. Wäre schade drum, wenn die Marke für irgendwelchen Konsoleneinheitsbrei verheizt würde...
 
Top