Test Basilisk Ultimate & X im Test: Zwei gute Mäuse bleiben im Schatten des zu hohen Preises

Vitche

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
552

DriveByFM

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.706
Ich frag mich wer Razer Produkte freiwillig kauft, viel zu teuer und von der Qualität deren Produkte fang ich erst gar nicht an.
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.737
Klasse Test vom Mäuse-Flüsterer @Vitche und dazu großartige Fotos. Gefällt mir ausgesprochen gut!

Meine Razer Viper Ultimate - die ich auf Grund deines Tests gekauft habe - liegt mittlerweile bei DHL.

Bin schon gespannt auf meinen neuen Nager. :)
 

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
8.920
Mit welcher Begründung verlangt Razer hier nochmals rund 12% mehr Geld im Vergleich zur Viper Ultimate?
 

Corros1on

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
5.612
Die gravierende Ähnlichkeit der Form und dem Design der drei Mäusen bzw. unter zwei Hersteller sind wirklich nicht von der Hand zu weißen.
 

KraitES

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
75
Ich spiele seit langemauf einer 15€ kabellosen Logitech.
Keine Settings nichts, 1000dpi einfach anstecken und läuft.

Konte in einem direkten Vergleich diverser teueren Mäusen keinen Unterschied feststellen.


Einzig das Razer Synapse totaler Schrott ist
 

7hyrael

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.869
Ich frag mich wer Razer Produkte freiwillig kauft, viel zu teuer und von der Qualität deren Produkte fang ich erst gar nicht an.
Vermutlich eine eindimensionale Betrachtung und eine ungerechtfertigte Pauschalisierung.
Die Razer Blade Notebooks sind ziemlich gut. Tastaturen kann ich nicht beurteilen, die Headsets eine Katastrophe, die Mäuse kauf ich seit jahren nimmer weil meist irgendwo dieser Gummierte Klump drauf ist. Mein Mauspad ist ebenfalls von Razer, vermutlich ziemlich überteuert, aber wer ein riesen Mauspad mit RGB will hat halt nicht viel Auswahl gehabt damals.
 

Demon_666

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.142
@Vitche : Wenn bei einem Test anscheinend reproduzierbar oder zumindest wiederholt Verbindungsabbrüche auftreten, dann muss das auch in's Fazit. Man macht doch Tests um so etwas aufzudecken/festzustellen. Das sollte nicht unterschlagen werden. Es gibt genug Leser, die nur das Fazit lesen. Un die fragen sich dann, was ihr getestet habt, wenn das im Ergebnis nicht erwähnt wird. Das führt sofort wieder zu Verschwörungstheorien ... ;)
 

Vitche

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
552
@Vitche : Wenn bei einem Test anscheinend reproduzierbar oder zumindest wiederholt Verbindungsabbrüche auftreten, dann muss das auch in's Fazit.
Darüber habe ich natürlich auch nachgedacht, aber irgendwo muss ich eben auch einen Schnitt machen. Ich kann nicht alles noch einmal ins Fazit packen, dann wird es zu lang (ist es vielleicht ohnehin schon). Außerdem wird denke ich klar, dass die Software nicht das Gelbe vom Ei ist.

Und zudem waren es wirklich auch nur sehr wenige, in der Praxis nicht aktiv reproduzierbare Abbrüche, die überdies meist direkt beim Start des PCs auftraten. Die zwei (?) von mir bemerkten Abbrüche während der Nutzung dauerten zudem nur rund eine Sekunde an. Das sollte natürlich keinesfalls sein, vor allem nicht bei 80 Euro; aber ich denke im Fazit wird auch klar, dass das zu viel ist.
 

tnevermind

Ensign
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
253
Darüber habe ich natürlich auch nachgedacht, aber irgendwo muss ich eben auch einen Schnitt machen. Ich kann nicht alles noch einmal ins Fazit packen, dann wird es zu lang (ist es vielleicht ohnehin schon). Außerdem wird denke ich klar, dass die Software nicht das Gelbe vom Ei ist.

Und zudem waren es wirklich auch nur sehr wenige, in der Praxis nicht aktiv reproduzierbare Abbrüche, die überdies meist direkt beim Start des PCs auftraten. Die zwei (?) von mir bemerkten Abbrüche während der Nutzung dauerten zudem nur rund eine Sekunde an. Das sollte natürlich keinesfalls sein, vor allem nicht bei 80 Euro; aber ich denke im Fazit wird auch klar, dass das zu viel ist.
Eigentlich bitter, dass es überhaupt Verbindungsabbrüche gibt. Irgendwie erwarte ich von einer 80€ Funkmaus, dass sie zuverlässig wie jede 10€ Kabelmaus arbeitet. Einfach schon aus Prinzip hätte ich da keine Lust auf Abbrücke, auch wenn sie nur gelegentlich sind. Wieder eine Fehlerquelle mehr wenn mal irgendwas am Rechner haken sollte.
 

