Bericht C:\B_retro\Ausgabe_41\: Die Sony PlayStation

SVΞN

Redakteur a.D.
Registriert
Juni 2007
Beiträge
22.700
tl;dr: Am 3. Dezember 1994 veröffentlichte Sony die unter dem Codenamen PSX entwickelte erste PlayStation und düpierte damit die etablierte Konkurrenz aus dem Hause Nintendo und Sega, die mit dem Nintendo 64 und der Sega Dreamcast wenig entgegenzusetzen hatten. Sony verkaufte bis 2006 mehr als 100 Millionen Exemplare.

Zum Bericht: C:\B_retro\Ausgabe_41\: Die Sony PlayStation
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Speichenrad, Öcher Tivoli, ElectricStream und 21 andere
Da kann ich nur sagen: danke Nintendo!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Highskilled, m4c1990, usernamehere und 9 andere
Meine erste Konsole, damals war ich so Jung das ich nichtmal wusste was das ist... Egal, bei Driver durch das Tutorial gecheatet und weil man nicht verstand was das Ziel des Spiels war einfach versucht möglichst Spektakulär das Auto zu schrotten :daumen:

Leider habe ich heute nur eine PS2 Slim ohne Netzteil, PS1 und PSone ist abhanden gekommen :grr:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: usernamehere, Dirty_Harry, Cyron2k und 6 andere
Eine der größeren Speicherkarten:
IMG_20200802_155036-01.jpeg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AlextK, dideldei, Cyron2k und 13 andere
Wie manche Entscheidungen doch die Technikwelt beeinflusst haben. Ohne Nintendo keine Playstation in ihrer jetzigen Form.

Für mich als Kind hat die Playstation damals für Begeisterung gesorgt. Hab nie eine besessen aber zum ersten Mal Spyro oder Tomb Raider bei anderen zu erleben war eine tolle Erfahrung.
Hoffen wir, dass mit der nächsten Playstation weiterhin besondere Spiele erscheinen.
Danke für den Artikel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: aid0nex, BLACKDIAMONT, Zitterrochen und eine weitere Person
Ach das waren noch Zeiten. Umgebaute PSX und die jap. Tekken 3 Version. 😍
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Knighty, Swiffer25, Cyron2k und eine weitere Person
Ich kann mich noch an einen Metal Gear Solid Marathon bei einem Kumpel während der Sommerferien erinnern... good times :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: aid0nex, Zitterrochen, Mr Peanutbutter und eine weitere Person
habe meine am ersten Tag noch geholt und war voll geflasht. Die konnte man noch mit dem Feder Trick austricksen
und Import oder gebrannte Spiele spielen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ChrisM und ThePlayer
Dieser Introsound erweckt in mir noch immer Glücksgefühle. Dazu direkt danach das Intro von Resident Evil, und ab geht es zurück in die Kindheit. Geile Konsole. Nach dem Super Nintendo die für mich spannendste.

Danke für den Artikel!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 9t3ndo, Cyron2k, Dirty_Harry und 9 andere
Die PSX war damals einfach nur genial.
Die Spiele waren super auch wenn Nintendo da mit seinen Titeln locker mithalten konnte.
EIn guter Kumpel von mir hat damals als Schüler extra gejobbt etwa 2-3 Monate und hat sich ende 1996 die PSX als Import für 1400DM gekauft. Das war damals ein Riesen Batzen Geld, vor allem für einen 18 Jährigen Schüler.
Nur wenige Monate später erschien die PSX hier in DE und er war so sauer vom dem Geld hätte er fast 3 PSX kaufen können.
Später hatte jeder eine PSX gehabt.
@SV3N Was mir noch einfällt ist die Möglichkeit ohne ModChip "Sicherheitskopien" und Import Games zu zocken.
Ich sage nur Zahnstocher Trick und dann war es noch wichtig welche Serie der PSX das war.
Oder auch das die PSX teilweise Probleme mit der Hitze bekommen konnte. Viele haben sie dann mit einem Ventilator gekühlt damit die nicht Abstürzt.
Die Games damals Tekken, Gran Turismo oder FF einfach der Hammer. Damals bei GT hatte ich teilweise das Gefühl fast Fotorealistische Grafik zu sehen.

