VDSL 100 mbit ping

KjuNb

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
74
Habe gestern auf 100k geupgraded, und hatte mir erhofft dadurch einen bessere Ping zu erhalten. auf speedtest.net wird mir eine MS von 26 angezeigt - wenn ich auf youtube mir speedtests von leuten angucke haben die bei ner 100k leitung zum teil 10-13 MS .. ist vectoring bei mir nicht aktiv ? hab ne easybox904xDsl da kann man das ja nicht checken..
 
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
177
Das hat nichts mit dem Ping zu tun.
Kann bei dir an der Entfernung zum Verteilerkasten liegen, etc...
Nicht jeder hat die gleichen Pings, nur weil er den gleichen Tarif nutzt.
 

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.852
Hi,

Ob 1Mbit oder 100 MBit. Ein Ping wird nicht schneller mit mehr Bandbreite, wenn der antwortende Server immer noch weit wech ist. ;)

Zu einem Server um die "Ecke" habe ich auch 14ms.
1543966927495.png

Etwas weiter wech sieht das schon ganz anders aus.
1543966991563.png


Putzig hier, dass der Langsamere bei PING einen angeblich besseren Download hat.

BFF
 
Zuletzt bearbeitet:

KjuNb

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
74
das der ping durch mehr bandbreite nicht besser wird ist mir klar.. ich dachte halt beim upgrade von 50 auf 100mbit wird auch vectoring geschaltet was ja eine reduzierung der MS bringen sollte..
 

KjuNb

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
74
dann sollte ich aber auch einen niedrigeren ping haben.. wie checke ich denn ob vectoring aktiv ist oder nicht wenn ich ne easybox904 habe ? gibt es da irgendein anderes Programm für ?
 
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
177
Wenn du den vollen Speed hast ist Vectoring aktiv, da musst du nichts anderes checken.
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.748
Bei mir ist es von 12 ms (VDSL50) auf 11 ms bei VDSL gesunken, hat sich also nix getan.
 

Brink_01

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.039
Kommt auch stark auf den Server an.
Nutz nicht die automatische Auswahl sondern schau ob es nicht einen Server gibt der näher sein könnte.
Hatte bei einem 22ms und bei dem anderen nur 12ms bei einer 100K Leitung.War bei der 16K Leitung aber auch nicht anders.
 

Sebbi

Rear Admiral
Dabei seit
März 2002
Beiträge
5.661
wird auch vectoring geschaltet was ja eine reduzierung der MS bringen sollte..
nein, das ist falsch, Vectoring nutzt genau das selbe Interleavingmodell wie auch vorher das "normale" VDSL.

Btw ist auch Vectoring schon bei 50 Mbit/s aktiv gewesen, denn sobald Vectoring auf dem Kabelstrang aktiv ist, müssen auch alle VDSL Anschlüssen auch auf Vectoring geschalten werden.
 

TP555

Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
2.279
Hi

Bei Welchem Anbieter, bist du denn ?

Mach mal in einer Eingabeaufforderung : Tracert www.t-online.de oder einen Server deiner Wahl !

Mein Ergebnis Telekom VDSL 100/40 Vectoring mit Speedport Smart Router : 4-6ms im Ping Test !

Kommen denn auch die Vollen 100/40 bei dir an ?

mfg.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hayda Ministral

Captain
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
3.980
Das hat nichts mit dem Ping zu tun.
Kann bei dir an der Entfernung zum Verteilerkasten liegen
Das kann ich bestätigen. Bei einer Entfernung von einigen hundert Kilometer zum Verteilerkasten wird das den Ping des VDSL100 merklich beeinflussen.

@KjuNb: Easybox und Vodafon? Dann wirst Du über den Router wohl kaum mehr Informationen kriegen. Traceping könnte Dir sagen woher Dein Schmerz kommt - aber wozu? Ändern kannst Du sowieso nichts und wenn Du bei 26 ms Latenz ein Problem in einem Spiel hast dann sind Dein Problem mit Sicherheit nicht die 26ms.
 

