News BFG mit exklusivem 1.200-Watt-Netzteil

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.851
Am heutigen Tag hat BFG auch in Deutschland das modulare BFG EX-1200 mit Frequenz-Konvertierung angekündigt. Diese Technik soll es ermöglichen, dass selbst bei einer Belastung von nur zehn Prozent ein Wirkungsgrad von mehr als 80 Prozent erreicht wird.

Zur News: BFG mit exklusivem 1.200-Watt-Netzteil
 

theblade

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.189
für 3x gtx285 vllt ja sinnvoll aber sonst Oo
 

Grünschuh

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
405
wenigstens soll auch bei 10% auslastung schon eine wirkungsgrad von 80+ erreicht werden mal sehen ob das stimmt aber sonst 1200 watt wer braucht das?
 

'Sascha'

Ensign
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
136
Darauf hat die Welt gewartet.
Anstatt mal ein hocheffizientes passives Netzteil mit 200W zu entwickeln, kommen die ständig mit solch riesen Teilen.
 

Marvin_X

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
512
Nunja, zuviel Reserve ist nie verkehrt und wenn ich nur 120 Watt brauche und das Ding einen Wirkungsgrad von 80% hat, dann werden effektiv 150 Watt verbraucht. Nehme ich jetzt nen 550 Wattnetzteil das bei 120 Watt Abgabeleistung keine 80% schafft, wäre das 1.200 Watt Netzteil besser + Resourcen nach oben, oder glaubt hier wirklich jemand, dass auf Dauer immer mehr Leistung bei weniger Verbrauch realisierbar ist? Irgandwann ist schluss mit der Verbrauchsoptimierung.
 
D

DarkInterceptor

Gast
marvin hat recht.
besser nen rießen NT mit gutem wirkungsgrad als nen kleinscheiß das mehr braucht.
aber trotzdem sind 1200 watt fürn regulären zocker ohne tripple sli oder quad CF sinnfrei
 

Krise

Ensign
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
212
bei nem 550Watt NT sind die 120W Verbrauch aber schon fast 20%
die müssen bei nem 80plus zertifiziertem NT dann auch mindestens 80% Wirkungsgrad haben ^^
 

phoenix_smr

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
33
war nicht bei diesem "50 GHz" PC von Coolermaster, den sie auf der Cebit gezeigt haben, ein 1000W Netzteil drin?
Das hat dann aber auch 5 Quadcores versorgt... Also ich denke, dass sowas hier kein Mensch braucht, zumindest nicht in den nächsten 5 Jahren!
 

Doriwan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
423
A

Adam Gontier

Gast
Das Netzteil ist vollkommen sinnlos, lieber ein 500 oder 600 Watt Netzteil mit 90% Wirkungsgrad, da hat man viel mehr von, weil nur die, die eXtrem benchen eventuell ein 1200Watt Netzteil brauchen.
Denn 500/600 Watt Netzteil werden öfter gekauft als 1200W!
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
Ist doch nichts! Mein Backofen hat 1500W!

Manno!
200W, passive Kühlung, 80Plus Gold, modulares Kabelsystem,
mit hoher Qualität im Retail Markt für unter 100 EUR.
Wo bleiben diese Netzteile?

Scheinbar wagt sich nur be quiet mit ihren Pure Power
Netzteilen in Ansätzen in diese Richtung.
Die Teile sind günstig und versorgen sicherlich 95% aller PC problemlos.

Damit könnten wesentlich mehr Nutzer etwas anfangen,
als mit diesen sinnfreien Potenzstützen.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MixMasterMike

Gast
absolut unsinniges produkt

im 21sten jahrhundert sollte sich das alles eher in die andere richtung entwickeln, damit auch die letzten hardwarefreaks endlich kapieren dass sowas auf dauer nicht geht
 

Tekpoint

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.186
Naja,also 5 Jahre wird es bestimmt nicht mehr dauern. 1000 Watt Netzteile werden ja auch schon in noch halbwegs normalen Systemen verbaut,z.B. hier:

http://www.combatready.de/product_info.php?cPath=301_314&products_id=16640
da stimme ich dir zu und wenn man mal schaut wie die leistungsaufnahme von cpus bzw gpus in den letzten jahren zugenommen hat und wir immer mehr leistung wollen. da wird ein 1000watt netzteil bestimmt mal standart. habe mir auch erst vor paar tagen ein 600wattteil geholt weil ich mit 400 ne mehr hin kam.

