Bericht C:\B_retro\Ausgabe_49\: Die ersten ATi Radeon

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.010
tl;dr: Ende 2000 brachte ATi die erste Radeon als Nachfolger der Rage-Serie auf den Markt, die kurz darauf als Radeon-7000-Serie gegen Nvidia und 3dfx antrat. Anfänglich noch ohne numerische Bezeichnung, sollte die Radeon eine neue Zeitrechnung für ATi einleiten, die bis heute mit der AMD Radeon RX erfolgreich Bestand hat.

Zum Bericht: C:\B_retro\Ausgabe_49\: Die ersten ATi Radeon
 

Pana

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.291
Hallo Sven, Danke für einen weiteren Retro-Artikel. Bin dabei über den Link zum Test der Radeon 8500 gestolpert und frage mich, warum aktuelle Test im Vergleich so reduziert und detailarm sind. Kommt das nur mir so vor?
 

benneq

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
10.691
Das war meine. Eine Radeon ohne Nummer. Aber in der Variante mit S-Video und/oder Composite soweit ich mich erinnere.

Hat damals zusammen mit einem Pentium 3 500 MHz und 512MB RAM sehr viele LAN Partys mitgemacht :)
 

franeklevy

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.555
@SV3N
AMD hat ATi im Jahr 2006 übernommen.
 

AS2370

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
40
@SV3N
danke für einen weiteren schönen Retro-Artikel ;)

Ab 2010 wurde das Verkaufslabel "ATI" dann endgültig fallen gelassen. Mit der HD5x00 serie endete es dann und fortan wurden alle Folgeserien unter "AMD" Radeon vermarktet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

Bully|Ossi

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.177
Meine erste "Radeon" War die 8500, damit war ich echt zufrieden. Meine erste ATI war die Mach 64 damals und vor der 8500 die Rage 128 oder sowas. Dazwischen dann GeForce 256 und GeForce 3 Ti 200. Den Rechner mit der GeForce 3 Ti200 hatte ich verkauft und fürn schmalen Taler einen neuen mit der Radeon 8500 aufgebaut. Die war unglaublich preiswert zu haben für die Leistung damals.
 
Zuletzt bearbeitet:

franeklevy

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.555
Es wär übrigens Mal interessant in einer Zeitreise die Performance zu vergleichen, Karten der letzten 20 Jahre im Test mit der aktuellen Generation, gerade die synthetischen Benches sollten eigentlich hierfür gut funktionieren. Die tatsächlichen Leistungssteigerungen sind oft nur sehr verwaschen ersichtlich, da der typische GPU Test meist nur die aktuelle und maximal noch die vorletzte Generation betrachtet.
 
Zuletzt bearbeitet:

MaexxDesign

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.147
Danke für den Einblick in den Anfang der Radeon-Reihe ! 🥰

Randnotiz: Community-Mitglieder, die noch eine ATi Radeon der 7000er-Serie besitzen, sind wie gewohnt dazu eingeladen, entsprechende Fotos in den Kommentaren mit der Community zu teilen. Eine entsprechende Galerie nimmt die Redaktion anschließend mit Freude in diese Ausgabe von C:\B_retro\ mit auf.
Radeon All-In-Wonder 32 MB DDR R100

fs.jpg
1.gif


Radeon 64 MB DDR RV100 PCI

fs.jpg
1.gif


Radeon 32 MB DDR R100

fs.jpg
1.gif


Radeon 7500 64 MB DDR RV200

fs.jpg
1.gif


Radeon 7500 All-In-Wonder 64 MB DDR RV200

fs.jpg
1.gif



Es wär übrigens Mal interessant in einer Zeitreise die Performance zu vergleichen, Karten der letzten 20 Jahre im Test mit der aktuellen Generation, gerade die synthetischen Benches sollten eigentlich hierfür gut funktionieren. Die tatsächlichen Leistungssteigerungen sind oft nur sehr verwaschen ersichtlich, da der typische GPU Test meist nur die aktuelle und maximal noch die vorletzte Generation betrachtet.
Ich habe in den letzten 4 Jahren über 400 Karten mit 3DMark 2001 SE getestet und alles dokumentiert.
Von der ATI Rage und Riva TNT bis zur Radeon HD 7970 und GeForce GTX TITAN.
Aber Tabellen oder Diagramme habe ich nie angefertigt, was aber auf meiner To-Do-Liste steht.
 
Zuletzt bearbeitet:

andi_sco

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
5.736
Es wär übrigens Mal interessant in einer Zeitreise die Performance zu vergleichen, Karten der letzten 20 Jahre im Test mit der aktuellen Generatiin, gerade die synthetischen Benches sollten eigentlich hierfür gut funktionieren. Die tatsächlichen Leistungssteigerungen sind oft nur sehr verwaschen ersichtlich...
Der 3DMark 99 läuft tatsächlich auch noch unter Windows 10.
Schwieriger wird es da beim CPU Takt, den müsste man künstlich einbremsen. Wobei das Multi Core System immer noch leichte Vorteile hat.
Etwas ähnliches habe ich hier für die reine CPU gemacht.

