News FSP bereitet Aurum-S-Serie mit sieben Modellen vor

Philipus II

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.194
FSP aktualisiert seine Mittelklasse-Serie und stellt sieben neue Aurum-S-Netzteile als Ablöse der bisherigen Aurum-Modelle vor. Die verwendete Plattform samt 80Plus-Gold-Wirkungsgrad werden weiterverwendet, Neuerungen gibt es beim Gehäuse, der Bestückung und der Stand-By-Effizienz.

Zur News: FSP bereitet Aurum-S-Serie mit sieben Modellen vor
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.515
War die News nicht ganz vollständig oder klingt das wirklich wie ein Rückschritt auf technischer Seite?
Die Einsparungen werden bestimmt nicht weitergegeben... oder hatten die Jungs Probleme damit ihre "höherwertigeren" Serien (aka größere Marge) ausreichend weit von ihrer Mittelklasse abzusetzen?
 

novle

Banned
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
620
erinnert mich an bequiet und noiseblocker lüfter
 

Reina

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
270
Also kurz: Aurum-S ist die Sparversion der alten Aurum


Was ist an japanischen Marken gut? Tja, was ist daran gut, Komponenten von einem seriösen Markenhersteller zu kaufen, anstatt Chinakram, dessen Datenblätter schonmal Phantasieangaben nach dem Prinzip Hoffnung enthalten...
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
Eigentlich dachte ich immer , ein Schaltnetzteil steht und fällt mit hochwertigen Elko´s .
Wenn die jetzt ankündigen "Wir lassen Qualitäts Japan Kondensatoren weg" ist das kein gutes werbewirksames Zeichen , zahle ich dann Goldstandard mit Chinaböllern inside ? ;)
 

Stefan Payne

Banned
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.631
Naja, leider keine Multi Rail Geräte mehr sondern Single Rail...

Der Cost Down Druck hat wohl auch FSP erreicht, denn nichts anderes ist Single Rail...
 

Hakto

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.331
Lowcost Druck? xD Die Aurum-Serie ist schon Budget in der 80+ Gold Kategorie. Der Lüfter ist z.B. scheiße (dreht extrem hoch selbst bei Minimalbelastung) Von mir aus können die ganz vom Markt nehmen.
 

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Technisch ein Rückschritt. Einzig die Auslegung ab 400W Nennleistung ist als positiv zu bewerten. Aber lieber zahle ich nen 10er mehr für ein Gerät mit japanischen Kondensatoren, als da knauserig zu sein. Da nutzt auch die 80+ Gold Zertifizierung nix.
 

a-u-r-o-n

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
865
Mal schauen wie lange die Garantie hier ist.^^
 

soulpain

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
16.047
Der Lüfter ist z.B. scheiße (dreht extrem hoch selbst bei Minimalbelastung) Von mir aus können die ganz vom Markt nehmen.
Dass er so schnell dreht, hat aber erstmal was mit der Steuerung zu tun und nicht mit dem Lüfter. :p
Dieselben Lüfter werden immerhin auch von be quiet! verwendet (die SilentWings kommen von Protechnic).
 

chriss_msi

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.564
Das Netzteil wird sich quasi selbst vernichten.
Keine japanischen Kondensatoren heißt, dass bei 80-85°C Schluss ist und der Überhitzungsschutz greift erst sehr spät ein, wie wenn man bei einem Motor immer erst bei 6k U/min in den nächsten Gang schalten würde und nur darauf wartet, bis er hoch geht.
 

Held213

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
11.068

riDDi

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.548
Keine japanischen Kondensatoren heißt, dass bei 80-85°C Schluss ist und der Überhitzungsschutz greift erst sehr spät ein
Mein Seasonic S12 hat auch "nur" 85° Kondensatoren und das läuft trotz Umbau auf langsamen Silent-Lüfter schon seit etlichen Jahren zuverlässig in meinen spärlich belüfteten Silent-Systemen. Richtig, Systemen. Ich habe bisher keinen Grund gesehen es zu tauschen, ganz im Gegensatz zum Rest.
Das Aurum hat einen aufgeräumten Innenraum und eine sehr hohe Effizienz, wo sollen dort Temperaturen in dieser Größenordnung erreicht werden? Genauso wenig machen chinesische Kondensatoren die neue Serie gleich zu "Chinaböllern".
 
Zuletzt bearbeitet:

Tinpoint

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.672
Was haben alle mit dem S bei abgespeckten Varianten , COugar GX-S, FSP Aurum S ist das das neue LE, VANTA, SE :D

Einerseits werden Japanische Elkos etwas durch Marketing aufgebauscht, vor allem in Netzteilen!