Vitche

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
552
Eigentlich bitter, dass es überhaupt Verbindungsabbrüche gibt. Irgendwie erwarte ich von einer 80€ Funkmaus, dass sie zuverlässig wie jede 10€ Kabelmaus arbeitet.
Das besonders merkwürdige daran ist eben auch, dass z. B. die Viper Ultimate mit gleicher Funk-Technik in dieser Hinsicht absolut einwandfrei arbeitet. Daher läge es nahe, dass es sich bei der neueren Basilisk um behebbare Firmware-Probleme handelt, wobei Razer mir gegenüber ohnehin mitteilte, dass man selbst keine Abbrüche nachvollziehen konnte (klar, was sollen sie auch sonst sagen ^^).
 

micha`

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.367
Für diese Griffvariante sind jedoch beide Mäuse nicht ausgelegt; gemäß der Form (,) und dem besonders im Angesicht des Trends zu leichteren Mäusen hohen Gewicht(s) (,) bietet sich klar der Palm-Grip an.
Ich würde da noch die beiden Kommata und das "s" hinten bei "Gewicht" setzen. In der jetzigen Form musste ich den Satz echt mehrfach lesen ;).

BTT:
Razer halt. Da muss man zu den Preisen nix sagen, ist halt deren Philosophie. Setzt sich offensichtlich trotzdem ab.
 

TorgardGraufell

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
317
Also für mich ist Razer solange gut wie es NEU ist.......dann fängt der Stress an !
Nach 3 Tastaturen und und 3 Mäusen ,Nie wieder Razer ! :grr:
Die Logitech G502 Proteus würde ich immer wieder kaufen.........brauchte ich aber bis jetz nicht weil sie läuft wie am ersten tag :daumen:
 

je87

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
847

Brink_01

Bisher: D4rk_nVidia
Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.946
Ich frag mich wer Razer Produkte freiwillig kauft, viel zu teuer und von der Qualität deren Produkte fang ich erst gar nicht an.
Wahrscheinlich jemand der nicht alles pauschalisiert.

Hatte bereits Produkte von Corsair, Cougar, Logitech, Razer, Roccat und alle haben so Ihre Fehler.
Besonders Enttäuschend hierbei ist Logitech, wo ich früher noch immer zu Logitech geraten hatte aber nach zwei defekten Logitech G Pros und zwei defekten Logitech G900, habe ich mir die Razer Mamba Elite gekauft.
Bisher keine Probleme. Die Qualitätskontrolle hat auch bei Logitech stark nachgelassen und man kann bei beiden Pech haben.
 

Vitche

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
552
Ich würde da noch die beiden Kommata und das "s" hinten bei "Gewicht" setzen. In der jetzigen Form musste ich den Satz echt mehrfach lesen ;).
Puh. Kommata vor „und“ sollte man denke ich der Einfachheit halber vermeiden. Zudem ist das eine Aufzählung, da sollte wirklich zwischen den letzten beiden aufgezählten Dingen (hier sind es ja nur zwei) nur das „und“ stehen.
Das Genitiv-„s“ bei „Gewicht“ wäre wiederum falsch, weil „gemäß“ als Präposition den Dativ bedingt.
Das zweite geforderte Komma ergibt denke ich auch wenig Sinn, aber ich sehe Platz für zwei Kommata an anderer Stelle: die habe ich mal eben eingefügt. ;)
 

latexdoll

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.006
Sorry, ich kann nicht anders..... fettes Ironie on

Wir Hochleistungsgamer brauchen extrem gute Hardware.

So liegt die Abfragerate der G502 Lightspeed langfristig in der Tat eher bei 999,6 Hertz anstelle der angestrebten und geraden 1.000 Hertz, während die beiden Basilisken im Durchschnitt 999,8 Hertz erreichen – ein Unterschied von einer Fünftel Mikrosekunde.

Gerade hier, bei der extrem hochwertigen Razer Basilisk Ultimate , kann die fünftel Mikrosekunde über Sieg oder Niederlage entscheiden. Gerade wir Hochleistungsgamer sind auf solche Reaktionzeiten angewiesen.

Daher begrüßen wir die Innovation von Razer, und den doch recht günstigen Preis für diesen Fortschritt im Hochleistungsgaming.

mfg


Ironie off

in meinen Augen ist das eine plumpe Kopie der G502, mit den typischen Razer Verschönerungen und deren Preisvorstellungen. Ich möchte auch gerne das haben, was die Marketingabteilung bei denen bekommt ^^
 
Top