Bericht Steam Controller: Valves Tastatur-Maus-Ersatz ist mit Profilen ein Meilenstein

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.348
Spiele unabhängig von der Unterstützung eines Gamepads mit eben einem solchen völlig losgelöst von Genre und Eingabeformat auf der Couch spielen: Mit dieser Idee will Valve PC-Gaming unter den Fernseher bringen. Kann etwas gelingen, das wie die Quadratur des Kreises anmutet? Es könnte tatsächlich – mit ein paar Einschränkungen.

Zum Bericht: Steam Controller: Valves Tastatur-Maus-Ersatz ist mit Profilen ein Meilenstein
 

engineer123

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.065
ich bekomm den Controller und Link ebenfalls morgen.

Gut, dass ihr Euren Artikel "Bericht" nennt. Denn für einen Test muss der Controller Minimum zwei Wochen intensiv gespielt werden. Dass war schon vor zwei Jahren klar als der erste Beta-Controller an 300 Auserwählte geschickt wurde. Es ist ein Stück Hardware, dass es in diesem Paket so noch nie gab und sich jeder - selbst wenn er motorisch geschickt ist - erstmal einige Tage an die Nutzung überhaupt gewöhnen muss.

Ich werde selbst in den kommenden Tagen und Wochen auf YT Ersteindrücke und später einige Fazits zu Controller und Link ziehen.

Ich fände es sehr spannend, wenn ihr mal so Ende November einen groß angelegten Test für den Controller auflegt.
 

bu.llet

Banned
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.338
Muss ich dann wohl auch mal testen. Klingt sehr interessant.
 

Corros1on

Commodore
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
4.582
Wie schon im Artikel beschrieben fehlt die klare Linie bei diesem Controller, dass kaum Voreinstellungen vorhanden könnte schnell für Verunsicherung führen bei Laien. Mittlerweile ist es so, dass wenn man es anschließt nachdem es vom PC erkannt wurde soll es gleich ohne großes eingestelle benutzt werden können :) .
Zumal vermutlich viele die auch einen One oder 360 Controller besitzen die gleichen Einstellungen haben wie sie üblichen bei den Controller sind!
Wie gesagt es muss sich noch zeigen wie der Controller ankommt und akzeptiert wird.
Mich für meinen Teil hat er mich noch nicht ganz überzeugt (könnte sich aber auch schnell ändern) und solange mein xbox one Controller (für mich der beste Controller) seinen Dienst tut brauche ich auch keinen neuen ;)
 

Guest83

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.600
Verstehe die Kritik zum Mangel an Profilen zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Heute ist der Tag bevor die Early Adopter die Geräte überhaupt erst zugeschickt bekommen. Reden wir am 10. November noch einmal darüber, wenn das Ding offiziell erscheint. Genau das ist ja der Sinn dieser Phase, dass Enthusiasten die eben gerne damit rumspielen es schon vorher bekommen und Profile anlegen, damit beim eigentlichen Release dann alles bereit ist.
 

Faranor

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.353
Ich hadere noch ein bisschen mit dem Controller.
Bin mit meinen 360er eigentlich recht zufrieden.

Civilization 5 müsste sich doch eigentlich recht gut damit steuern lassen?
Damit könnte ich es endlich entspannt auf dem Fernseher zocken.
Wenn jemand wie engineer123 das testen könnte wäre ich sehr dankbar :)
 

Mr.Highping

Bisher: Discord
Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
349
@Guest83 Und da glaubst du wirklich dran? ;)
Wir reden am 10 November nochmal darüber. Ich gehe nicht davon aus, dass deswegen alle Spiele perfekte Profile haben werden. Das ist ein einfach nur utopischer Gedanke. Trotzdem bin ich mal gespannt wie er sich bedienen lassen wird. Und das man halt etwas Arbeit reinstecken muss war mir schon klar aber zu sagen ab dem 10. November hat man einen Controller der ohne Probleme in jedem Spiel perfekt laufen wird ist einfach falsch.
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
134
Warum wird eigentlich gar nicht darauf eingegangen, dass es ein Profile-Ranking für jedes Game geben wird? Dadurch wird es mittelfristig für so ziemlich jedes Game das perfekte Profil geben.