Wenn Ihr Lust habt, testet eure Karten z.B. mal bei ca. 1200-1400 MHz CPU Takt und ich übertrage es dann in eine Excel Tabelle mit Diagrammen!
 

JBG

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
576
Hatte die Karte des Artikel-Fotos als Nachfolgerin für eine GeForce 2 Ultra, die mir leider durch Undichtigkeiten bei selbst gebauten VRAM-Wasserkühlern gestorben ist (das tat damals weh).
 

Karre

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.828
7000er Serie hab ich nicht.
eine 9500pro für mein RetroPC aber 🤔

interessant wär die Leistung nochmal abzubilden, wie es mit den letzten (freien) Treibern dann aussieht..
 

Anhänge

Haggis

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
430
Davor waren die ATI-Karten ziemlich uninteressant.
Der Rage-Chip wurde mehrmals refreshed und auf Karten mit der Bezeichnung "XPERT@home" verkauft :freak:
Allerdings hat es die Leute damals noch interessiert, ob die Karte die CPU beim DVD-Glotzen entlasten kann, ich glaube das hat ATI dann für die letzten Rage-Generationen vermarktet.
 

andi_sco

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
5.736

RaptorTP

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
12.398
@MaexxDesign

auf der Liste steht ?!

Hast du alle diese Karten in Reichweite oder wie ? :)

Danke für die Bilder und GPU-Z Screens.

An die passive Sapphire kann ich mich noch gut erinnern.

Wobei es bei mir im roten Lager erst mit der 9600 XT Fireblade von Sapphire losging.
Damals von E-BUG noch. Es hieß: HL2 Key KANN drin liegen, muss aber nicht.

BÄÄMMMM !!!! wer hat HL2 gezockt ?? xD
 

Norebo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
378
Meine erste ATI Karte - bis dahin hatte ich was 3D-Beschleuniger angeht (angefangen mit den Würg 3D Enschleunigerkarten) eine Voodoo Rush, Voodoo Banshee, eine Kombi aus Riva TNT2 MX und 2x Voodoo 2 SLI, Geforce 256, Geforce 2, verschiedene Geforce 2 Ultra (die waren alle defekt und der Grund zum wechseln zu ATI).

Von den genannten hat mich nur die Riva TNT2-Voodoo2 SLI Kombi zufriedengestellt, auch was die Signaqualität anging, die wegen der CRT Monitore starken Einfluß auf die Bildqualität hatte.
Zu der Zeit hatte ich einen NEC Multisync Monitor, Typ weis ich nicht mehr, aber hervorragendes Bild bei gutem Eingangssignal.

Die Geforce 256, Geforce 2 waren auf dem Level der Vood Rush Billigstkarte, komplett unakzeptabler verwaschener Pixelmüll.
Die Geforce 2 Ultra waren komplett Buggy und haben schon auf dem Desktop Artefakte und in spielen nur Bildmüll dargestellt.
Das muß eine komplett verbuggte Lieferung gewesen seine, eine war Gigabyte und die anderen weis ich nicht mehr - MSI vielleicht (ich hab die nach der Arbeit gekauft und schon am anderen Tag zurückgebracht und eine andere versucht, der Verkäufer konnte es nicht glauben aber auch bei denen gab es nur Bildmüll).

Als die alle nicht gingen sagte mir der Verkäufer sie hätten jetzt nur noch eine ATI da, das wäre etwas ähnliches von einem anderen Chiphersteller und mir wars inzwischen zu bunt und einer von mehreren Sargnägeln, warum ich heute keine NV-Produkte mehr benutze, so das ich zugriff.

Und Wahnsinn, was bekam ich das für eine absolut überlegene Signalqualität und zum ersten Mal hatte ich eine Karte, die sich auch in 32 Bit gut und flüssig anfühlte, Brillante Farben und gestochen scharfe Pixel lieferte.
Seitdem nur noch ATI und 32 Bit!

PS: Und ich hab sie gekauft, bevor sie als Radeon 7000 bezeichnet wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

TrabT

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
824
Die Radeon 7500 war die erste Graka die ich mir von meinem hart verdienten Geld eines Ferienjobs im Gartenbau gekauft hatte :D

War damals Stolz wie Bolle so ein Teil zu haben :) liegt immer noch in meinem Regal als Ausstellungsstück

IIrgendwann ist mir der Lüfter kaputt gegangen und ich habe einen etwas größeren Gehäuselüfter oben drauf geklebt und das Kabel mit Hilfe meines Vaters an den neuen gelötet :D lief super weiter bis irgendwann eine neue kam :)
 
Top