Wochenrückblick: Grafikkarten schlagen (knapp) die Smartphone-Kameras

Volker Rißka 2 Kommentare
Wochenrückblick: Grafikkarten schlagen (knapp) die Smartphone-Kameras

Zwei Themen haben die Woche auf ComputerBase bestimmt: Der Test inklusive dem Urteil von fast 4.000 Lesern zu aktuellen Smartphone-Kameras sowie zwei Grafiklösungen, die in Form einer passiven AMD-Variante und dem nächsten Nvidia-Flaggschiff auftraten.

Die passiv gekühlte Radeon RX 460 von XFX genießt derzeit einen Sonderstatus: Sie ist nicht nur die beste passiv gekühlte Grafikkarte, darüber hinaus ist sie nicht teurer als andere Modelle. Für einen Silent-PC ist die Radeon RX 460 Passive Heatsink Edition damit die perfekte Wahl, wobei man aber selbstverständlich ein Auge auf die Temperaturentwicklung haben sollte.

Auf dem zweiten Platz rangiert in dieser Woche der umfangreiche Test zu den aktuellen Smartphone-Kameras. Nachdem fast 4.000 Leser in einem Blindtest im Gesamtpaket das Samsung Galaxy S7 edge vor dem Google Pixel XL und dem Apple iPhone 7 Plus platziert hatten, kam der Test zu einem umfassenderen und auf den ersten Blick sogar anderen Ergebnis. Die Gründe dafür sind im Test nachzulesen.

In den Meldungen der Weihnachtswoche war die Verteilung sehr ähnlich. Auch dort griffen die Smartphone-Kameras nach den Sternen, musste sich aber mit Grafiklösungen auseinandersetzen. Die Meldung zur vermutlich schnellsten anstehenden Nvidia-Grafiklösung GeForce GTX 1080 Ti führte dabei das Feld jedoch nur bis Freitag Abend an, denn ab dann zog die Meldung zu Vorab-Benchmarks eines Prototypen von AMDs Ryzen-CPU die meisten Augen auf sich. Auf den weiteren Plätzen folgt die Berichterstattung zum Polaris 12 von AMD, der als neue Einsteigerlösung gehandelt wird. Eine dritte Meldung zu einer Grafikkarte mit lediglich einem Slot Bauhöhe, eher eine Seltenheit im gehobenen Segment, komplettiert das Feld.

Nachtrag: Die Meldung zu Benchmarks eines Prototypen von AMD Ryzen wurde aufgrund des späten Erscheinens versehentlich im Text dieses Artikels nicht berücksichtigt. Obwohl diese News erst am Freitag Abend veröffentlicht wurde, schaffte sie den Sprung an die Spitze, was das große Interesse an AMDs neuer CPU-Architektur einmal mehr bestätigt. Der Artikel wurde entsprechend überarbeitet.

Bei denen als Ergänzung zur Berichterstattung erschienenen Notizen bestimmen Preisanpassungen das Bild. Vor Weihnachten hatten diverse Händler und Hersteller Anpassungen bei den Preisen vorgenommen, um die letzten Kaufwilligen vor dem Fest zu erreichen.

Mit diesem Lesestoff im Gepäck wünscht die Redaktion einen erholsamen Sonntag und besinnliche Weihnachten!