News Mainboards mit B365: Asus nennt Details zu zwei mATX-Einsteigerplatinen

Transistor 22

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2018
Beiträge
485
Ich finde es echt traurig das man bei Asus für 65€ immer noch den alten ALC 887 bekommt
 

Destyran

Ensign
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
132

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.562
Damit hätten wir nun also ganze SIEBEN Chipsätze für einen einzigen Sockel bei Intel. Ein Irrsinn.
Aber die Mainboardhersteller machen es mit und bringen auch hier wieder von Anfang an reichlich Modelle auf den Markt.

Bin ja mal gespannt, wie sich das mit Ryzen 3000 dann bei der AM4 Plattform noch entwickeln wird. Vielleicht bekommt man ja dann auch da endlich mal modern ausgestattete Boards im mittleren Preisbereich und nicht gefühlten Abfall aus dem Jahr 2005, wo überall noch der olle VGA Port Krempel verbaut wird, Display Port gänzlich fehlt und USB3.1 ein totales Fremdwort ist.
 

Botcruscher

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.397
AM4 bekommt doch "nur" einen neuen Chipsatz. Ansonsten wird sich da wenig tun. Alleine das ITX Segment...
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.413
Nicht mal das Standard ATX Format !

frankkl
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.562
AM4 bekommt doch "nur" einen neuen Chipsatz. Ansonsten wird sich da wenig tun.
Naja, aber dann sind die CPUs ja nochmal ne Ecke besser und konkurrenzfähiger. Vielleicht kommen die MB Hersteller ja dann mal auf den Trichter, dass diese ganze Ryzen Sache durchaus Potential hat und man da auch abseits von Intel Geld verdienen kann, wenn man einfach mal gescheit ausgestattete Boards bringt.

Dass AMD seinen Marktanteil durch Ryzen mittlerweile schon doch wieder ganz gut steigern konnte, muss doch auch diesen Trantüten bei ASUS und Co. endlich mal aufgehen.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
37.152

Xes

Commodore
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
4.458
Wie wäre es mal mit einem günstigen AM4 ITX-Board für unter 80€?
Kann ja eigentlich nicht sein, dass man einen schicken Ryzen 3 2200G günstiger bekommt als das passede Board dazu...
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.562
Verstehe ich auch nicht. Mit dem A320 Chipsatz hat man eigentlich beste Voraussetzungen für günstige ITX Boards.
Bei Intel gehts ja auch.
 

Discovery_1

Lieutenant
Dabei seit
März 2018
Beiträge
812
4 Speicherbänke auch für qATX finde ich immer gut. Für den Multi-Media PC hole ich mir auch kein ATX-Board mehr.
 

RYZ3N

Commodore
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
5.064
Weshalb es keine günstigen AM4 Mini-ITX Boards mit A320 gibt, wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben.

Die Leute schreien ja quasi danach, um Athlon 200GE und Ryzen 3 2200G sinnvoll im Kleinformat verbauen zu können.
 

xexex

Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
7.232

Illunia

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
939
Na immerhin sind die Boards hübsch lackiert.
Wenn sie da genug punkten können spielt der Rest keine Rolle.
"Features" sind doch eher was für Nerds.

Bitte noch als ROG-Version mit dem i-Tüpfelchen RGB!
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
49.867
Das finde ich auch irgendwie blöd, denn dafür das eben kein USB 3.1 Gen2 da ist, hat der B365 ja wenigstens mehr (bis zu 20 statt 12 beim B360) PCIe 3.0 Lanes, nur kann man diese ja auf den kleinen Platinen schlecht nutzen. Selbst das PRIME B365M-A hat neben dem x16 Slot mit den Lanes von der CPU nur zwei x1 Slot, also davon hätte wenigstens einer gerne x4 breit sein dürfen.
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.562
Bei den meisten Mainboards dürfte der Onboard Sound vermutlich eh ungenutzt brach liegen.
Stimmt, deshalb verkaufen sich diese ganzen per Klinke angeschlossenen PC Lautsprecherssteme auch so unheimlich gut. Weil niemand diese onboard Anschlüsse nutzt, sondern mit USB oder gar dedizierter Soundkarte rumhantiert, ist klar.
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.413
Das finde ich auch irgendwie blöd, denn dafür das eben kein USB 3.1 Gen2 da ist, hat der B365 ja wenigstens mehr (bis zu 20 statt 12 beim B360) PCIe 3.0 Lanes, nur kann man diese ja auf den kleinen Platinen schlecht nutzen.
Nutze auch gerne PCIe Karten für zum beispiel Schnittstellen erweitern von M.2 oder USB 3.2 könnte ich mir vorstellen u.v.m. heutzutage nutzt man sein System immer länger sodas Zusatzkarten noch wichtiger werden,
übrigends bevorzuge ich auch Asus Mainboards.

AsusRam.jpg

frankkl
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
49.867
Neben, mit Zusatzcontrollern könnte man schnellere USB Ports nachrüsten, aber wenn man neben dem Slot für die Graka sonst eben nur x1 Slots hat, dann sehr ich schwarz, denn für x1 bekommt man weder schnelle Netzwerkkarten noch dürfte man die USB 3.1 Gen2 oder dann wenn es welche gibt, USB 3.2 Controllerkarte bekommt die in einen x1 Slot passen, da diese mehr Bandbreite brauchen als eine PCIe 3.0 Lane bietet.
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.413
Waren ja nur ein paar beispiele weil es bei einigen heist braucht man nicht würde auch immer was grösseres besses bevorzugen,
wenn ich überlege was ich an Zusatzkarten (z.b. Grafik,Sound,Parallel,TV,SCSI,USB ...) die letzten Jahrzehnte alles verbaut hatte !
 

Köf3

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
739
Top