News UltraSharp U4919DW: Dell überholt Philips bei 5.120 × 1.440 auf 49 Zoll

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.561
#1
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.079
#4
phew, geiles teil. Aber auch wenn ich am eigenen Schreibtisch bisher nix anderes kenne als 60Hz ohne G-Sync/Freesync, der nächste wird etwas davon haben müssen und mehr Hz sollten es sein.
 

Burner87

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.907
#5
Für 90 Prozent aller Aufgaben sind zwei Monitore genauso gut geeignet, daher würde ich den Aufpreis zu einem 32:9 niemals zahlen.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.392
#7
Leider noch zu viele Fragezeichen, auch bei Dell. Zumal einige Features, wie der geringe Radius, nicht so recht schmecken wollen.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.392
#13
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.381
#14
Endlich kommen große und brauchbare Monitore.
Jahrelang war Stillstand. Vielleicht wird dies mein Nächster?

Die 1000 EUR für den Samsung gehen ja noch :D mein 38er hat mehr gekostet.

Weiß aber nicht ganz ob mich die Krümmung bei Texten stören würde.
Ich hätte bei einem TV oder kleineren Monitoren auch nie aktiv etwas Gekrümmtes genommen.

Ich habe aber (weil es eben nichts anderes oder viel besseres gibt) einen LG 38 Zoll mit Krümmung gekauft, und es bislang nie bereut. Man muss nur für den tiefer gewordenen bzw. gebogenen Standfuß sein Aufstellungskonzept überdenken, aber die Krümmung selbst merkt man bei der Größe nicht mehr, wenn man davor sitzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.392
#16
Gibt diese KVM Funktion eigentlich auch bei anderen (bezahlbaren) Monitoren
Jap, aber definiere mal "bezahlbar für Dich".

Hab das jetzt nicht für jedes Modell nachgeprüft, aber gerade große und breite (wie auch überbreite) Monitore mit viel Fläche sind dafür prädestiniert. Bei den 21:9-/24:10-/32:9-Geräten ist das an sich üblich (kenne ich zumindest von LG).
 
Zuletzt bearbeitet:

DannyBoy

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.123
#17
Gibt es außer Habenwollen einen trifftigen Grund für so einen Monitor?
Jop. Ich arbeite täglich mit Software zur Visualisierung von unterschiedlichen Inhalten , dazu noch Stastik-Gedöns, plus Office und im Netz surfen. Ja, auch zwei Monitore nebeneinander wäre ein Option. Aber ich präferiere doch lieber einen Monitor.

Dienstlich beschaffen wird nicht laufen, privat hingegen schon. Den würde ich mir auch ganz trocken ins Büro stellen und könnte bei Kündigung den Arbeitsplatz innerhalb von 10 Minuten räumen - die Kartons stehen schon bereit.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.392
#19

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.561
#20
Artikel-Update: Auf Nachfrage der Redaktion hat die Presseagentur von Philips nun Angaben zum Marktstart gemacht. Demnach soll der P499P9H nach derzeitigem Stand im ersten Quartal 2019 zum Preis von 1.099 Euro erscheinen. Termin und Preis seien aber noch nicht in Stein gemeißelt und könnten sich daher noch ändern.
 
Top