Andererseits führt der Einsatz von Fragwürdigen Elkos zum Vorzeitigen Ausfall. Siehe Monitore/FlachBild TV die eigentlich eine sehr lange Lebenszeit haben, Sollbruchstelle sind dann 20c Elkos.

Bei einer LowBuget serie ist aber verständlich das keine Japanischen Elkos mehr eingesetzt werden.
 

Slamraptor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
329
Also ich habe bisher eigentlich nur schlechte Erfahrung mit FSP gemacht, von daher würde ich sagen FSP steht für: Furchtbar Schlechte PSUs. Der Verzicht auf japanische Elkos dürfte diesen Ruf unterstützen. ^^

Auch bei bequiet war das ein Griff ins Klo. Ich habe mittlerweile innerhalb meiner 5 Jahre Garantie, das 2. Straightpower, obwohl ich ursprünglich ein Darkpower P7 hatte. ^^

Aber naja, ich habe FSP immer als low budget und OEM Anbieter für FertigPCs gesehen, von daher dürfte sich dieser Schritt für jenes Unternehmen lohnen. Mag sein das es hier auch User gibt die andere Erfahrungen mit denen gemacht haben. Mir kommt nur noch Enermax und Seasonic ins Haus, der Rest kann mir gestohlen bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

SoilentGruen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.786
Hab zwei Aurum 400 Gold in Betrieb, läuft prima.... nicht so wie der Dreck von bequiet.
Ich hoffe mal, dass die nicht den selben Fehler machen wie htc und jetzt mit Sparmaßnahmen die Qualität schleifen lassen.
 

Frosdedje

Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
8.546
Zitat von Slamraptor:
Also ich habe bisher eigentlich nur schlechte Erfahrung mit FSP gemacht, von daher würde ich sagen FSP steht für: Furchtbar Schlechte PSUs. Der Verzicht auf japanische Elkos dürfte diesen Ruf unterstützen. ^^
Nur weil man mit eingen FSP basierenden Netzteilen mal Probleme gehabt hat, ist es völliger Quatsch, zu
behaupten, dass die Netzteile von denen im allgemeinen schlecht sind und eine Meinung als Fakt stehen zu lassen.

Zitat von Slamraptor:
Auch bei bequiet war das ein Griff ins Klo.
Und auch dieser Satz ist vorallem aus heutiger Sicht für die Tonne.
Wenn es so wirklich wäre, warum setzt be quiet dann die Straight Power-Serien und bei den Dark
Power Pro-Modelle (bei den aktuellen P10 von 550- bis 750W) immernoch auf FSP Forton/Source als OEM?

Zitat von Slamraptor:
Aber naja, ich habe FSP immer als low budget und OEM Anbieter für FertigPCs gesehen, von daher dürfte sich dieser Schritt für jenes Unternehmen lohnen.
Die sind nicht nur im Low-End Bereich, sondern können auch solide bis gut High End Netzteile herstellen.
(Immerhin sind der Netztelproduzent auch im Retailbereich vertreten)

Zitat von Slamraptor:
Mir kommt nur noch Enermax und Seasonic ins Haus, der Rest kann mir gestohlen bleiben.
1) Gibt es nicht nur Enermax und Seasonic, die solide PC-Netzteilserien anbieten
2): Und warum?


Zitat von SoilentGruen:
Und warum?
Außerdem ist dieser Satz, dass be quiet im allgemeinen einfach nur schlecht ist, völlig daneben.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------


Zum Thema:
Es sieht so aus, dass FSP versucht, die Herstellkosten für die Aurum S-Serie zu drücken, um beim Thema
80 Plus Gold-Netzteile preislich weiter mithalten zu können zumal schon einige Netzteilserien wie die
LC Power Gold Series, Super Flower Golden Green Pro, die Cougar GX-S-Reihe, Seasonic G Series etc. im
400-500W-Bereich bereits Fuß gefasst aben oder werden, nur ist es nicht gerade schön, dass man die OTP
rausschmeißt.
Aber ich verstehe nicht warum mache sich deswegen aufregen, weil FSP Forton/Source bei der Aurum S-Serie auf
Kondensatoren von japansichen hersteller verzichten wird: Es gibt auch Anbieter von Kondensatoren, die
eine solide bis gute Qualität habenwie z.B aktuelle Kondensatorenserien von Teapo etc.

@Tinpoint: So ist es.
 
Top