News Heatkiller IV für RTX 2080 (Ti): Watercool kühlt Turing mit 800 Gramm Kupfer

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.116

pit92xfx

Ensign
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
167
Habe ebenfalls den Watercool Heatkiller für meine RTX FE 2080 Ti

und sie läuft super und übersteigt nie die 35 Grad ! und das bei 2175/7700 OC

kann den kühler nur wärmstens weiterempfehlen !
 

valin1984

Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.260
Du meinst wohl kühlstens...
Sorry... Es ist Sonntag morgen und das Zotenschwein braucht Frühstück... ;-)
 

Sologu

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
20
Der Vergleich mit dem Ek Block hingt ein wenig, der Watercool Block kühlt mehr Komponenten im vorderen Bereich und ist dem Ek auf jeden Fall vorzuziehen.

Davon mal abgesehen das der Watercool Block wesentlich schöner ist aber liegt ja im Auge des Betrachters :)
 

DonnyDepp

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.570
Warte immer noch auf den kühler von aqua computer...
Nur scheinbar bekommen die den nicht fertig :(
 

Sternengucker80

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.947
Das einzig Gute, die paar € für den WaKü, fallen bei dem Preis der TI auch nicht mehr ins Gewicht.
 

GERmaximus

Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
2.519
Der letzte ek hat schwer enttäuscht auf der 1080ti meines Kumpels.

Da fiel beim montieren schon das viel zu geringe Gewicht auf= zu wenig Kupfer

Seine ti deutlich wärmer.

800gramm hier sind eine Ansage
 
C

CPU-Bastler

Gast
Was für ein Schmarrn!

Im Premium-Segment darf es schon mal ein wenig teuer sein.
Silber und Gold leitet viel besser als Kupfer. Es kostet aber ein wenig mehr als Kupfer.

In sehr guten HiFi-Anlagen sind alle Stecker mit vergoldeten Kontakten ausgestattet. Das hört man.

Für den Budget-Bereich gibt es Alu-Kühler.

Ansonsten kann man auch mit Peltier-Elementen kühlen.
 

pit92xfx

Ensign
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
167

Schrotti

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.537
Was für ein Schmarrn!

Im Premium-Segment darf es schon mal ein wenig teuer sein.
Silber und Gold leitet viel besser als Kupfer. Es kostet aber ein wenig mehr als Kupfer.

In sehr guten HiFi-Anlagen sind alle Stecker mit vergoldeten Kontakten ausgestattet. Das hört man.

Für den Budget-Bereich gibt es Alu-Kühler.

Ansonsten kann man auch mit Peltier-Elementen kühlen.
So ein Unsinn.

Wärme wird am besten von Silber geleitet gefolgt von Kupfer und dann erst kommt Gold.
https://de.wikipedia.org/wiki/Wärmeleitfähigkeit

Alu ist Müll.
 

moki155

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
93
Was für ein Schmarrn!

Silber und Gold leitet viel besser als Kupfer. Es kostet aber ein wenig mehr als Kupfer.

In sehr guten HiFi-Anlagen sind alle Stecker mit vergoldeten Kontakten ausgestattet. Das hört man.
Was so schon mal nicht stimmt ! Richtige Reihenfolge wäre Silber -> Kupfer -> Gold
Gold wird nur als Kontaktmaterial genommen weil es nicht oxidiert. Und was man dort hört ist Esoterik.
Aber gut es kaufen ja auch Leute Lautsprecherkabel das von Jungfrauen bei Mondschein geküpft wurde
weil es dann reiner ist und besser klingt ;).
 

Spattel

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.479

Wasserkuehler

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
61
Was für ein Schmarrn!

Im Premium-Segment darf es schon mal ein wenig teuer sein.
Silber und Gold leitet viel besser als Kupfer. Es kostet aber ein wenig mehr als Kupfer.
Ähm, so eine unsinnige Antwort mit "Was für ein Schmarrn!" zu beginnen, erforderte eigentlich Gleiches entgegen zu setzen.
Reines Silber hat mit ca. 429 W/kg*K eine minimal höhere Wärmeleitfähigkeit als reines Elektrolytkupfer mit ca. 401 W/kg*K wie es für den Kühlerbau zum Einsatz kommt. Reines 999er Feinsilber ist aber zu weich um daraus Kühler zu bauen (925er Sterling-Silber mit dem das geht und auch getan wird, hat mit ca. 369 W/kg*K aber wieder eine geringere Wärmeleitfähigkeit als reines Kupfer), und Gold besitzt mit ca. 314 W/kg*K sowieso eine deutlich schlechtere Wärmeleitfähigkeit als Kupfer.

In sehr guten HiFi-Anlagen sind alle Stecker mit vergoldeten Kontakten ausgestattet. Das hört man.
Mit Verlaub - das hört man nicht. Aber vergoldete Kontakte sorgen dafür, dass es keine veränderlichen Übergangswiderstände an den Kontakten gibt, weil Gold nun mal nicht korrodiert. Das ist der Grund warum man bei elektrischen Kontakten allgemein gern auf Vergoldung setzt (nicht nur im HiFi-Bereich - auch im PC sind viele Kontakte deshalb vergoldet). Mit der Wärmeleitfähigkeit hat das aber nichts zu tun und mit dem Preis auch nicht, den vergolden ist nicht teuer - die Beschichtungen sind lediglich wenige µm dick.
Wenn es sich um vergoldete Hochstrom-Kontakte handelt, werden diese wegen der höheren elektrischen Leitfähigkeit meist aus Kupfer, manchmal auch aus Silber gefertigt, wenn die mechanisch nicht belastet werden, aber bei Kontakten die keine hohen Ströme übertragen (z. B. im HiFi-Bereich) kommen ganz herkömmliche Kontaktwerkstoffe zum Einsatz (Stahl, Messing, usw). Die elektrische Leitfähigkeit von Gold ist im Übrigen ebenfalls geringer als die von Kupfer oder Silber. Nur wegen der inerten Eigenschaften von Gold kommt es an Kontakten zum Einsatz und dient dort ausschließlich dazu den Übergangswiderstand konstant zu halten.

Für den Budget-Bereich gibt es Alu-Kühler.
Im Wakü-Segement jedoch nur in Ultra-Low-Budget Bereich und bei AIOs, denn Kupfer ist nicht teuer und das in jeder Hinsicht (insbesondere unter Korrosionsgesichtspunkten) zu bevorzugende Material für Wasserkühler, weshalb es auch in der überwiegenden Mehrheit der günstigen Wasserkühler Verwendung findet.

Ansonsten kann man auch mit Peltier-Elementen kühlen.
Wenn man möglichst ineffizient kühlen will und mehr als die doppelte Abwärme des zu kühlenden Bauteils mit erheblich größerem Aufwand abführen will, kann man das tun - sinnvoll ist es natürlich nicht.

Edit: ^ zu spät! :D
 
Zuletzt bearbeitet:

maxpayne80

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.912
Hammer, welche esoterischen Schmarrn man hier am Sonntag zu lesen bekommt .... :daumen:
@CPU-Bastler ... puh
 

DenMCX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.440
Also, wenn CPU-Bastler nicht einfach aus Spaß an der Freude und weil es Sonntag trollen wollte, weiß ich auch net :D
Es hat ja auch gut geklappt - 5-6 Leute sind direkt aufgesprungen :daumen:
 

iGameKudan

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.006
Ich schwanke ja noch zwischen den EK Vector- und den Watercool-Blöcken für meine MSI RTX 2080 Duke - optisch sprechen mich beide Blöcke auf ne andere Art und Weise an, aber welcher kühlt besser...? :D
 
Top