Bericht C:\B_retro\Ausgabe_70\: Sega Game Gear

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
16.042
Als Handheld-Spielkonsole der 4. Generation trat der Sega Game Gear ab 1990 gegen den Nintendo Game Boy und den Atari Lynx an. Obwohl technisch und grafisch dem fast 120 Millionen Mal verkauften Welterfolg von Nintendo überlegen, zog der Game Gear als tragbares Master System in der Gunst der Spieler deutlich den Kürzeren.

Zum Bericht: C:\B_retro\Ausgabe_70\: Sega Game Gear
 

duke1976

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
478
Neben dem Master-System die einzige Sega Konsole, die ich nicht hatte. Dafür besaß ich den Atari Lynx (1. Gen). Für mich war Handheld letzten Endes aber doch nicht so interessant, wie die Heimkonsolen. Ich habe den Game Gear aber insgesamt sehr positiv in Erinnerung. Wer ihn hatte, war sehr glücklich damit.
 

DJMadMax

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
5.091
Auch hier wieder vielen Dank an @SV3N und die gesamte CB-Redaktion für den schönen Nostalgie-Ausflug in die Vergangenheit :)

Meinen SEGA Game Gear mit frisch getauschten Kondensatoren und aufpolierter Frontscheibe habe ich hier (neben ca. 30 weiteren Handhelds) immer griffbereit liegen :)

Persönliches Lieblingsspiel auf dem Game Gear: Devilish

PS:
Mit dem Master Gear Converter (Master System-Adapter für den Game Gear) wird der kleine Knubbel dann vollends zur 100%igen Master System-Klon-Konsole.

Über den Nomad kann man dies übrigens nicht behaupten, denn es gibt mindestens EIN Mega Drive-Spiel, das auf dem Nomad nicht zu 100% gespielt werden kann: X-Men
Dieses Spiel erfordert tatsächlich an einem Punkt das Betätigen des Reset-Schalters des Mega Drives, welchen der Nomad NICHT besitzt ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Godfather101

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
572
Perfekt, gerade in den zug eingestiegen und der retro artikel ist da. Danke dir sven.

Ich hatte damals schon nen game boy da gabs dann keinen anderen handheld mehr. Bei den stationären konsolen hab ich dann aber ein paar jahre später zu sega gegriffen(mega drive).

Wie immer danke dir für den tollen artikel @SV3N
 

bensel32

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
6.540
Ach mein Game Gear. Was hat das Teil für Batterien geschluckt. Aber das war damals wohl Nebensache ;)


"3,2 Zoll großen Display mit 160 × 144 Pixeln und 4.096 Farben" ? Da würden wohl einige heut jammern und mind. 720p fordern🤣
 

DJMadMax

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
5.091
Wenn man sich das mal so überlegt, der Sega Game Gear hatte Farbe und Hintergrundbeleuchtung!

Was der Game Boy erst mehr als 10 Jahre später schaffte.
Der Game Boy hat wunderbar bewiesen, dass man die perfekte Gratwanderung zwischen Kosteneffizienz und nötiger Technik schaffen kann. Während der ATARI Lynx, der Game Gear, der Wonder Swan (Color) und viele weitere mit Technik nur so strotzen wollten, war es Nintendo stets egal, wie viele Pixel das Display auflöst und wie toll der Soundchip letzten Endes ist:

Das Gerät sollte einfach zu bedienen sein, kostengünstig für jeden erschwinglich und gleichzeitig mit einer fantastischen Spielebibliothek auftrumpfen können.

In mindestens einem dieser Punkte hat die Konkurrenz stets versagt.
 

Kuhprah

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
921
Oh ja.. hab ich auch noch einen hier :) Geiles Teil.

Aber das geilste von SEAG war mein MultiMega :) Geniales Stück Hardware :)
 

Toni_himbeere

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.165
Wenn man sich das mal so überlegt, der Sega Game Gear hatte Farbe und Hintergrundbeleuchtung!

Was der Game Boy erst mehr als 10 Jahre später schaffte.

