Notiz AMD: Resizable BAR nun offiziell auch für Ryzen 3000

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
7.218
Mit der Integration von Resizable BAR beziehungsweise SAM (Smart Access Memory) hat AMD zur Einführung der Radeon RX 6800 (XT) Bewegung in die Umsetzung des PCI-Express-Protokolls gebracht, auch Intel und Nvidia ziehen diesbezüglich nach. Nun erweitert AMD offiziell die Liste der unterstützten Produkte.

Zur Notiz: AMD: Resizable BAR nun offiziell auch für Ryzen 3000
 

Hardy_1916

Ensign
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
184
Toll, genau deswegen habe ich den 5900X gekauft, weil ich eine 6900XT mit SAM nutzen wollte, den 5900 hab ich ja ohne Probleme bekommen (sogar zu UVP), die 6900XT... (naja reden wir nicht drüber) :grr:
 

Faust II

Banned
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
1.170
Ich habe jetzt schon öfter hier von Resizable BAR und SAM gelesen und habe immer noch keinerlei Plan was das überhaupt sein soll..
 

NighteeeeeY

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.858

PietVanOwl

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
919
Ist jetzt keine große Überraschung, die ComputerBase Community hat SAM ja schon ausgiebig getestet. Schön dass es nun auch offiziell geht. MFG Piet
 

branhalor

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.149
Bringt jenseits von FullHD und erst recht unter 4K oder VR nicht genug bzw. nichts.
Nice to have, aber kein must-have ;) Nach all dem BIOS-Hickhack, das AMD / MSI die vergangenen Monate hatte, bleib ich da vorerst lieber bei meiner Prä-SAM-BIOS-Version von November 2020 - die läuft stabil, und die Kiste rennt :D Irgendwann nehm ich das Marketing-Feature dann mit - aber nicht heute ;)
 

Scirca

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
670
Und danke.
 

Faust II

Banned
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
1.170
In der News wurde nicht zum Spaß der Test zur Resizable BAR verlinkt. Drauf klicken, dort wird es erklärt und getestet.:)
Das einzig verwertbare habe ich hier mühsam gefunden:
Mit Resizable BAR kann der Prozessor auf den kompletten Speicher der Grafikkarte zugreifen, der Datentransfer erfolgt über das PCIe-3.0- oder das doppelt so schnelle PCIe-4.0-Interface, der Umweg der GPU über den Arbeitsspeicher ist nicht notwendig.
Sagt mir jetzt recht wenig was da genau passiert und vor allem was es bringen soll.

Ich schließe da eher auf Probleme die in den Zusammenhang entstehen können und es sieht mehr nach einer Möglichkeit aus, den Grafikspeicher ähnlich voll zu pumpen wie aktuell den RAM, so dass Menschen sehen "ach schau meine 12 GB werden tatsächlich genutzt" obwohl davon effektiv nicht mal die Hälfte gebraucht wird. Kann es sein dass es darum geht?!
 

Entschleuniger2

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
718
Jetzt bitte auch noch für die RX 5000er Reihe :)

Gibt es technische Gründe dafür, dass es nicht auch mit den 5000ern funktionieren kann? Wenn es zu PCIe gehört, wäre es eine Sauerei wenn man das nicht implementieren würde. Gerade weil 6000er eh nicht verfügbar sind. Da kann man wenigstens die Besitzer älterer Karten glücklich machen.
 

PusteBlume0815

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
457
Wär echt blöd gewesen, wenn das nicht funktioniert hätte. Wollte meinen 3700x eh noch etwas behalten. GPU kommt neu, sobald sich der Markt mal etwas stabilisiert hat. Wann das ist - keine Ahnung.
Für meine 2060 ist das eh keine Option mehr. Da sind die 6GB VRam eh schon unterstes Limit.
Natürlich wäre es schön, wenn es auch für ältere Karten noch ein Update gäbe, egal ob nvidia oder AMD aber ich hab da wenig Hoffnung.
Wirklich viel Leistung bringt das ganze aber nicht
Aber es kostet nichts extra. Also warum das gejammere? Es wird doch niemand gezwungen es zu aktivieren (passende Hardware vorausgesetzt) oder nicht.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
75.806

Beteigeuze.

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
816
Top