@Synxalot Oh ja das PS Intro und dann Resident Evil. Habe ich mit einem Kumpel zusammen abwechselnd in einer Nacht in den Sommerferien durch gezockt. Man war das spannend und gruselig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: noxiD
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: ixu, daRocket, fox40phil und 3 andere
GT Mag wohl in der Liste der spiele fehlend ie die PS1 damals so erfolgreich gemacht haben. GT war für mich damals der Kaufgrund.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: hurcos, aid0nex, CoNk3r und eine weitere Person
Obwohl vor meiner Zeit habe ich neben der PS2 noch einige PS1 Titel hier liegen (war glaube ich abwärtskompatibel?) Dazu gehört FIFA 2002 zur Weltmeisterschaft, Tony Hawk und ein Harry Potter Spiel. Die PS2 habe ich 2004 im Alter von 7 Jahren geschenkt Bekommen und vom Onkel kamen die PS1 Spiele. Die PS1 müsste der auch noch haben, muss ich mal nachforschen. :D

Ich werd zukünftig alle Konsolen die ich habe (PS 1,2,3) zusammen mit der neuen PS5 im TV Schrank lassen. Denn benutzt werden sie noch gelegentlich.
 
Damals konnte man noch gut Geld verdienen mit den Sicherheitskopien, aber hat such mega lange gedauert mit dem 2×Fach Brenner. Zwischen 20 und 30 DM konnte man nehmen....

Geile Konsole und die Erfindung vieler bekannter Games!
GranTurismo
Tekken
Spyro
MetalGearSolid
Etc..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ThePlayer
Danke wie immer für den schönen Beitrag. Könnte mir heute noch in den Allerwertesten beißen, dass ich mir die kleine PSone mit LCD-Bildschirm im Bundle beim Abverkauf damals zum Spottpreis nicht auch noch gegönnt habe.

Dass es nicht zu einer "SNES-Playtstation" gekommen ist, würde ich heute übrigens sogar als Win-Win-Situation für beide Seiten - Sony und Nintendo - sehen.

Nintendo hatte schon damals extrem starke Marken und eine restriktive Markenpolitik bzw. betrieb aufwendige Markenpflege und verdiente zum Teil an den Modulen von Drittherstellern mit. Die fortschrittliche und kostengünstige CD-Technik, bei der jedoch Raubkopieren von Spielen problemlos möglich wurde, hätte Nintendo vermutlich mehr Kosten als Nutzen gebracht, auch weil es für die Firma überlebenswichtig war, an den Spielen zu verdienen. Anders beim Hardware-Hersteller Sony.

Sony hingegen startete als Spielehersteller ja aus dem Nichts und wollte in erster Linie die Etablierung einer neuen Hardware-Marke ("Playstation") als Ziel. Dafür war der Weg, Software möglichst günstig und breitflächig für Jedermann verfügbar zu machen, ideal - auch wenn Raubkopieren da ein ungewollter, aber doch hilfreicher Nebeneffekt war. Umso spannender, dass man heute mindestens genauso restriktiv mit dem eigenen Ökosystem verfährt wie Nintendo damals.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Cyron2k, Coca_Cola, evilhunter und eine weitere Person
Die Frage Playstation oder Nintendo 64 hat sich uns damals nicht gestellt. Zwei Freunde und ich hatten Geld zusammengeschmissen und beides gekauft.

Die Konsolen und Spiele wurden dann in den drei Haushalten durchgetauscht und auch viel gemeinsam bespielt.

Zum Glück war die Aufspaltung in verschiedene Fanlager hierzulande nicht so prägnant wie z. B. in den USA, wo die "Konsolenkriege" auch mit vergleichender Werbung von den Herstellern mit angestachelt wurde. "Genesis does what Nintendon't" und ähnliches.

Natürlich gab es hier auch Präferenzen und Neckereien, aber zumindest in meinem Bekanntenkreis und in der Schule hielt sich solches Gebahren jedoch stark in Grenzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: paganini
Der Artikel liest sich wie eine Wikipedia-Zusammenfassung eines Mittelstufen-Schülers. Schade, das Thema hätte so viel mehr zu bieten.

Zum Beispiel aufgegriffen in diesen Videos:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tha_mos, Nahkampfschaf, CoNk3r und 5 andere
Zurück
Oben