Notiz AMD-Grafiktreiber: Adrenalin 18.9.2 für mehr Leistung in vier Spielen

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.537
#1
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.204
#3
Der Changelog spricht ja lediglich von RX Vega 64. Wie siehts mit anderen AMD Karten aus? Profitieren die auch?
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.213
#4
Kann wohl jeder im Kopf gerade Rechnen, dass eine Vega 64 + 3 bis 4% dann auf 1080 FE Level liegt, dafür braucht man nun wirklich nicht den ganzen Test anzupassen.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.070
#5
+3-5% sind in meinen Augen gerade mal genug, um nicht als Messtoleranz durchzugehen. Besser als nichts, aber nun wirklich nichts, weshalb man einen test damit nachholen muss.

Aber ich bin mal gespannt, wie sich Vega in den nächsten 12-24 Monaten im Vergleich zu Pascal schlägt. Die treiberoptimierung lässt bei Nvidia bei den alten Generationen ja meist recht fix nach, wenn die neuen Karten da sind. Könnte mir vorstellen, dass Vega in Neueren Spielen dann mehr und mehr zur 1080Ti aufschließt. Aber irgendwie muss NV ja auch die 2070 und 2080 interessanter machen :D
 

joomoo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
459
#6

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.317
#7
Ein bisschen Mehrleistung nimmt man gerne mit. Interessant wird es erst, wenn die GTX2000 Serie auch in der Mittelklasse (GTX2060) im Mainstream (GTX2050) die Vorgänger ersetzten.
Dann werden alle AMD Grafikkarten um mindestens eine Stufe degradiert.
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
630
#8
Interessant wird es erst, wenn die GTX2000 Serie auch in der Mittelklasse (GTX2060) im Mainstream (GTX2050) die Vorgänger ersetzten.
Dann werden alle AMD Grafikkarten um mindestens eine Stufe degradiert.
Nur wenn die 2060 nicht bei 300€+ startet, denn dann sind wird nicht mehr bei herkömmlichen Mittelklassekarten, preislich gesehen. Da interessiert dann auch die Performance nicht.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.070
#9
Ein bisschen Mehrleistung nimmt man gerne mit. Interessant wird es erst, wenn die GTX2000 Serie auch in der Mittelklasse (GTX2060) im Mainstream (GTX2050) die Vorgänger ersetzten.
Dann werden alle AMD Grafikkarten um mindestens eine Stufe degradiert.

Naja Vega 64 ist in den meisten aktuellen Spielen etwas fixer als eine GTX 1080. Die RTX 2070 wird auch nur so schnell wie eine Custom 1080. Dafür kostet sie aber auch erstmal 150€ mehr als eine Vega 64.

Eine 2060 wird also wahrscheinlich in etwa so schnell wie ein 1070. Da hat AMD Vega 56. Wahrscheinlich wird die 2060 dann auch nur 6GB haben und in etwa das gleiche wie die 56 kosten. Eine 2050Ti kostet dann bestimmt auch ihre 200€ und in dem Bereich hat AMD die RX580.

Ob eine AMD Karte nun eine Klasse tiefer spielt, ist wohl relativ egal, wenn eine XX70 schon 640€ kostet und die Oberklasse erst bei deutlich über 800€ anfängt. Die Karten werden dadurch ja nicht langsamer. Die Käufer von Mittelklasse GPUs zocken ja eh meist noch auf Full HD. Da hat AMD genug starke Karten Portfolio.

Zudem sollen die weiteren neuen Karten ja auch erst im nächsten jahr kommen, wenn bei AMD 7nm anstehen.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.911
#10
Zusätzlich darf man nicht vergessen das mit AMD auch ein günstiger Einstieg in den Sync-Bereich mitkommt. Wenn ein Monitorkauf ansteht, kriegt man bei vielen Monitoren FreeSync-Unterstützung für Lau.

Da man die Leistung der 2070 absehen kann und ihren Preispunkt auch kennt, ist eine Vega 64 für 399-450 € kein schlechter Deal ehrlich gesagt. Und ich bin mir fast sicher das die noch ein paar Euro runtergeht.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.764
#11
ist eine Vega 64 für 399-450 € kein schlechter Deal ehrlich gesagt. Und ich bin mir fast sicher das die noch ein paar Euro runtergeht.
Vorgestern sah man im Mindstar ein interessantes Bild - da war die Vega 64 auf 419 €, und die Vega 56 auf 429 € - ich dachte nur WTF MF ? Die bessere Karte 10 € billiger als die schlechtere ^^

Warum die sich allerdings so beharrlich weigern die Vega 56 mal auf 300-350 € zu setzen wo se hingehört ist mir en Rätsel. ^^
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.145
#12

joomoo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
459
#13
Vega 64 gab's gestern sogar für nur 399€ bei Mindfactory.
 
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
933
#14
Die Vega64 ist ja auch kaum in einen Mainstream Gamer PC einzubauen. Da hat keiner allein für die GPU 350W auf reserve. Mal davon abgesehen, dass man für die 64 auch 3 Stromkabel braucht.
Die Vega 56 lässt sich wesentlich besser bändigen. Die V56 finde ich auch interessant für mich, aber da ist mir der Sprung zu kleim
 

joomoo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
459
#15
Nur die Saphire Vega 64 braucht 3 Stromkabel IIRC.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.234
#16
Schade. Dachte jetzt eher an +70% in every game, um wieder mit Nvidia Konkurrenzfähig zu sein
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
926
#17
Die Vega64 ist ja auch kaum in einen Mainstream Gamer PC einzubauen. Da hat keiner allein für die GPU 350W auf reserve. Mal davon abgesehen, dass man für die 64 auch 3 Stromkabel braucht.
Die Vega 56 lässt sich wesentlich besser bändigen. Die V56 finde ich auch interessant für mich, aber da ist mir der Sprung zu kleim
Och, also bei mir werkelt ein Cougar SX 650 und nettem Output. Allerdings werde ich von der 580Nitro+ die Wärme schon nicht los.
Zwei Sielentwings vorne unten rein und zwei oben raus. CPU Lüffi Mugen5 PCGH Edition.
Das Bitfenix Shinobi ist da wohl nicht so geil und es muss ein neues her...
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
524
#18
Gesamter Systemverbrauch im Gaming liegt bei mir immer unter 400W. Man kann die Vega 64 locker auf unter 250W bringen, mit etwas untervolten. Kann aber verstehen wenn das rumgefrickel nicht jedermanns Sache ist.
 
Dabei seit
März 2009
Beiträge
36.575
#20
Man kann die Vega 64 locker auf unter 250W bringen, mit etwas untervolten. Kann aber verstehen wenn das rumgefrickel nicht jedermanns Sache ist.
Jo, war ja auch vom "Mainstream" die Rede und der will die Karte nur einbauen und loslegen. Und da "zerlegt" eine Red Devil Vega 64 schon auf dem normalen Bios ein BeQuiet E9 480W Netzteil, wenn man mal den 3D Mark startet... ok, das E9 ist noch gruppenreguliert, daher empfindlicher. Aber ich denk mal das noch viele solche Netzteile in ihren PCs haben.
 
Top