Marvin_X: dir stimmt ich auch zu hundert prozent zu, warum ein netzteil kaufen was alleine schon die hälte seiner maximal leistung frisst^^
 

NDW.

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
758
also übern nen cb test würde ich mich schon sehr freuen... aber wie schon gesagt wer braucht bitte 1200w? ich denke mal keiner und vorallm nicht seitdem wie welt auf den energiespaar trip gekommen is
 
L

LinuxNoob

Gast
Also nehmen wir mal an die Energiepreise steigen weiter, sprich Strom wird Jahr für Jahr teurer ( erstmal anzunehmen ) dann sollte man doch davon ausgehen, dass die Leute nach stromsparenden aber dennoch leistungsfähigen System lächzen. Wenn ich nun aber hier ein 1200W Netzteil sehe, was "High-End" Systeme befeuern soll, die einen zunehmenden Stromverbrauch haben - muss ich mir die Frage stellen ob ich zur Minderheit gehöre die die Kosten senken wollen oder ob diejenigen die immer nach "High-End" schreien ihre Stromrechnung von Mama und Papa bezahlt bekommen...
 

Fictivision

Banned
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
458
1200W - Jesus Christ.

Selbst ein Seasonic M12D-750 reicht locker für Quad-SLI der jetzigen Generation.
Mal sehen wie sich das beim GT300 mit Quad-DLI in punkto Volllastverbrauch verhält und dann noch das M12D reicht.
 

.p0!$3n.

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
725
Das Netzteil ist vollkommen sinnlos, lieber ein 500 oder 600 Watt Netzteil mit 90% Wirkungsgrad, da hat man viel mehr von, weil nur die, die eXtrem benchen eventuell ein 1200Watt Netzteil brauchen.
Denn 500/600 Watt Netzteil werden öfter gekauft als 1200W!
Na sinnlos isses nicht. Aber diese neue Technik interessiert mich... schon bei 10% last über 80% Wirkungsgrad. Scheint vielversprechend.

Aber inur so am rande:
Das Netzteil bietet auf vier getrennten 12-Volt-Strängen jeweils 40 Ampere
Wenn ich in Physik richtig aufgepasst habe müsste das dann:
40A*12V=480W sein. Und dann vier davon, macht 1920W :freak:
Und 5V und 3,3V noch nicht mitgerechnet.

Irgendwas ist doch da falsch!? Wobei mir 40 A sehr hoch erscheien, wenn die Leistung stabil geliefert werden soll.:freak:
 

Piepsi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
437
also finde auch das man die nächsten jahre erstmal keine 1200 Watt braucht aber der wirkunsgrad von 80+ bei 10% auslastung ist schon gut ;)

mfg piepsi
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.936
@.p0!$3n.:
Es handelt sich hierbei um die max. Leistung der jeweiligen einzelnen vRails, die aber sicherlich nicht von allen gleichzeitig abgefordert werden kann. Viel interessanter wäre ja mal die combined-Power, also die Leistung, die von allen 12V-Rails gleichzeitig abgefordert werden kann, weil wirklich nur die ausschlaggebend ist. Bei dem Netzteil dürfte sich die combined auf 12V aber um die 1100W bzw. ~91A bewegen.

Ontopic: Das Netzteil ist mal wieder sinnfrei. Zeig mir einer mal ein System, das es tatsächlich schafft dieses Netzteil von 10% (120 Watt) bis 80% (960 Watt) zu belasten, um es auch wirklich auszureizen. So ein System braucht ja zwingend einen übergetakteten QuadCore, 3 übertaktete Mehrkern-Grafikkarten, Peltierkühlung auf alles was wärmer als 20° wird, eine Batterie an Festplatten und das Gehäuse besteht am besten aus hochdrehenden Delta-Lüftern. Dann wären wir vielleicht bei 960 Watt und das Netzteil wird gut ausgelastet - dann zeig mir aber mal jemand, wie das System wieder auf ~120 Watt runterkommt um den Marketingwitz "80% Wirkungsgrad bei 10%!" zu bedienen, mit welchen Stromspartechniken bitte?
Für einen Hardwaretester mit unterschiedlichsten Setups mag das Netzteil gut sein, aber nicht für den normalen Kunden, dem durch solche Umspannwerke nur wieder suggeriert wird, das solche Netzteile tatsächlich notwendig wären und sich vom entsprechend profitgeilen PC-Händler besabbeln lässt. Bah!
 
Zuletzt bearbeitet:
Top