Stattdessen wird ständig kritisiert, dass es nervig sei, dass man für jedes Game was einstellen müsse. :rolleyes:
 

engineer123

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.065
Verstehe die Kritik zum Mangel an Profilen zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Heute ist der Tag bevor die Early Adopter die Geräte überhaupt erst zugeschickt bekommen. Reden wir am 10. November noch einmal darüber, wenn das Ding offiziell erscheint. Genau das ist ja der Sinn dieser Phase, dass Enthusiasten die eben gerne damit rumspielen es schon vorher bekommen und Profile anlegen, damit beim eigentlichen Release dann alles bereit ist.
^^das und die immer wieder mal vorkommende Formulierung ala "Valve will das Wohnzimmer erobern". Ja, sie wollen es erobern, aber anders als einige denken ist es mehr oder weniger Piep egal wie schnell sie das tun. Fakt ist, das ab dem Verkaufsbeginn von Controller, Link und den Machines Marktanteile von Konsolenherstellern abfließen, das sind jedoch erstmal nur Fizzel Anteile in Höhe von 1, 2 oder 3 %. Aber es sind eben welche, weil es Leute geben wird, die neben einer Konsole auf Steam gehen oder sogar ausschließlich auf Steam als Spielplattform umschwenken.

Man kann sagen, Valve gewinnt immer, weil sie nun in dem Markt drin sind und die Zeit für sie läuft, während jegliche klassische Konsole durch die geschlossene Hardware in einigen Jahren wieder abstirbt und dann von Null wieder aufgebaut werden muss.
 

MaxDaten

Ensign
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
230
Ich hadere noch ein bisschen mit dem Controller.
Bin mit meinen 360er eigentlich recht zufrieden.

Civilization 5 müsste sich doch eigentlich recht gut damit steuern lassen?
Damit könnte ich es endlich entspannt auf dem Fernseher zocken.
Wenn jemand wie engineer123 das testen könnte wäre ich sehr dankbar :)
Auf Reddit habe ich gelesen, dass SimCity recht gut spielbar sein soll, mit ein wenig Eingewöhnung. Mir gehts wie dir, bin super zufrieden mit meinem XBox 360 Controller. Aber Spiele wie Civ Sonntag nachmittag entspannt vom Sofa spielen zu können, würde mich echt zum Steam Controller treiben. Vllt einfach als Zweitcontroller für solche Spiele.
 

Grunz

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
793
Man kann sagen, Valve gewinnt immer, weil sie nun in dem Markt drin sind und die Zeit für sie läuft, während jegliche klassische Konsole durch die geschlossene Hardware in einigen Jahren wieder abstirbt und dann von Null wieder aufgebaut werden muss.
Das ist gerade der größte Nachteil. Spiele können für die feste Hardware der PS4 und XBO optimiert werden. Entweder muss man sich die teuerste Steam Maschine holen wenn man einige Jahre Ruhe haben will oder alle paar Jahre die billigste.
 

Corros1on

Commodore
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
4.582
Stattdessen wird ständig kritisiert, dass es nervig sei, dass man für jedes Game was einstellen müsse. :rolleyes:
Es ist ein sehr wichtiger Kritikpunkt, weil mittlerweile sind ein Großteil der Gamer casual Gamer die nicht unbedingt Erfahrungen, Zeit, Lust oder überfordert sind damit.
Das es für einen echten Gamer kein Problem sein wird sich den Controller anzupassen dürfte wohl klar sein, aber man muss es auch die Dinge so sehen zu können wie ein DAU, weil das Teil soll ja soviel Leute ansprechen.
 

Homoioteleuton

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
934
Generell ist es gut von Valve, dass man den Controller so genau einstellen kann. Klar fehlen am Anfang Profile, aber das wird ja wohl hoffentlich ncoh werden
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
134
Es ist ein sehr wichtiger Kritikpunkt, weil mittlerweile sind ein Großteil der Gamer casual Gamer die nicht unbedingt Erfahrungen, Zeit, Lust oder überfordert sind damit.
Das es für einen echten Gamer kein Problem sein wird sich den Controller anzupassen dürfte wohl klar sein, aber man muss es auch die Dinge so sehen zu können wie ein DAU, weil das Teil soll ja soviel Leute ansprechen.
Aber das wird doch nicht der Fall sein, weil er von tausenden Profilen für das Game das beste bekommen wird. Ganz automatisch. Da findet quasi eine Controller-Profile-Evolution statt.
Jetzt kapiert?
 

