Artikel

Picknatari

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
49
Wie kommt das zu stande:


Man vergleiche 1950Pro und 7900GTX:

https://www.computerbase.de/2007-01/test-ati-radeon-x1650-xt/23/#abschnitt_performancerating_qualitaet
bei diesen Einstellungen:
https://www.computerbase.de/2007-01/test-ati-radeon-x1650-xt/5/#abschnitt_testsystem

und nur ein Test später:
https://www.computerbase.de/2007-02/test-nvidia-geforce-8800-gts-320mb/24/#abschnitt_performancerating_qualitaet
bei diesen Einstellungen:
https://www.computerbase.de/2007-02/test-nvidia-geforce-8800-gts-320mb/4/#abschnitt_testsystem

Ich glaube nicht, daß der Wechsel von einem AMD FX 60 auf einen Intel X6800 und der Wechsel des Catalyst dafür sorgt, daß diese Karten plötzlich gleich schnell sein sollen.

Gruß,
Picknatari
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.671
das aber der benchmarkparcour komplett anders ist hast du aber gesehen oder?
ist doch klar das sich die verhältnisse ändern wenn jede menge andere spiele dabei sind

zB ist quake4, ein nvidia domäne, weggefallen
dazugekommen sind rainbow six: vegas, company of heroes, gothic3 oder anno1701, wo die x1950pro der 7900gtx in nichts nachsteht
 
Zuletzt bearbeitet:

Picknatari

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
49
Ok, stimmt. Die Unterscheidung hätte man aber auch eher machen können und nicht erst zum Erscheinen der 8800GTS. Für mich bleibt ein fader Beigeschmack.
 

Picknatari

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
49
Stimmt auch mit dem "haben", aber warum ewig 3 Spiele mit einer Engine und als ne Karte rauskommt, die mit anderen Titeln auch gut klarkommt, setzt sich der Parcour anders zusammmen. Bestimmt reiner Zufall. Zumal sich ne 8800GTS in den betreffenden Spielen nicht so sehr von einer 7900GTX absetzt.
 
Top