Wochenrück- und Ausblick: AMDs RX 6000 vorgestellt und Nvidias RTX 3070 im Test

Wolfgang Andermahr
145 Kommentare
Wochenrück- und Ausblick: AMDs RX 6000 vorgestellt und Nvidias RTX 3070 im Test
Bild: AMD

Der Grafikkarten-Showdown hat begonnen: Nachdem Nvidia die GeForce-RTX-3000-Serie ins Rennen geschickt hat, folgte nun AMD mit der Vorstellung der Radeon-RX-6000-Serie auf Basis von RDNA 2. Da verwundert es nicht, dass es der entsprechende Bericht spielend auf den ersten Platz der Artikel-Charts geschafft hat.

[Anzeige: Opera ist dein persönlicher Browser mit kostenlosem VPN, Messenger und Crypto-Wallet – für Smartphone und PC. Jetzt Opera herunterladen!]

Während Nvidia in den letzten Jahren vor allem im High-End-Segment mit den Radeons regelrecht gespielt hat, scheint dieses Mal AMDs Plan aufzugehen. So soll die Radeon RX 6800 die GeForce RTX 3070 mit einer besseren Performance und einem doppelten Speicher in die Schranken weisen. Die Radeon RX 6800 XT soll gleich schnell wie die GeForce RTX 3080 sein, mehr Speicher bieten und etwas günstiger sein. Und die Radeon RX 6900 XT soll Nvidias Flaggschiff GeForce RTX 3090 attackieren. Ob all das gelingt, wird ComputerBase in ausführlichen Tests klären. Die Radeon RX 6800 und die Radeon RX 6800 XT starten am 18. November, die Radeon RX 6900 XT folgt am 8. Dezember.

Die RTX 3070 ist ein rundes Paket für 500 Euro

Der Test der GeForce RTX 3070 Founders Edition hat es bei all der Aufregung um die Big-Navi-Grafikkarten „nur“ auf den zweiten Platz der Artikel-Charts geschafft. Und dabei handelt es sich um eine durchweg gute Grafikkarte. Die GeForce RTX 3070 ist so schnell wie die GeForce RTX 2080 Ti, arbeitet sehr energieeffizient, die Founders Edition ist leise und zudem gibt es sehr gute Custom-Designs wie die Asus TUF und die MSI Gaming X. Und das für 500 Euro. Jedoch hat die Grafikkarte nur einen 8 GB großen Speicher, darüber hinaus bahnt sich die Radeon RX 6800 als vermutlich besserer Gegenspieler an. Hier ist die Empfehlung, auf den Test zu warten.

Auch bei den Meldungen geht es um Big Navi

Wie könnte es anders sein, auch bei den Meldungen belegt Big Navi den Spitzenplatz bei den Leserzugriffen. So hat AMD weitere Benchmarks in WQHD und Ultra HD von der Radeon RX 6800, Radeon RX 6800 XT und der Radeon RX 6900 XT auf der eigenen Website online gestellt, die einen ersten Vergleich mit der GeForce RTX 2080 Ti, GeForce RTX 3080 und der GeForce RTX 3090 ermöglichen.

Auf den zweiten Platz hat es die noch nicht veröffentlichte PlayStation 5 geschafft, von der in den USA innerhalb der ersten 12 Stunden so viele Exemplare vorbestellt wurden wie zuvor die PlayStation 4 innerhalb der ersten 12 Wochen verkauft wurde. Die Nachfrage sei laut Sony sehr hoch und auch wenn der Konzern mit Nachdruck an einer guten Verfügbarkeit arbeite, könne nicht garantiert werden, dass jeder am Starttag eine Konsole erhalten wird. Die PlayStation 5 wird am 19. November in Europa erscheinen.

Ryzen 5000 gibt es in der nächsten Woche

Nächste Woche gibt es zwar keine neuen Grafikkarten, aber neue Prozessoren. AMDs Ryzen-5000-Serie startet mit dem Ryzen 5 5600X, dem Ryzen 7 5800X, dem Ryzen 9 5900X sowie dem Ryzen 9 5950X am 5. November, sowohl was den Test als auch den Verkauf angeht. ComputerBase wird entsprechend mit einem umfangreichen Artikel aufwarten.

Mit diesem Lesestoff im Gepäck wünscht die Redaktion einen erholsamen Sonntag!