KjuNb

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
74

Anhänge

Masamune2

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
6.392
Ja ich musste auch schon feststellen, dass Vectoring kein Garant für eine niedrigere Latenz ist.
Beide Messungen im Netz der Telekom mit der gleichen Route: Von einer 100Mbit Leitung 25ms zu heise.de, von einer FTTH Leitung 3ms zu heise.de
Die 22ms kommen vom ersten Hop, also der VDSL Verbindung zur Vermittlungsstelle.
Da hatte ich mit ADSL schon bessere Ergebnisse, allerdings auch schon bei anderen Vectoring Leitungen.
 

conf_t

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
5.684
Echt lustig. Ich bin mir nicht so sicher, ob hier alle Beteiligten genau wissen was ein Ping eigentlich macht und was sinnvoll und was nicht sinnvoll ist zu Pingen

Erstmal der Ping gibt die Laufzeit für ein Paket zum Ziel, die Verarbeitung dort durch die CPU und das Antwortpaket mit Verarbeitung im lokalen PC an.

Pings werden von allen Systemen in der Regel mit einer der niedrigsten CPU Interrupts bearbeitet. Sprich ein hoher Ping kann auch durch hohe Systemlast verursacht werden. Viel wichtiger ist aber zu wissen, dass die Länge des Weges zum Ziel eine entscheidende Rolle spielt und hierbei spreche ich nicht nur von der Luftlinie zum Server. Es kommt darauf an, wie viele Autonomous Systems der Pfad (aka AS-Path) beinhaltet, sprich wieviele Provider dazwischen hängen und wo deren Peering ist. Je nach Provider ist es vorstellbar, dass so ein Ping Paket tausende Kilometer zurücklegt, aber der Zielserver keine 50km Luftlinie entfernt steht. So können unterschiedliche Anwender aus der gleichen Stadt unterschiedliche Roundtriptimes zum gleichen Server haben. Pings sind absolut unvergleichbar solang nicht die identische Situation vorliegt.

Daher finde ich die Pingvergleiche unterschiedlicher Leute auf unterschiedliche Ziele sehr amüsant.

Hier geht es dem TE um die Latenzveränderung durch ein Bandbreitenupgrade. Wie schon erwähnt wird ein Ping nicht durch die Bandbreite, sondern ihrer Auslastung ggf. verschlechtert, eine "idlende" 10 Mbit Leitung hat den gleichen Ping wie eine schnellere Leitung bei gleicher ÜT und Modulation. Nur ist die 10er Leitung schneller ausgelastet und der Router muss dann Puffern was zu schlechteren Latenzen führt. Um die Latenzveränderung durch das Übertragungsverfahren in etwa zu ermitteln sollte man nicht irgendeinen Server anpingen, sondern den zweiten Hop vom Rechner ausgesehen (bei DSL-Heimanschlüssen) und nur die Werte vergleichen. Der erste Hop ist der eigene Router, der zweite dann bereits hinter dem DSLAM aus Kundensicht.
Da wie gesagt bereits Vectoring aktiv gewesen sein muss hat sich an der Signalmodulation oder 2-Draht-Leitungslänge nichts geändert. Also bleiben die Werte etwa gleich.
 
Zuletzt bearbeitet: (Die schlechteste Autokorrektur der Welt: Android)

brainDotExe

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.428
wird auch vectoring geschaltet was ja eine reduzierung der MS bringen sollte..
Vectoring hat wenig bis gar nichts mit der Latenz zu tun.
Aber: Die Telekom schaltet bei Verwendung von Vectoring gleichzeitig Interleaving auf Stufe 0, was Fastpath gleichkommt. Das wirkt sich auf die Latenz aus.

Das ist aber deinen Screenshots nach schon geschaltet.

Du musst bedenken, dass der Datenverkehr erst mal zum Teil durch den Telekom Backbone muss und dann zum Vodafone Backbone übergeben wird.

Hier könnte ein tracert zu einem gut angebunden Server Aufschluss geben.
 

Riddimno1

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.735
Ohne Vectoring
ohne v.JPG


Mit Vectoring
mit v.JPG


Mit Vectoring und "besserem Server"
neuer s.JPG
 

hellF!RE

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.534
Ich würde in deinem Fall die Easybox entsorgen. Und ob du 13 oder 26ms hast, ist letztendlich doch völlig egal...
 
Top