News AMD Athlon GE: Drei Raven-Ridge-Modelle trennen im Handel 19 Euro

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.655

Austrokraftwerk

Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
2.749
Meint ihr, es lohnt sich damit einen AMD A4-5300 (Sockel FM2) zu ersetzen?
Ist für einen Office PC, hin und wieder mal paar Videos anschauen und Fotos speichern.
 

Fujiyama

Captain
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
3.700
Eigentlich lohnt sich nur die kleinste CPU, die 300 MHz mehr des schnellsten Models kann man sich sparen (Und damit auch 19 Euro).
 

-Ps-Y-cO-

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.258
Für mich ja denn du Profitierst von DDR4 und dem AM4 Board.
 

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.326

Casillas

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
337
Meint ihr, es lohnt sich damit einen AMD A4-5300 (Sockel FM2) zu ersetzen?
Ist für einen Office PC, hin und wieder mal paar Videos anschauen und Fotos speichern.
Wenn du die neuen Anschlüsse etc brauchst, dann ja.
Hauptsächlich lohnt sich das wohl nur wegen der Anschlüsse, 4K, HDMI 2 usw. Von der Leistung her musst du das selbst beurteilen.

Bin vor ca. 4 Monaten von einem ewig alten Llano Quadcore (A8-3820) auf einen 2400g umgestiegen. Die Leistung ist natürlich ne ganz andere Liga. Außer die neue Codec Unterstützung (x265) nutze ich aber auch nicht mehr als vorher. Das war mehr ein "haben-wollen" ;)
 

Xes

Commodore
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
4.445
Schade dass es keine Version mit mehr aktiven Shadern gibt.
Zumindest eine mit 384 aktiven hätte es geben dürfen. Damit wäre das Teil sogar noch ganz bedingt "spieletauglich."
 

stevefrogs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
471
Ich find 220GE & 240GE echt überflüssig. Hätten sie nur einen der beiden gebracht, mit 3,8GHz, hätt ichs ja verstanden, nicht jeder kann oder will übertakten, aber bei den 2-300MHz mehr Takt zahlt sich der Aufpreis nicht einmal aus, wenn man nicht übertaktet.

Ich hoffe der Asrock Deskmini A300 kommt nächstes Monat, und zwar auch nach Europa, dann werd ich den wohl mit einem 200GE, Noctua NH-L9a-AM4, und 8GB RAM paaren. @Volker könnt ihr bitte mal bei Asrock nachfragen, ob er nun wirklich kommt?
 

Denniss

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.313
warum sollten die nicht mehr Modelle anbieten wenn die besseren Kerne mit Standardspannung mehr Takt schaffen ?
 

usb2_2

Captain
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.213
M2 und USB C sind nun wirklich keine Kriterien für einen typischen Familien PC.
M.2, wenn es extrem kompakt (flach) sein soll, wie ein NUC ohne 2,5" Slot.

USB-C, wenn möglich mit USB3.1 Gen 2, ist auch ein praktischer Anschluss, wenn man moderne Sticks oder neuere Smartphones anschließen möchte. Auch für externe SSDs ist das gut. Meine externe SSD Marke Eigenbau hat auch einen USB C Port.
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
869
Ich sehe den Sinn in den schnelleren Versionen auch nicht wirklich. Wenn der 200GE zu lahm ist, dann werden die 200 bis 300 MHz das ganze auch nicht ausgleichen. Dank offenem Multiplikator kann man manuell an der Taktrate drehen und wer wirklich bereit ist, mehr Geld auszugeben der sollte gegenüber dem 240GE noch weitere ~17 € drauflegen und zum 2200G greifen. Doppelt so viele Kerne, doppelt so viel Grafikleistung und für derzeit knapp 85 € ein echtes Schnäppchen.
 

Mork-von-Ork

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
47
Denke auch, dass man entweder den 200GE nimmt oder wenn man wirklich mehr Leistung braucht gleich zum 2200G greifen kann.
 
Reaktionen: Jan

Bänki0815

Ensign
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
237
Am Wochenende gabs den 2200g sogar für 76,90€, von daher sind die alle mehr oder weniger überflüssig.
Hätten sie wenigstens mehr Grafikpower, könnte man drüber nachdenken.
 
Reaktionen: Xes

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
869
Hätten sie wenigstens mehr Grafikpower, könnte man drüber nachdenken.
Das kommt immer auf den Verwendungszweck an. Für einfache Office-Tätigkeiten sollte der 200GE eigentlich locker reichen. Und die Vega 3 ist für Office genau genommen bereits überdimensioniert.

Und das wären immerhin 27 bzw. jetzt 35€ Preisunterschied. Wenn man wirklich genau aufs Geld schauen muss, kann das in dieser Preisklasse entscheidend sein. Bei einem sehr kleinen Budget würde ich für Officetätigkeit erstmal in eine SSD investieren, bevor ich zu mehr Kernen greife.
 
Top