Nene... da verdreht jemand etwas die Vergangenheit😉
100% wollte kein anderer die Beleuchtung realisieren, weil die einfach zu viel energie gesaugt hat und das zu recht.

Ich hatte auch einen GameGear und das Teil war toll... solange du nicht mobil spielen wolltest...

das Teil hat eben wegen der Hintergrundbeleuchtung soviele Batterien gefressen wie die Mädels auf der Reeperbahn Nudelsalat.

Es war eben auch deswegen zurecht dem Gameboy absolut unterlegen... der war zwar nur grün und ohne Beleuchtung(diese aufschnall Lupe zähle ich nicht) aber er hielt gefühlt ewig.

Dazu brauchte der GameGear glaub 6 Batterien, der GameBoy nur 4... und damals waren Batterien noch teuer.

Der GameGear hatte richtig gute Spiele, wie Mickey Mouse, Wonderboy und ich hab Batmans Return geliebt.

Aber wirklich gebrauchen konnte man ihn nur im Auto oder zu Hause in Steckdosen Nähe.
 

Captain Mumpitz

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
12.184
Ich bin der einzige Mensch den ich persönlich kenne, der einen Game Gear hatte. Und ich hab ihn geliebt ❤️
Evander Holyfields Boxing war rudimentär, aber süchtigmachend. Und Sonic war sowieso grossartig.

Der Batteriekonsum war zwar übel, aber das Teil war trotzdem so geil.

Ich durfte nie einen Game Boy haben, aber letztendlich hat mein Papa dann einem Arbeitskollegen den GG abgekauft.
Danke Paps 🥰
 

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.818
Ein cooler Handheld war der Gamegear. Allerdings relativ ungeeignet für den Betrieb unterwegs, da er extrem viel Strom verbrauchte. Meinen habe ich praktisch nur zu Hause und an der Steckdose betrieben. Und vor ein paar Jahren hat dann das Display den Geist aufgegeben, leider.
 

ThePlayer

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
909
Den Game Gear wollte ich damals unbedingt haben.
Ein Kumpel in der Schule hatte den. Dagegen sah mein Game Boy echt alt aus.
 

Dr. MaRV

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
6.506
Wenn man sich das mal so überlegt, der Sega Game Gear hatte Farbe und Hintergrundbeleuchtung!

Was der Game Boy erst mehr als 10 Jahre später schaffte.
Das war auch der Grund, warum man mit einem Game Boy laut Wikipedia 14 Stunden und mit einem Game Gear nur 5 Stunden spielen konnte. Beim Game Boy stimmt das, aus eigener Erfahrung damals.
Der Game Gear war mit 299 DM auch doppelt so teuer wie der Game Boy, das waren zu Anfang der 1990er echt hohe Beträge. Für die Zielgruppe (Kinder) nahezu unerschwinglich, wenn nicht irgendjemand aus dem Familienkreis mithalf. Ich habe Pfandflaschen weggebracht und bin bei Oma und Opa "arbeiten" gegangen um 50 - 70 DM zu sparen, die damals für Game Boy Spiele aufgerufen wurden. Ich glaube die Game Gear Spiele waren ähnlich teuer, oder sogar teurer? Und beim Blättern in Otto- und Quelle-Katalogen träumte man immer davon neben dem Game Boy auch den Game Gear und den Lynx zu besitzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DJMadMax

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
5.091

demo4

Ensign
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
153
Mein Kumpel hatte auch eins, spielten immer in der Schulpause mit. Das Gamegear hatte 2 riesen Nachteile,
  • hohe Batterienverbrauch
  • und das stark spiegelnde Display, man konnte kaum damit Draußen spielen
 

lufkin

Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.407
Der GG war ziemlich fett.
Wir hatten damals nur nen Gameboy und den GG hab ich nur bei nem Freund mal in der Hand gehabt.
Hab mir Jahre später mal einen günstig bei Ebay geschossen, sogar mir TV-Tuner. Der Batterieverbrauch war aber echt übel und damals waren die AA-Batterien gefühlt 3x so teuer wie heute.
 

Ähnliche Themen

Top