Lemiiker

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
857
So können Spiele wie Max Payne 3, die im Steam-Store angeboten werden, aber nicht dort gekauft wurden, zwar als Verknüpfung in die Plattform eingebunden, jedoch nicht mit Community-Profilen bestückt werden.
Was soll der Quatsch?? Ich kaufe meine Spiele fast nur noch bei Resellern wie GMG und Co. Dann ist der Controller ja sinnlos. Soll wohl eine Bestrafung dafür sein, wenn man nicht die überteuerten Preise im Steam Store zahlt.
 

Pelto

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.657
Wollte schon mehrfach vorbestellen inkl. Streambox, aber dachte dann kurz davor doch immer wieder, dass ich die ersten Tests abwarte. Für gefrickel bin ich ja gerne zu haben, nur war ich mir nicht sicher ob es sich lohnt falls das ganze doch nur ein Gamepad mehr ist und der Xbox Controller das gleiche tut.
Hab mir aber gedacht, dass ich zwischen den Jahren dann mal Shadow of Mordor spiele und das am liebsten von der Couch weg mit dem besagten Steam Controller. Werde mir aber defenitiv die ersten Tests anschauen.
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.015
Toller Bericht:daumen:
Wirklich gut kann der Controller also nur Rennspiele, die man auch mit einem anderen Pad spielen kann. Ansonsten ist es zu ungenau/langsam :lol:
 

TNM

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.444
Eh, der Controller ist an Steam gebunden? Also ich muss wohl eine der aussterbenden Spezies sein die noch wo anders kauft...

Warum macht man sowas? Es gibt etablierte Controller, warum sollte ich die aufgeben für den Steamcontroller mit seinen Nachteilen?
 

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.348
Aber das wird doch nicht der Fall sein, weil er von tausenden Profilen für das Game das beste bekommen wird. Ganz automatisch. Da findet quasi eine Controller-Profile-Evolution statt.
Jetzt kapiert?
Wenn der Schwarm das beste wählt. Außerdem bekommt man mWn. nicht automatisch das Beste (wie soll man das auch bestimmen, wenn jeder automatisch eins bekommt? ^^), sondern Vorschläge (der populärsten Profile... was aber nicht zwingend optimal sein muss) und muss eines aussuchen. Da kann man dann schön rumprobieren - sieht man ja jetzt an den wenigen Spielen, bei denen es schon Profile gibt.

Bezüglich Profile: Ja ist schon klar, dass die Community das Ganze richten muss. Aber: Warum bietet Valve denn nicht für eigene Spiele eine funktionierende Konfiguration an? Einfach, damit man mal sieht, wie das funktionieren kann, als sicherer Nullwert. Bis sich das ganze jetzt eingependelt hat - und das werden nicht die Early Adopter sein, nicht bei der Masse an Spielen, nicht bei dem Sprung auf einen fremden Controller - kann man eher noch ein halbes Jahr Minimum warten.

Was soll der Quatsch?? Ich kaufe meine Spiele fast nur noch bei Resellern wie GMG und Co. Dann ist der Controller ja sinnlos. Soll wohl eine Bestrafung dafür sein, wenn man nicht die überteuerten Preise im Steam Store zahlt.
Es geht um Spiele, die nicht auf Steam aktiviert wurden, sondern bei einem anderen Dienst (bei Max Payne 3 die Retail-Version z.B., das Spiel wird aber auch auf Steam angeboten), bei GMG und Co bekommst du einen Steam-Key.

@Axxid
Das funktioniert schon ganz gut in Shootern z.B., klar ist es nicht 100 Prozent so "exakt" wie mit Maus und Tastatur, aber es kommt ziemlich dicht ran - und das ohne große Übung; ich hatte den Controller jetzt fünf Tage im Einsatz. Spricht weit mehr für das Konzept als dagegen. Vor allem hat noch keiner irgendwie Profile oder groß Ahnung davon, alles stochert noch ein bisschen im Nebel.
 
Top